App Tipp: MoneyControl für Windows Phone 8 & Windows 8/RT

12

Der Kinobesuch, der Einkauf im Supermarkt, die letzte Tankrechnung – im Gegensatz zu großen Brocken wie den Mietkosten, verlieren wir über die kleineren Ausgaben des Alltags schnell den Überblick. Haushaltsbücher erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit. Papier und Bleistift haben allerdings ausgedient, nicht zuletzt aufgrund der besseren Auswertungsmöglichkeiten, welche Software bietet. Doch worauf

sollen Nutzer von Microsofts mobilen Betriebssystemen setzen? Die Companion-App des Klassikers Quicken setzt eine gültige Lizenz der Desktop-Version voraus und steht momentan nur Nutzern von iOS und Android zur Verfügung. Zudem geht der Funktionsumfang des Produkts aus dem Hause Lexware weit über die Bedürfnisse vieler Anwender hinaus.

Genau hier setzt MoneyControl an, das sowohl für Windows Phone 8 als auch seit neuestem für Windows 8/RT erhältlich ist. Auf Anhieb überzeugt es durch sein klares Design. Einnahmen und Ausgaben können mit wenigen Klicks anlegt und individuellen Kategorien, Konten, Personen oder Gruppen zugeordnet werden. Mithilfe der der Kamera des Gerätes lassen sich Belege archivieren, wobei nicht die Qualität von Scans erwartet werden darf, die beispielsweise Office Lens liefert. Auf Vorlagen und wiederkehrende Fixbuchungen versteht sich die App ebenfalls und kann darüber hinaus mit grafischen Auswertungen und Berichten aufwarten.

Synchronisation und Datensicherung erfolgen auf Wunsch via Dropbox. Buchungen lassen sich indes als CSV-Datei exportieren, worauf sich unter anderem Excel versteht. Diese werden auf dem Smartphone in OneDrive abgelegt, auf dem Tablet hingegen lässt sich ein lokaler Speicherplatz wählen.

Mühe gegeben haben sich die Entwickler beim optionalen Live Tile, welches euch euren aktuellen Finanzstatus verrät. Dieser prangt jedoch nicht als gut lesbare Zahl auf der Kachel, sondern verbirgt sich diskret im Logo. So wissen neugierige Personen, die einen kurzen Blick auf euer Smartphone erhaschen konnten, nicht auf Anhieb, wie es um eure Konten bestellt ist. Selbstverständlich lässt sich der Zugang zur App auch mit einem Passwort sichern.

Sofern ihr mit zwanzig Buchungen im Monat auskommt, kostet euch MoneyControl keinen Cent. Andernfalls müsst ihr 1,49 Euro für die Version von Windows Phone 8 berappen. Für den „großen Bruder“ werden 3,49 Euro veranschlagt. Die Funktionen „Belegerfassung“ und „PDF-Berichte“ schlagen zusätzlich mit je 0,99 Euro beziehungsweise 1,49 Euro zu Buche, lassen sich zuvor jedoch testen.

Herunterladen (kostenlos, In-App-Käufe) – Windows Phone 8 & Windows 8/RT

Über den Autor

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Lumiatastic
Mitglied
Lumiatastic

Was much persönlich an dieser App stört, ist die integration von dropbox anstatt onedrive für den sync und das Design ist halt wieder extrem stilbruch in bezug auf das doch so schlichte aber geniale WP Metro UI Design..
Mir sagt da MyMoneyBook besser zu.. Thx an den commenter der diese App erwähnt hat

lostboy
Mitglied
lostboy

Geniale App. Benutz ich seit kosten täglich. Kann man optimal auf eigenen Bedürfnisse anpassen.

DeinemNachbarn
Mitglied
DeinemNachbarn

Toshl ist auch sehr empfehlenswert

Whiskyfire
Mitglied
Whiskyfire

Toshl finde ich auch sehr gut. Leider lwgt Toshl alle Daten in der Cloud ab. Meine Finanzdaten möchte ich nur privat speichern.

Gracey
Mitglied
Gracey

Hach ich vermisse immer wieder das gute alte ms money. Aber ich schaue mir diese App mal an. Benutze für mein Budget bisher excel und bin eig. recht zufrieden

Rebound
Mitglied
Rebound

Bei den Thema Money verwende ich sicher keine App.
Da kommt nur Zettel und Papier und die Hand.

Nicht vergessen, als in einer Cloud hochladen und speichern 😉

Mr.Ghost
Mitglied
Mr.Ghost

Ich nutze PersonalBudget und bin begeistert! Werde mir MoneyControl aber trotzdem mal anschauen ☺

Gerald
Mitglied
Gerald

Mich würde dein Vergleich interessieren!

Gerald
Mitglied
Gerald

Welche App gefällt dir nun besser? Berichte doch mal kurz!

Azratu
Mitglied
Azratu

Würde mich auch sehr interessieren!

EDIT:
Ich habe für mich mal beide Apps verglichen. Vom Funktionsumfang sind beide recht gut. Beide können mit mehreren Konten und Kategorien umgehen. Je nachdem wie man es selber benötigt, ist eine der beiden für einen besser: Also probieren!
Beide sehen recht gut aus, aber was die Funktion betrifft, finde ich gegenüber beiden Apps moBudget Pro besser.

Es kann sogar automatisch Kreditkarten-tilgung von einem gewünschten Konto verrechnen.
Die App ist erstmal gewöhnungsbedürftig aber nach wenigen Minuten hat man es drauf. Ist zwar nicht ganz so schön aber sonst besser, mein Favorit.

Wordreth
Mitglied
Wordreth

Habs mal getestet, ist mir persönlich aber in der Eingabe zu kompliziert. Ich find myMoneyBook besser.

Whiskyfire
Mitglied
Whiskyfire

Ich nutze auch myMoneyBook, es ist besser zu bedienen.