WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Toshiba stellt zwei neue Tablets mit „Windows 8.1 mit Bing“ vor

Toshiba hat kürzlich zwei neue Windows-basierte Tablets vorgestellt. Dabei handelt es sich um die zweite Generation des Encore-Tablets, das vorrangig für das günstigere Preissegment vorgesehen ist. Während der Startpreis des Tablets der ersten Generation noch 349 Euro betrug, gibt es das Toshiba Encore 2 mit 8 Zoll-Display schon ab 199 Dollar zur Vorbestellung. Das zweite Tablet gibt es für 269 Dollar und besitzt ein etwas größeres 10.1-Zoll Display.

Für diesen Preis erhält man ein IPS-Dispay mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel, einen Intel Atom Z3735F Vierkern-Prozessor, der von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte internem Speicher ergänzt wird – wobei sich der interne Speicher via MicroSD-Karte um bis zu 128GB erweitern lässt. Die Tablets werden mit zwei Kameras ausgestattet sein, nämlich einer 1,2-Megapixel Frontkamera, die Videos mit 720p aufnehmen kann, und einer FullHD-fähigen Hauptkamera mit 5-Megapixel Sensor. Verbunden ist man mit WLAN 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 4.0. Die 10.1-Zoll große Variante besitzt die gleichen Spezifikationen kostet allerdings ein wenig mehr. Optional gibt es für das 10.1-Zoll Modell ein Tastaturcover, welches das Gerät zu einem Laptop umwandelt und dadurch das produktive Arbeiten ermöglicht. Dafür wird mit beiden Geräten auch eine Jahreslizenz von Office 365 Personal mitgeliefert. Beide Tablets werden ab Anfang Juli in den USA auf den Markt kommen, in Europa erscheinen sie laut Microsoft im dritten Quartal dieses Jahres.

Auf der BUILD-Konferenz im April hatte Microsoft angekündigt, Windows für sämtliche Geräte mit einer Displaygröße unter 9-Zoll kostenlos anzubieten. Mit dem Windows 8.1 Update haben die Redmonder dafür gesorgt, dass Windows-basierte Geräte in Zukunft noch günstiger werden und die Hardwareanforderungen für das Betriebssystem auf einen Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte internen Speicher gesenkt. Die Toshiba Encore 2-Modelle sind die ersten Geräte, die mit Microsofts „Windows 8.1 mit Bing“ erscheinen. Diese Version von Windows wird Hardwarepartnern kostenlos angeboten und nutzt Bing als Standardsuchmaschine im Internet Explorer, was sich allerdings jederzeit vonseiten des Nutzers ändern lässt. Zudem werden manche dieser Geräte mit einer Lizenz für Microsoft Office 365 ausgeliefert.


via PCWorld | Quellen: Toshiba, Microsoft
About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows 10: Microsoft stellt Verkauf von Download-Lizenzen ein

News

Video-Rundschau: Intels neue Unison-App bringt iMessage auf Windows

News

Windows 7 kann jetzt Secure Boot dank Update

News

Bericht: Microsoft will ChatGPT in Bing integrieren

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
36 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments