HardwareMicrosoft SurfaceNews

Microsoft Surface Mini soll noch im Frühling dieses Jahres erscheinen

Schon seit mehr als einem Jahr kursieren Gerüchte über das Surface Mini, ein kleineres Tablet von Microsoft mit Windows RT. Bereits drei Mal sollte das Tablet in diesem Zeitraum erschienen sein, gesehen haben wir es allerdings noch nicht. Erneut sind weitere Informationen zum Tablet aufgetaucht, diesmal stammen sie vom Blog Neowin, der einige Details aus ungenannten Quellen erfahren haben will.

Dem Artikel zufolge soll das Microsoft Surface Mini ein 7- bzw. 8-Zoll großes Display mit Unterstützung für Stifteingabe besitzen, ähnlich wie beim Microsoft Surface Pro. Das Gerät soll mit Office 13 ausgeliefert und als portabler Begleiter für schnelle Notizen vermarktet werden. Dazu sollen auch die Office-Apps für bessere Unterstützung von Touch-Eingaben aktualisiert werden, was kürzlich auch auf der Build-Konferenz angekündigt worden ist. Nähere Details zur Hardware gibt es bisher allerdings nicht, auch der Termin für die Präsentation ist noch unklar.

Das Surface Mini hätte Berichten zufolge bereits im Juli und danach im Oktober letzten Jahres erscheinen sollen, ist angeblich aufgrund von Schwierigkeiten bei den Zulieferern verschoben worden. „Verschoben“ heißt es allerdings jedes Mal, wenn Gerüchte nicht so eintreten, wie es zahlreiche Blogs prophezeien. Mittlerweile wird von einem Release binnen Frühling dieses Jahres gesprochen. Ob es diesmal tatsächlich so eintreten wird, können wir jedoch nicht verifizieren. Die gegebenen Informationen reichen keineswegs für eine zuverlässige Prognose aus und erscheinen uns eher als das Resultat einer Zusammenfassung bisheriger Gerüchte und Spekulationen.

Schon zu lange wird über eine kleinere Variante der Surface-Tablets spekuliert und Microsoft dürfte sich die Chance – spät aber doch – in diesen Markt einzusteigen, wohl nicht nehmen lassen, so viel dürfte jedem klar sein, der über dieses Thema schreibt. Selbst der Launch von Apples iPad Mini am 23. Oktober 2012 wurde als verspäteter Einstieg angesehen, somit liegt Microsoft bereits knapp zwei Jahre hinter dem Trend, der im Juni 2012 mit dem Launch des Nexus 7 begonnen hatte. Trends haben bekanntlich keine Zeitpläne, sie kommen und gehen und die Unternehmen müssen sich danach richten. Und wenn Microsoft mit dem Surface Mini kein atemberaubendes Gerät bringt, das einen weltweiten Erfolg feiert, dann kann erneut davon gesprochen werden, dass die Redmonder einen Trend verschlafen haben.


Quelle: Neowin

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

YouTuber portiert .NET Framework auf Windows 95

News

Microsoft zeigt jetzt Warnungen zum Windows 10 Support-Ende an

News

Windows Store Update bringt große Performance-Verbesserung mit

News

Windows 11: Fotos-App bekommt Designer-"Integration", öffnet URL im Browser

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

58 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments