Microsoft präsentiert zahlreiche Neuerungen für Entwickler

131


Im Zuge der BUILD-Konferenz in San Francisco hat Microsoft neben Windows Phone 8.1 zahlreiche Neuerungen für Entwickler vorgestellt. Dazu zählen universelle Windows-Apps, die sowohl auf PCs und Tablets als auch auf Smartphones funktionieren sollen. Des Weiteren hat Microsoft ein Update für App-Studio ausgerollt und den Windows Phone Store dahingehend aktualisiert, dass Entwickler auf Kritiken antworten können.

Universal Windows Apps

Mit „Universal Windows Apps“ minimiert Microsoft den Aufwand für Entwickler, eine App für sämtliche Geräte mit Windows zu schreiben. Für uns Nutzer bedeutet dies, dass man im günstigsten Fall zukünftig auf sämtlichen Windows-Geräten das gleiche Nutzererlebnis in Apps erfahren wird. Außerdem wird Entwicklern künftig die Möglichkeit geboten, App-Käufe über mehrere Plattformen gelten zu lassen, so dass Käufer eine Anwendung unter Umständen nur einmal kaufen müssen – dies gilt auch für In-App-Käufe. Hierbei handelt es sich aber nur um eine Option, so dass jeder Entwickler für sich entscheiden muss, welches Geschäftsmodell für die jeweilige App optimal ist.

Apps werden zukünftig auf allen Geräten in der Windows Runtime laufen und Entwicklern erlauben, die Programmiersprache ihrer Wahl zum Programmieren der Apps zu verwenden. So werden für die Entwicklung von Windows Phone nun auch HTML5 und Javascript unterstützt, neben bisher verfügbaren C/C++ für Spiele und C# für Apps. Die Benutzeroberfläche werde, ohne Änderungen am Code vornehmen zu müssen, automatisch auf den jeweiligen Formfaktor übertragen und wird somit sowohl mit Touch als auch mit Maus einfacher zu bedienen sein.

Mit universellen Apps bringt Microsoft einen innovativen Vorstoß in der Techbranche, der so weder von Apple noch Google umgesetzt werden konnte, betonte Microsoft-Manager David Treadwell während der BUILD-Konferenz. Außerdem zeigt Microsoft endlich das Potenzial, welches in einer Plattform steckt, die über mehrere Geräte hinweg funktioniert und ein einheitliches Erscheinungsbild aufweist. Mit dieser Ankündigung versuchen die Redmonder außerdem, Entwickler von iOS- und Android-Apps für ihre eigene Plattform zu gewinnen. Indem der Aufwand für das Schreiben einer Windows-App minimiert wird, sollen neue Anreize für Entwickler geschaffen werden. Die steigende Nutzerzahl von Windows Phone 8 und alternative Apps ließen größeren Entwicklerstudios bisher keine andere Wahl, als Microsofts mobiles Betriebssystem zu unterstützten. Sollten Microsofts universelle Apps tatsächlich so funktionieren, wie es das Unternehmen verspricht, dürften auch kleinere Entwicklerstudios in Betracht ziehen, Apps zusätzlich für Microsofts Plattform zu veröffentlichen.

Windows Phone Store: Entwickler können auf Kritiken antworten

Der Windows Phone Store ermöglicht es Nutzern bekanntlich, Bewertungen und Kritik für Apps zu hinterlassen. Diese dienen den Entwicklern zur Orientierung und bieten die Möglichkeit, die App den Kritiken entsprechend zu verbessern. Bisher war es allerdings nicht möglich, weitere Informationen über den Grund einer negativen Kritik zu erfragen oder den Nutzern Bescheid zu geben, dass die App aktualisiert wurde. Dem ist neuerdings nicht mehr so, denn Microsoft hat für Entwickler die Option hinzugefügt, auf Nutzerbewertungen direkt zu antworten. Allerdings wird die Antwort des Entwicklers nicht öffentlich sichtbar sein, so dass jeweiligen die Konversationen – zumindest vorerst – privat verlaufen werden. Das heißt, der Nutzer wird per Mail informiert und die Möglichkeit haben, seine Bewertung anzupassen. Microsoft ziehe aber in Betracht, die Reaktion in Zukunft öffentlich zu machen, so dass beide Seiten angehalten sind, ehrliche Kritiken/Antworten zu äußern.

Noch ist es allerdings nicht allen Entwicklern möglich, auf diese Option zurückzugreifen, da das Feature offenbar in Wellen ausgerollt wird.


Quelle: Microsoft | via WMPU | Bildquelle: olivergeary, Deviantart
0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
131 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments