Rückblick: Stephen Elop beantwortete emotionale Fragen von Nokia-Fans

56

Stephen Elop, ehemaliger CEO von Nokia und neuerdings Chef von Microsofts Gerätesparte stellte sich vor einer Woche den Fragen der Leser des Nokia Conversations-Blogs. Während vor allem auf Unternehmensseiten von streng moderierten Kommentaren ausgegangen werden kann und daher auf unangenehme Fragen, wie jene über zukünftige Produkte oder bisherige (Fehl-)Entscheidungen, kaum erwidert wird, gab sich Stephen Elop überraschenderweise sehr offen und stand den Lesern bei jeder Frage Rede und Antwort. Seine Antworten sind in vieler Hinsicht interessant und geben einige Auskunft über die Beweggründe bisheriger Entscheidungen bei Nokia und die Zukunft von Microsoft Mobile Oy.

Nokias ehemalige Geräte & Dienste-Sparte wird bekanntlich als Microsoft Mobile Oy in das Redmonder Unternehmen integriert. Bislang ist allerdings nicht bekannt, wie es mit den Produkten weitergeht. Stephen Elop betonte, dass „Microsoft Mobile Oy“ kein Name sei, der von Konsumenten je gesehen werde. Stattdessen dürfe Microsoft den Markennamen „Nokia“ noch „für einige Zeit“ verwenden, jedoch sei dies keine lange Zeitspanne. Elop konkretisierte diese Angaben allerdings nicht. Man arbeite bei Microsoft bereits daran, sich einen Markennamen für die zukünftigen Smartphones auszudenken, jedoch wollte Elop auch in der darauffolgenden Antwort nicht verraten, ob die Geräte unter der Microsoft-Marke erscheinen werden. Der ehemalige Nokia-CEO verriet immerhin, dass man einen einheitlichen Markennamen suchen wird und bestätigte damit ehemalige Aussagen.

Man ist definitiv gespannt auf die zukünftigen Smartphones von Microsoft. Während die Redmonder eher eine Schwarz-Weiß-Designpolitik pflegen, setzen die Finnen bei ihren Produkten schon seit Jahren auf verschiedene Farben. Stephen Elop versicherte, dass man Nokias Ideen zukünftig auf Microsofts Geräte übertragen werde.

Auch Nokias (späte) Entscheidung, ein Android-Smartphone zu veröffentlichen, war Thema des Events. Stephen Elop verteidigte die Strategie, Ende 2010 auf Microsofts Windows Phone 7 Series statt auf Googles Android gesetzt zu haben. Elop argumentierte, dass man zu dieser Zeit Samsungs enormen Erfolg mit Android hatte antizipieren können. Heute stecken viele Android-OEMs wegen Samsungs Marktführerschaft in Schwierigkeiten. Nokia setzt stattdessen auf AOSP, um im Low-End Smartphonemarkt Anteile zu gewinnen und das Nokia X sei außerdem Teil des Microsoft-Nokia-Deals und werde dazu beitragen, „die nächste Milliarde Nutzer mit Microsofts Diensten zu verbinden“.

Darauf folgten einige sehr emotionale Fragen von Nokia-Fans, deren Beantwortung Stephen Elop sichtlich nicht leicht fiel. Sie wollten wissen, ob Elop die Entscheidung, von der „brennenden Plattform“ abzuspringen, verspätet habe. Im Februar 2011 war nämlich ein internes Memo von Stephen Elop an die Öffentlichkeit durchgesickert, in dem er die Geschichte eines Mannes auf einer brennenden Öl-Plattform erzählt. Der Mann entschied sich, 30 Meter in die Tiefe zu springen, in den kalten Atlantik, was er unter anderen Umständen nie getan hätte. Die brennende Plattform hatte sein Verhalten geändert. Dies galt als Metapher, dass man bei Nokia eine radikale Änderung vollziehen und einen Sprung ins kalte Wasser wagen müsse, um nicht auf der brennenden Plattform zu enden.

Die „brennende Plattform“ habe laut Elop einen bleibenden Eindruck bei den Nokia-Mitarbeitern hinterlassen und das ganze Unternehmen habe daraufhin schneller operiert und auf die kritische Situation reagiert. Innerhalb von sechs Monaten hatte man die ersten beiden Windows Phones, das Nokia Lumia 710 und 800, gebaut.

Ein Teilnehmer des AMA warf Elop folgendes vor: “You’re so cool killed Nokia …Thanks to you, Meego, Symbian, Meltemi buried …” [sic], was zu Deutsch etwa bedeutet: „Sie sind so cool, Nokia getötet zu haben. Wegen Ihnen wurden MeeGo, Symbian und Meltemi begraben.“

Stephen Elop antwortete, dass man im Jahr 2010 und 2011 Nokias interne Bemühungen um die eigenen Betriebssysteme bewertet habe und zum Schluss kam, dass man Symbian nicht auf ein Wettbewerbsniveau mit dem iPhone hätte bringen können, das zum damaligen Zeitpunkt vor drei Jahren veröffentlicht worden war. MeeGo war ohnehin schon sehr spät veröffentlicht worden und versprach nicht, die breite Masse an Konsumenten zu erreichen. Man musste daher die schwere Entscheidung treffen und Nokia eine Chance geben, wieder konkurrenzfähig zu sein.

Die letzte Frage betraf ein Thema, das auch in unseren Kommentaren zahlreiche Male diskutiert wurde – nämlich, ob Stephen Elop bei Nokia als trojanisches Pferd für Microsoft fungiert hat. Elop arbeitete von Anfang 2008 bis 2010 bei Microsoft als Präsident der Geschäftskunden-Abteilung, war daher als Teil des höchsten Managements auch in die Strategiefindung des Unternehmens eingeweiht.

Stephen Elop betonte, dass er während seiner Zeit bei Nokia NSN, HERE und Advanced Technologies gestärkt habe und der Geräte & Dienste-Sparte innerhalb von Microsoft nun eine neue Chance gibt. Bezüglich des „Trojan horse thing“ meinte Elop, dass er während seiner Zeit bei Nokia nur im Interesse von den Aktionären gehandelt habe. Sämtliche wichtigen strategischen Entscheidungen seien vom Vorstand getroffen worden, dem auch er angehörte.


Bildquelle „Burning Plattform“ | Quelle: Nokia Conversations

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
corratecextremer
Mitglied
corratecextremer

Meiner Meinung nach ist das alles ein wenig Wehmütig. Allerdings hatte ich nie ein Nokia mit Symbian aber dafür habe ich jetzt 2 wp8 Geräte. Ich finde das viele Sachen bei den alten Nokias gut ersetzt werden und bereits wurden. Niemand braucht hdmi dafür gibts Nokia play to, Nokia beamer und per usb oder mira geht es ab wp8.1 auch und dann fm Transmitter ist auch gar nicht mehr Zeit gemäß und wurde durch Bluetooth 4.0 ersetzt das sehr sparsam ist und eine wesentlich bessere Qualität bietet. Natürlich muss man dafür im Auto die geeigneten Systeme zur Verfügung haben dann… Read more »

dischue
Mitglied
dischue

Also der Teil, dass bei Android nichts geht, wenn man es braucht, der ist ja nun mal einfach nur polemisch. Auch bei einem WP8 Gerät kann es nun mal passieren, dass der Akku im ungünstigsten Moment plötzlich leer ist, das hat gar nichts dem OS (welchem auch immer) zu tun. Das man auf bestimmte Dinge verzichten kann oder sollte, ist auch nur eine sehr subjektive Meinung. Es gibt genügend User, die eben z.B. Fahrzeuge mit rSAP haben oder nicht mit BT und gern einen FM-Transmitter hätten. Was es mit BT immer noch für Probleme gibt, dazu empfehle ich einen Blick… Read more »

PhJo2310
Mitglied
PhJo2310

Ist Stephen Elop jetzt der Nachfolger von Joe Belfiore?

marcii
Gast
marcii

Nein

manisak
Mitglied
manisak

Ja. Darum gibts jetzt ein alternatiever store. Und einige apps ( wie whatsapp eben ) bieten in app updates an.

liveamsterdam
Mitglied
liveamsterdam

Ein Kumpel aus Brasilien schafft dort in Nokia Werk, der meinte dort hätte er schon Bilder von neuen WP logo gesehen, könnte es sein das dieses den Schriftzug Nokia ersetzt? Weiss da jemand näheres?

Benutzer820
Mitglied
Benutzer820

Ich weiß dass das nicht zum Thema ist aber ich hab mal ne frage…. Ich will mein Samsung mit 8.1 Dev. Preview zurücksetzen und hab mich gefragt ob es mittlerweile schon möglich ist alle Chats von Whatsapp so zu sichern das wenn ich nach einem Hard-Reset whatsapp neu installiere alle chats noch vorhanden sind!? Vorher war es immer so das alles ausser Gruppen gelöscht war! Wäre nett wenn mir da jemand helfen könnte 🙂

Calzi
Mitglied
Calzi

Alles weg! Lass dir die Verläufe per Mail zustellen und drucke sie aus oder ähnliches.

Das Team
Mitglied

[GESCHLOSSEN]
#closed,xx,,Offtopic

dg
Mitglied
dg

Ich hab das AMA gar nicht mitbekommen…
Nur das von Joe Belfiore…

manisak
Mitglied
manisak

Und das kam eben dann ins rollen als es schon zu spät war. Mener meinung nach hätten Sie es noch geschafft. Hätte wäre wenn. Symbian lebt jetzt noch ne weile. Solange es sogar noch whatsapp updates gibt, ist noch nichts tot. Ein alternatiever store ist auch im aufbau. Ist aber eher für die hartgesottenen freaks… Naja. Wp macht sich ja immer besser.

Stephan1987
Mitglied
Stephan1987

Wenn ich mich nicht irre sind die App Updates für Symbian zum 01.01.2014 eingestellt worden.

Morgoth
Mitglied
Morgoth

Dann suche mal nach schumi1331. Der junge Mann hat einen kleinen App-Store aufgebaut und viele Apps dort werden von den Entwicklern auch weiter entwickelt. Und manche stellen inzwischen einfach den Installer auf ihre Homepage, z.B. der Streamingdienst Wimp Ende Februar. Da ist noch längst nicht alles tot.

Billerbecker
Mitglied
Billerbecker

Yes! Danke! Es lebe mein N8…

Rebound
Mitglied
Rebound

Der Elop ist mir egal

beenthere
Mitglied
beenthere

Er habe immer nur im Interesse der Aktionäre gehandelt. Die Entscheidung wurden vom Vorstand getroffen… Das ist keine Verneinung ^^

ChelseaSmile
Gast
ChelseaSmile

Meinst du ein Widerspruch?

manisak
Mitglied
manisak

Symbian ist jetzt noch auf einem eigenen Level. Wenn ich mein 808 anscchaue. Das hat funktionen ( hdmi, fm transmitter usw ) davon können die grossen nur träumen. Und die comm. Läuft braf weiter. Macht gute apps… Das System ist auf Abndroid level. Wenn nicht weiter. Nicht falsch verstehen, hab auch ein lumia und ein surface 2. Die mag ich auch. Aber dem 808 bleib ich noch treu, bis wp das level erreicht hat.

XXL Energy
Mitglied
XXL Energy

# „Stephen Elop antwortete, dass man im Jahr 2010 und 2011 Nokias interne Bemühungen um die eigenen Betriebssysteme bewertet habe und zum Schluss kam, dass man Symbian nicht auf ein Wettbewerbsniveau mit dem iPhone hätte bringen können, das zum damaligen Zeitpunkt vor drei Jahren veröffentlicht worden war. MeeGo war ohnehin schon sehr spät veröffentlicht worden und versprach nicht, die breite Masse an Konsumenten zu erreichen.“ # Inzwischen ist 2014 und WP ist immernoch nicht auf dem Niveau vom Iphone… Ich mag WP eigentlich schon, aber mit Symbian oder MeeGo wäre man inzwischen zu 100% weiter als jetzt im Moment. Wenn… Read more »

alioscha2012
Mitglied
alioscha2012

+1

georgi
Mitglied
georgi

Sind wir hier etwa bei Google+, oder was???:-)

TheSpieleaffe
Mitglied
TheSpieleaffe

Hast du ein Problem damit??
Wir können ja auch ein „:)“ schreiben wie bei Microsofts sozialem Netzwerk so.cl

georgi
Mitglied
georgi

Nein ich hab kein Problem damit. Anscheinend hast du den 🙂 übersehen.

E4est
Mitglied
E4est

Ich auch nicht. 😉 So viele Fragezeichen sehen schon mal recht aggressiv aus, da guckt man nicht mehr, was noch kommt.

Ancarias
Mitglied
Ancarias

Aus deinen Ausführungen kann ich entnehmen dass du nicht die geringste Ahnung hast. Werder von Firmenpolitik, noch von Programmierung. Wenn es anders wäre, würdest du nicht so einen Mist von dir geben. Symbian konnte viel, aber hatte nicht mehr da Potential um mit iOS oder Android konkurrieren zu können. Der Aufwand wäre viel zu groß gewesen und von keinem Erfolg gekrönt. Man kann keinen Ackergaul zum Rennpferd machen. Und MeeGo, was glaubst du, warum Intel aus dem Projekt ausgestiegen ist.

KinQ
Mitglied
KinQ

Natürlich hatte Symbian Potenzial. Wenn ich mir überlege was mein N8 2010 konnte und was mein Lumia jetzt kann.. Naja. Ein Abstieg war es in manchen Bereichen schon. Außerdem ist die Aussage, dass es nicht konkurrenzfähig gewesen ist, völliger Unfug. iPhone war damals total unterentwickelt, nicht mal multitaskingfähig bis zum 3er meine ich. Da hatte Symbian wesentlich mehr drauf. Und auch jetzt vermisse ich noch manche Funktionen die mein N8 drauf hatte. Die Vermarktung war mMn viel ausschlaggebender. Überall Applestores die optisch schon ein Blickfang sind und Hochwertigkeit suggerieren. Apple war einfach in aller Munde, Nokia eben nicht mehr. Trotz,… Read more »

Wordreth
Mitglied
Wordreth

Hmm… Das n8 war wirklich Top. Nur der Bildschirm war mir zu klein.

dg
Mitglied
dg

Welche Funktionen vermisst du z. B.?

dischue
Mitglied
dischue

Darf ich da antworten – auch wenn es schon an verschiedenen Stellen steht? Ich mach mal: Grundlegendes wie Profile, Rufumleitung mit Optionen (ich hab keine, soll angeblich vom Provider abhänge, ob man die Optionen hat) Zielrufnumner f. Umleitung aus Telefonbuch wählen zu können statt einzutippen wäre auch eher Zeitgemäß…. Weiter geht es mit unter schiedlichen Lautstärken für diverse Töne, eine richtige Gruppenverwaltung (einheitlicher Klingelton für Gruppe, keine Begrenzung der Mitgliederzahl, in bestimmten Profilen nur bestimmte Gruppen klingeln lassen. Verschiedene Vibrationsstärken, ansteigende Klingeltöne. Speicher aller/ beliebiger Mail- Anhänge, unabhängig vom Format – und deren Wiederfinden… Das wären so Basics… Die Kür:… Read more »

XXL Energy
Mitglied
XXL Energy

Schön das du mich so gut einschätzen kannst, anhand weniger Sätze. Sofort sympathisch.
Dann erzähl doch mal was so viel besser an WP 7.0 war, im vergleich zu MeeGo oder Symbian? Dazu kommt noch das Desaster beim Wechsel von WP7.5 -> WP8.0 (geniale Firmenpolitik, Super!)
Deiner Meinung nach war WP7.0 also ein Rennpferd und die anderen beiden alternativen Ackergäule? Muss wohl ein langsames gewesen sein… Und das N9 hat sich auch sooo schlecht verkauft, obwohl nicht mal Werbung dafür gemacht wurde und es kaum wo angeboten wurde. Die Fachpresse fand es ja auch extrem schlecht………

max39797
Mitglied
max39797

Intel ist nicht aus MeeGo ausgestiegen, Nokia hat die Kooperation beendet, um vollständig auf WP setzen zu können. Intel arbeit jetzt mit Samsung am Nachfolger Tizen, der auf MeeGo basiert.

Hajopai
Mitglied
Hajopai

Habe den artikel gelesen und nichts gefunden was man nicht vorher schon gewusst hat.

Der Artikel war gut aber die antworten geben einfach keine neuen Infos 😉

alioscha2012
Mitglied
alioscha2012

Hab ich mir auch gerade gedacht.

kuehne24
Mitglied
kuehne24

Zumindest droht Nokia nicht das Schicksal, das Google für Motorola vorgesehen hatte: einfach ausgelutscht und ausgespuckt zu werden.

E4est
Mitglied
E4est

War ja auch geil…Google wollte ja nur dir Patente, gab es aber nur im Gesamtpaket mit der Gerätesparte. Wurde ja ohne Patente weiter verkauft.

nils.der.baer
Gast
nils.der.baer

Und das ist der kleine aber Freunde unterschied. Bin mit sicher dass Nokia in guten Händen ist….
Zwar keine blümchenrosa Traumhochzeit, aber trotzdem. 😀

TheSpieleaffe
Mitglied
TheSpieleaffe

Du weißt doch jetzt noch nicht was in den nächsten Jahren passiert….
Die Amis sind wie die Heuschrecken. Sie schlucken alles und machen es dann platt….

nils.der.baer
Gast
nils.der.baer

Geeenau so ist es, wa keule?

Cris87
Mitglied
Cris87

Wenigstens lebt MeeGo in Sailfish OS weiter 😉

naich
Mitglied
naich

Aber leider auch nur als Totgeburt…

Liquidflo
Mitglied
Liquidflo

Danke, sehr Informativ. Die Zukunft wird uns zeigen was aus der einstigen Weltmarke übrig bleibt. Dem Neuen sollte man eine Chance geben und die Vergangenheit ruhen lassen. Jede Krise ist der Beginn von Veränderung…

liveamsterdam
Mitglied
liveamsterdam

Der arme Hr. Elop, er macht doch alles richtig.

fredd1986
Mitglied
fredd1986

Um diesen sarkasmus zu umgehen: Der aufsichtsrat, die aktionäre entscheiden schlussendlich wie es zu laufen hat. Keine geschäftsführung usw. Wie in der politik. Die lobbys bestimmen nicht die politiker.

dischue
Mitglied
dischue

Na ja, Vorstand bzw. Geschäftsführung geben aber Richtungen vor. In den Aktionärsversammlungen wird oft nur noch abgenickt, relativ selten, dass da wirklich Kontra gegeben wird. Das größte Stimmrecht dürften eh die institutionellen Anleger haben. So hätte jemand wie Elop schon on die „richtige“ Richtung lenken können. Was für Nokia letztlich die richtigen Entscheidungen gewesen waren oder wären, wird man nicht genau beantworten können, bleibt alles Spekulation. Man war eine grosse Nummer im Handy-Markt, hat aber eben trotz aller Verdienste wichtige Trends verpasst. Diese Dinge, wie das Unterschätzen des iPhones sind längst ins Archiv der krassesten Fehleinschätzungen „aller Zeiten“ eingegangen. Genau… Read more »

Stephan1987
Mitglied
Stephan1987

Gut zusammengefasst !

BuLLsEye90
Mitglied
BuLLsEye90

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können

liveamsterdam
Mitglied
liveamsterdam

😛

So schaut’s aus!

RATTENBAER
Mitglied
RATTENBAER

Also Bitte. Was ist dass den für ein komischer Vergleich. Immerhin sind die Aktionäre die Eigentümer des Unternehmens. Und denen steht schon eine Mitsprache zu.

fredd1986
Mitglied
fredd1986

Danke fürs dämlich. ^^

RATTENBAER
Mitglied
RATTENBAER

Sorry … war nicht so gemeint. Habs geändert.