Microsoft hat das Projekt ‚McLaren‘ angeblich eingestellt

177

Seit einiger Zeit verdichten sich die Informationen zu einem Flaggschiff von Microsoft, das Ende dieses Jahres erscheinen soll. Das Windows Phone, das unter dem Codenamen „McLaren“ entwickelt worden sei, soll einen Sensor besitzen, der es ermöglicht, das Gerät ohne Berührung des Displays zu bedienen. Die Technologie dahinter wird intern angeblich 3D-Touch genannt und wurde von Microsoft bereits mehrmals demonstriert. Damit registriert das Gerät auch Fingerbewegungen in unmittelbarer Nähe des Digitizers, kann Gesten interpretieren und die Aktionen daraufhin ausführen.

Wie unsere Kollegen von WPCentral berichten, habe Microsoft die Entwicklung des Geräts nun eingestellt. Dies will der Blog aus eigenen Quellen erfahren haben, die mit der Sache vertraut seien. Die Gründe dafür seien neben den hohen Kosten für die Entwicklung unter anderem die Tatsache, dass man den Sprung von der Phase des Ideen-Sammelns ins Stadium der Umsetzung nicht geschafft hatte. Microsoft lieferte zwar einige Vorschläge, allerdings waren die Entwickler nicht in der Lage diese Ideen umzusetzen bzw. eigene Gedanken einzubringen. Dazu zählt beispielsweise das von Zune bekannte MixView-Feature, womit zusätzliche Inhalte beim „Hovern“ über ein Element angezeigt wurden.

Sollten diese Informationen der Wahrheit entsprechen, gibt es keine Anzeichen für ein Flaggschiff-Smartphone für das dritte und vierte Quartal dieses Jahres. Ob Microsoft noch ein zweites Gerät in der Pipeline hat, ist nicht bekannt. Sollte gegen Ende des Jahres kein High-End Smartphone mit Windows Phone erscheinen, ließe sich Microsoft das wichtige Weihnachtsgeschäft 2014 entgehen.


Quelle: wpcentral
0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

177 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments