[Update: Nokia MixRadio] Microsoft strukturiert um: Stellenabbau & Abkehr von Android

174

Dass der Microsoft Konzern durch die Übernahme der Nokia Geräte- und Dienstesparte vor großen Umstrukturierungen stehen wird, wurde erwartet, auch wenn Microsoft dazu bisher keine konkrete Stellung nahm. In einem Brief von Stephen Elop, seines Zeichens Chef der Microsoft Gerätesparte, wurde dieser aber nun konkret: Es wird einen Stellenabbau geben, dem 18.000 Arbeitsplätze zum Opfer fallen. Elop begründet die Notwendigkeit dieses massiven Abbaus mit einer Vereinfachung der internen Organisation und einer neuen strategischen Ausrichtung. Die Belegschaft soll für diese Ziele neu aufgestellt werden. Besonders die ehemaligen Nokia Mitarbeiter, seien es Entwickler oder Fabrikarbeiter, sind von den Umstrukturierungen betroffen. Alleine 12.500 Arbeitsplätze fallen aufgrund der Übernahme der Nokia Handysparte weg, da nun Überkapazitäten vorhanden seien. Microsoft hatte in Juni ’14 insgesamt 127.104 Mitarbeiter.

Ende der Nokia X-Reihe

In Nokias Heimatland werden etwa 1.000 der insgesamt 4.700 Arbeitsplätze wegfallen. Dies bedeutet, dass jeder fünfte Mitarbeiter entlassen wird. Zwar sollen Nokia-Geräte weiterhin in Finnland entwickelt werden, geschlossen werden soll Nokias Forschungs- und Entwicklungseinrichtung im nordfinnischen Oulu dennoch. Dort arbeiten bisher 500 Menschen. Die restlichen 500 Jobs sollen von anderen Nokia-Standorten in Finnland kommen.

Elop wurde in seinem Brief an die Mitarbeiter auch gleichzeitig konkret darüber, welchen Weg Microsoft mit seiner Handysparte gehen will. Man konzentriere sich voll und ganz auf Windows Phone. Bisher erlaubte Microsoft Nokia die Entwicklung der Android-Smartphones mit dem Ziel, besonders in Schwellenländern Fuß zu fassen. Alle zukünftigen Nokia-X-Smartphones sollen jedoch umgehend von Android auf Windows-Phone überführt werden, womit man folglich auch das X-Design in die Lumia Reihe aufnehme. Die Unterstützung bzw. der Support für bereits erhältliche X-Smartphones soll aber garantiert bleiben, auch würden diese Modelle weiter verkauft. Ziel sei es, alle Nutzer davon zu überzeugen, dass sich ein Umstieg auf Windows Phone lohne.

MixRadio-Verkauf & Fokus auf Windows Phone

The Verge berichtet indessen von einem internen Memo, in dem von einer 18-monatigen Unterbrechung, wörtlich „maintenance mode“, für Asha, Series 40 und Nokia X Handys die Rede ist. Dies würde bedeuten, dass in diesem Zeitraum keine neuen Funktionen und Updates für die jeweiligen Plattformen erscheinen. Das interne Memo soll von Jo Harlow, der Vizepräsidentin der Handyabteilung bei Microsoft, stammen und außerdem aussagen, dass es mehrere Interessenten für Nokia MixRadio geben soll. Man spiele mit dem Gedanken, die Software zu verkaufen. Bis dahin sei auch die Weiterentwicklung dieser App unterbrochen. Microsoft hat die Informationen bezüglich des „maintenance mode“ und der Zukunft von Nokia MixRadio jedoch noch nicht offiziell bestätigt.

Dass eine der ersten Mitteilungen nach der Übernahme die Fortführung der Nokia X-Reihe war, erschien im Nachhinein etwas irritierend. Diese Verwirrung dürfte mit der konkreten Fokussierung auf Windows Phone als alleinige Plattform des Vertrauens zukünftiger Microsoft Mobiltelefone nun aus dem Weg geräumt zu sein. Die Strategie der Erhöhung des Marktanteils durch die Umwandlung der Nokia X-Reihe hin zu neuen und kostengünstigen Windows Phones kann aufgehen. Besonders in Anbetracht des sehr erfolgreichen Lumia 520. Trotzdem bleibt bei all diesen spannenden Neuigkeiten der fade Beigeschmack des Stellenabbaus bei Microsoft, auch wenn dieser abzusehen und gewiss erforderlich war.

Update: Gegenüber der britischen Tageszeitung The Guardian hat Jyrki Rosenberg, seines Zeichens Chef von Nokia MixRadio, nun bestätigt, dass Microsoft den Dienst definitiv verkaufen wird. Er treffe sich bereits mit potenziellen Investoren aus den USA, Europa und Asien. Dies sei nicht zuletzt Microsofts neuer Strategie geschuldet, nach der das Unternehmen aus Seattle beabsichtige, zukünftig nicht mehr selbst als Produzent von Inhalten aufzutreten. Die App werde weiterhin ab Werk auf Geräten mit Windows Phone installiert sein. Als eigenständiges Unternehmen stände es MixRadio jedoch frei, auch auf iOS, Android sowie weitere (mobile) Betriebssysteme zu expandieren. Es ist davon auszugehen, dass dies auch geschehen wird. Andernfalls dürfte es kaum möglich sein, ohne die Quersubventionierungen von Nokia beziehungsweise Microsoft, jemals rentabel zu operieren.


Quellen: Microsoft, Microsoft, The Verge

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

Freizeitparkler I Journalismus-Bachelor I Serienjunkie

174 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
KeinUntertan
KeinUntertan
6 Jahre her

: In Bezug auf die Abkehr von Android ganz meine Meinung. Das Fallenlassen der Weiterentwicklung der Nokia X-Reihe auf Android-Basis wird schädlicher sein, als es fortzusetzen. Dann wäre es besser gewesen, dieses Projekt gar nicht erst angefangen zu haben.

xcv123
Reply to  KeinUntertan
6 Jahre her

Man muss aber hier auch anmerken, das vor einigen Monaten Nokia nicht gleich Microsoft war. Inwiefern da MS die Finger im Spiel hatte, kann nur gemutmaßt werden..

KeinUntertan
KeinUntertan
Reply to  xcv123
6 Jahre her

Die zentrale Figur war und ist Elop. Der kam von Microsoft zu Nokia in die Geschäftsführung und kehrte nach dem Kauf Nokias zu Microsoft zurück, nun dort Chef der Mobilgeräte-Sparte. Da kann wohl kaum von einem ungewollten Alleingang Nokias bei der X-Reihe ausgegangen werden.

xcv123
6 Jahre her

Ersteinmal Kritik an WP-Area: Eure Informationen sind zwar gut recherchiert, bringen aber nichts wenn nur über die Hälfte und dann noch über die eig unwichtigeren Dinge berichtet wird. So will MS auch die Asha-Serie sowie die Featurephones einstellen, womit MS es meiner Meinung nach erheblich übertreibt und Kritik einfahren muss! Es wird hier ganz einfach die Wurzel Nokias weggerissen, dass was den Konzern einst groß gemacht hat und nach dem Produktionsstätten-Skandal (von Deutschland nach Rumänien gezogen) das Image Nokias erheblich aufpoliert hatte. Klar war es, dass nach Ballmer ein neuer Weg eingeschlagen werden musste und die Einsparungen nach Nokias Übernahme… Read more »

Knochenbrecher
Reply to  xcv123
6 Jahre her

Möchte mal nur einen Kritikpunkt herausgreifen. Die Einstellung der X-Reihe:

Es ist zwar richtig, dass Amazon und einige andere Firmen mit Google-freien Geräten Erfolg haben, aber die Leute, die das wollen, entscheiden sich dann entweder unwissentlich (ist so schön billig) oder bewusst dafür (z. B. Amazon Dienste nutzen).

Microsoft hat doch bereits eine Plattform, die Google-frei ist. Welchen Mehrwert hat eine Pseudo-Android Platform, die ja noch weniger Apps hat.

Ich denke, dass das Konzentrieren auf eine Platform der Weiterentwicklung zugute kommt.

KeinUntertan
KeinUntertan
Reply to  Knochenbrecher
6 Jahre her

„Welchen Wert hat eine Android-Pseudo-Plattform, die noch weniger Apps hat?“ Die Betrachtung ist falsch.
Man darf hierbei nicht nur den Nokia-Store sehen, sondern man muss die Vielzahl an Android-App-Stores betrachten, die installierbar und damit nutzbar sind. Davon hat Microsoft nichts? Doch, denn es werden Smartphones und Microsoft-Dienste verkauft, an Nutzer, die sonst von Anfang an an Google verloren gehen.

xcv123
Reply to  KeinUntertan
6 Jahre her

Genau das ist der Punkt..
Es gibt keine pseudoplattform in diesem falle. Man konnte jede .apk Datei auf dem Nokia x installieren und das war ja auch interessante und „raffinierte“ (in Anführungszeichen, weil Nokia nicht dir ersten waren)

Knochenbrecher
Reply to  xcv123
6 Jahre her

Doch, die gibt es, weil das Installieren von Apps aus dem Google-Store halt nur über Umwege geht.

EffEll
Reply to  Knochenbrecher
6 Jahre her

Wieso Umweg? Wer ist den bitteschön nicht in der Lage, einen Installieren Button zu drücken?? Stores wie: 1mobile market, SlideME market, Aptoide, Yandex Store und weitere, lassen sich simpel installieren und genauso nutzen, wie der native Store. Welche Umwege meinst du genau, oder ist das deine Vermutung??

Knochenbrecher
Reply to  EffEll
6 Jahre her

Genaugenommen hast Du den Grund ja schon selber genannt. Du kannst nur alternative Stores nutzen. Vom Google-Store bleibst du ausgeschlossen.

Das Risiko ist beim Google-Store ja schon nicht null, aber aus anderen Quellen Apps zu installieren birgt wohl noch größere Risiken.

Mal abgesehen davon, dass dadurch das App-Angebot auch noch deutlich eingeschränkt ist.

D3f3kt
Reply to  Knochenbrecher
6 Jahre her

Würde ich so nicht ganz sagen. Zumindest der Amazon-Store ist nicht weniger sicher als der GooglePlay, und auch wenn er nicht das gleiche App-Angebot hat, wenig ist es bei weitem auch nicht.

KeinUntertan
KeinUntertan
Reply to  D3f3kt
6 Jahre her

Seit kurzem gibt es auch den Avira App Store, mit garantiert Malware-freien, geprüften Android-Apps, nur als Beispiel dafür, dass es auch unter „anderen Quellen“ durchaus vertrauenswürdige gibt, abseits dem Google Play Store.

D3f3kt
Reply to  KeinUntertan
6 Jahre her

Das ist zwar richtig, aber dabei sollte man auch folgendes beachten: Nutzen die Käufer dann auch die Microsoft-Dienste und nicht etwa doch andere, wo es die Offenheit des System doch zulässt? Dann hat MS im besten Fall ein Smartphone verkauft, deren Dienste werden aber dennoch nicht genutzt und bringt MS dann auch nichts, jedenfalls nichts rentables. Noch dazu kommt, der Käufer kann sich jederzeit ein anderes Android-Smartphone kaufen und weis das dort seine Apps ebenfalls laufen. Egal ob aus dem Amazon-Store, 1Mobile oder sonst wo her. Den Store installieren und sich seine Apps wieder installieren. Er hat also keine Bindung… Read more »

xcv123
Reply to  D3f3kt
6 Jahre her

Ich glaube dann habe ich mich unverständlich ausgedrückt, tut mir Leid. Man muss das alles auf zwei Ebenen betrachten: Das OS und das darauf spezialisierte Ökosystem. Auf dem Nokia X konnte man natürlich sich nicht aussuchen, welche Dienste man verwenden will sondern man wird in diesem Falle einfach ins kalte Wasser geschmissen: MS-Dienste. Nur über rooten und sideloaden war es dann möglich auf den Playstore zuzugreifen. Das aber mal außen vorgelassen. Erworbene Musik wurde meines Wissens auch ins MS-System eingebunden. Die Oberfläche blieb optisch WP-ähnlich, nur das es Android war und die meisten Nutzer das wahrscheinlich nichtmal wussten. Eigentlich hat… Read more »

D3f3kt
Reply to  xcv123
6 Jahre her

Ist das sicher das sich nur MS-Dienste nutzen liesen? Ich hab mich bei dem Thema Nokia X nie wirklich eingelesen, da es mich nicht interessierte. Ich dachte aber das sich ohne weiteres auch Apps aus anderen Stores haben installieren lassen, und entsprechend dann auch andere Dienste, das damit sogar geworben wurde? Lag ich da falsch?

EffEll
Reply to  D3f3kt
6 Jahre her

Völlig richtig. Zwar war/ ist Nokia logischerweise nicht in dem AOSP, deshalb darf auch der Google Play Store nicht verwendet werden, jeder andere Store und jede Android App, lassen sich aber trotzdem installieren.

Knochenbrecher
Reply to  KeinUntertan
6 Jahre her

… installierbar sind. Was heißt das?

Die X-Reihe wird keinen direkten Zugang zum Google-Store haben und damit wären Apps – wenn überhaupt – nur über Umwege installierbar.

Für wen wäre das interessant? Warum sollte man sich auf das Risiko einlassen, wenn es bereits vergleichbare „echte“ Androiden gibt?

OOs
6 Jahre her

Es war einmal eine Tuning Firma. Um am Markt bestehen zu können haben sie viele Marken getunt. Irgendwann kam ein Hersteller und schaffte es, dass Unternehmen davon zu überzeugen, dass ihr neues Produkt viel besser ist als die der anderen. Von nun an beginnt das Tuning Unternehmen sich auf diese Produkt zu spezialisieren. Das sie aber all aihre anderen Kunden nicht verärgern wollen, liefern sie auch hier noch Arbeit und Entwicklung. Sie wollen ja schließlich Geld verdienen und nicht nur von einem Hersteller abhängig sein. Dies missfällt aber diesem einen Hersteller, denn das Tuning Unternehmen könnte ja die Erfahrungen mit… Read more »

macrip
Reply to  OOs
6 Jahre her

Könntest du mir das auch mit Hilfe einer Fabel erklären? Mit Schafen und ’nem bösen Wolf und so… fänd ich noch viel cooler 😉

OOs
Reply to  macrip
6 Jahre her

Also…., es war einmal ein Wolf, der hatte sich darauf spezialisiert weiße und schwarze Schafe zu reißen. Da kam dann plötzlich ein Züchter um die Ecke und hatte nun das gecheckte Schaf gezüchtet und hat es dem Wolf schmackhaft gemacht. Um nun aber die anderen Züchter nicht zu vernachlässigen(sonst würde ja die Population von schwarzen und weißen Schafen zu groß werden) riss er diese weiterhin. Nun entschloss sich der Züchter den Wolf für sich zu gewinnen, da er so gut in seinem Fach war und kaufte ihn einfach. Um nun aber seiner Konkurrenz das Leben etwas schwerer zu machen und… Read more »

joshuabruegge
Reply to  OOs
6 Jahre her

:’D

Andronicus
Reply to  OOs
6 Jahre her

Wenn jemand eine Veranschaulichung braucht bist Du der richtige Mann.

Hast Du wirklich gut erklärt!

Von nun an warte ich bei jeder Veröffentlichung eines Artikels hier eine Metapher von Dir! 😉

Tommy86
Reply to  OOs
6 Jahre her

Dir ist offensichtlich nicht klar das es dabei nicht darum geht Google zu unterstützen, sondern einen weiteren Markt mit günstigeren Einstiegs Modellen zu füllen die zwar Android als Betriebssystem haben, aber Microsofts eigenen Store, um so nach und nach die Kunden zu Windows Phone zu bringen. Also erstmal anständig informieren bevor man so nen Schrott postet…

EffEll
Reply to  Tommy86
6 Jahre her

Außer den Google Play Store kann man doch alle anderen Stores ebenfalls nutzen, was hat Microsoft davon? Alle anderen Microsoft Dienste, sind auch vom normalen Android verfügbar, da brauchts kein Nokia Android Fork und deshalb wird Microsoft das auch nicht fortführen.

hwf577
Reply to  Tommy86
6 Jahre her

MS braucht nicht den Umweg über Android gehen.
Das geht auch über die Preisgestaltung.
525 = 60.- € Low End
Zwischenversionen
1830= max. 600.-€ High End.
Damit Zugang zu allen MS-Diensten.
Damit sogar Verdienst bei allen Handys und Geld mit allen MS Software Angeboten mit Abo oder Kaufversionen.
Die Hardware ist in der Herstellung günstig.
Und wenn sie auf die Kunden hören:
1. Alle mit Sd
2. Alle mit Blitz
3 Alle Wechselakku
4. min. 1GB Ram

KeinUntertan
KeinUntertan
Reply to  hwf577
6 Jahre her

Anscheinend gibt es hier immer noch Verständnisprobleme. Nokia-Microsoft könnte natürlich Einsteiger-Lumias mit Windows Phone subventionieren und zu einem Preis von weniger als z.B. 80 Euro anbieten.
Was aber fehlt sind die Android-Apps, die die Leute wollen. Diese lassen sich nun einmal nur auf dem Linux-basierten Android-Kernel installieren, nicht auf dem WinNT-basierten Windows Phone-Kernel.
Deshalb Android in der Nokia X-Reihe als Basis, selbst wenn Einsteiger-Lumias zum gleichen Preis anzubieten wären.
Und der Windows Phone-Store bietet, zumindest derzeit und auf absehbare Zeit, nicht das an Apps, was zahlreiche Android-App-Stores bieten.

OOs
Reply to  KeinUntertan
6 Jahre her

Entschuldige bitte, aber deine Theorie hat einfach das Problem, dass diese „Kunden“, die sich ein Android Einsteigergerät kaufen würden um die Apps nutzen zu können nie auf WP umsteigen, das es diese Apps ja nach deiner Aussage nie für WP geben wird (was Unsinn ist, da dies ja nur an den Entwicklern der Apps liegt). Außerdem würde ich diesen Ansatz auch nur dann teilweise gelten lassen, wenn wir von dem unabhängigen Hardwareanbieter „NOKIA“ reden würden. Aber den gibt es ja nun nicht mehr! Und warum sollte also MS das Konkurrenzprodukt vertreiben? Um es mal mit Namen aus einer anderen Branche… Read more »

OOs
Reply to  Tommy86
6 Jahre her

Lieber Tommy86, ich weiß nicht wo du deine Informationen her hast, aber alleine schon die Tatsache, dass MS den Musikstreaming Dienst verkauft zeigt ja schon, dass deine Infos wohl falsch zu sein scheinen.
Unabhängig davon mach das Konstrukt dass du beschreibst keinen Sinn. Denn die hauseigenen Dienste von MS sind , wie das ja schon „EffEll“ schrieb im google Play Store zu erwerben.
Und nur mal noch am Rande, ich weiß ja nicht ob es dir aufgefallen ist: Microsoft hat Einstiegsgeräte auf WP8 Plattform. Also warum sollten sie denn dann Android benötigen?

xcv123
Reply to  OOs
6 Jahre her

Mehr ist ganz einfach besser. Android ist kostenlos und muss nicht mit Google-Diensten bestückt sein, was einerseits das Kundenspektrum erweitert und andererseits die Einbindung ins eigene Ökosystem vereinfacht.

stuh
6 Jahre her

Was genau erhoffen die sich durch den Verkauf von Nokia MixRadio? Miliarden wirds wohl kaum dafür geben…

Ch_Schmidt
Reply to  stuh
6 Jahre her

Frei werdende Kapazitäten die sich dann um wichtigeres kümmern können. Oder „WEGOPTIMIERUNG“. MS gehts dabei bestimmt nicht um die Kohle die sie durch den Verkauf einnehmen, aber immer noch besser als das Ding komplett sterben zu lassen.

stuh
Reply to  Ch_Schmidt
6 Jahre her

Gut, das leuchtet mir ein. Morgens um 5:45 dauerts halt noch ne Weile bei mir

viTiThEpRo
6 Jahre her

Find ich gut, dass sich Microsoft in Zukunft nur noch um die Windows Phone Phones kümmern wird 🙂

Rebound
Reply to  viTiThEpRo
6 Jahre her

Ja Windows Phone, windows8, surface, und noch ein paar Kleinigkeiten;)

Glueckslump
6 Jahre her

Kein Problem ich nutze eh nur XBOX Music

Anton
6 Jahre her

Nokia sollte MixRadio kaufen und es dann ähnlich wie HERE behandeln

KanZyy
Reply to  Anton
6 Jahre her

Genau
Ich bin von MixRadio voll begeistert und würde ungerne ohne auskommen müssen

Wordreth
Reply to  Anton
6 Jahre her

Ich vermute das Nokia Mixradio kaufen wird.

kriki_muc
6 Jahre her

Keine Nokia Apps, keine Lumias, kein Windows Phone. Braucht Microsoft überhaupt Windows Phone? Sie machen mit der Hardware doch nur riesige Verluste. Die Software Office, onedrive, Skype… Läuft doch auf den anderen Betriebssystemen. Wahrscheinlich versucht es Microsoft noch einmal die Verluste zu minimieren, um WP dann aufzugeben. Dazu passen sie Gerüchte, dass Sie neuen Produkte, wie zb. Die Smart Watch mit Android und ios kompatibel sein sollen.

the5800user
Reply to  kriki_muc
6 Jahre her

Kein Windows Phone?

TylerDurden
Reply to  kriki_muc
6 Jahre her

Also ich würde den Punkt speziell mit der Smartwatch wieder als positives Zeichen sehen. Kauf eine MS Smartwatch und wenn du dein OS mal wechselst musst du dir nicht für 150€-200€ auch eine Neue kaufen. Vor zwei Monaten auf der MS Office Tour klang es auch eher so als ob MS wirklich von ONE Microsoft inklusive WP voll überzeugt ist. Also mal keine unnötige Panik schieben bis mal konkrete Aussagen in diese Richtung kommen.

Juice
Reply to  kriki_muc
6 Jahre her

nein, ich denke nicht dass microsoft windows phone aufgeben wird, der smartphone-markt ist global gesehen noch lange nicht komplett erschlossen, und man hat weiterhin die absicht vorne mitzumischen.
aber ich bin mir sicher dass sie sich mit der fortgeschrittenen verbreitung der software (win 8.1 am tablet, wp8.1 am smartphone), umso mehr mit der veröffentlichung von hardware zurückhalten werden.
alle 2 jahre ein günstiges, ein flagschiff, ein 1020er nachfolger und/oder phablet, und surface, darauf wirds glaub ich hinlaufen.

SpiDe1500
Reply to  kriki_muc
6 Jahre her

Die Taktik mit der Diversifikation ist auch in anderen Bereichen (Office fir iPad etc) zu sehen. Daraus jetzt zu schlussfolgern, dass Microsoft Office aufgibt ist ein wenig dumm.

kriki_muc
Reply to  SpiDe1500
6 Jahre her

Die in den Raum gestellte Frage war, braucht Microsoft WP. Microsoft muss positive Quartalsbericht liefern, wp mit Zukauf bringt derzeit enorme Verluste, Microsofts Dienste erwirtschaften Gewinne. Die Dienste benötigen WP nicht.

D3f3kt
Reply to  kriki_muc
6 Jahre her

Die Dienste benötigen WP streng genommen nicht, korrekt. Aber die anderen System haben ihre eigenen Dienste welche integriert sind, da werden die MS-Dienste eben nicht wirklich gebraucht. In der Regel nimmt man die Dienste in Anspruch welche ohnehin auf den Systemen vorhanden sind, also hat MS dort auch nicht gerade leichtes Spiel. Unter WP haben sie „Hausrecht“, so wie die anderen Anbieter eben bei ihren OS, und so gesehen kann man das durchaus verstehen. Es wird ein Gerät mit OS und den eigenen dazugehörigen Diensten verkauft, alles aus einer Hand. Nebenbei bietet man seine Dienste ja dennoch auf den anderen… Read more »

Rebound
6 Jahre her

Bloss nicht Nokia mix radio verkaufen.

Juice
6 Jahre her

wenn allen windows phones die vollen funktionen von HERE zur verfügung stehen, und mixradio an spotify oder ähnliche verkauft wird, gibts für mich eigentlich keinen grund mehr warum mein nächstes smartphone nicht von htc, blu oder anderen drittentwicklern sein soll.

the5800user
Reply to  Juice
6 Jahre her

Aber das ist doch etwas Positives, um so attraktiver Windows Phone auf allen Geräten ist, um so besser.

felixmx
6 Jahre her

Kann mir mal einer erklären, was bedeutet Microsoft will in Zukunft nicht mehr als Produzent von Inhalten auftreten? Sind wir nun gänzlich auf Drittanbieter angewiesen, die sich kaum für WP interessieren?

B-52
Reply to  felixmx
6 Jahre her

Beziehe das auf den Artikel: Mix Radio steht doch in unmittelbarer Konkurrenz zu XBOX Music. Logisch, dass man sich von einer Komponente verabschieden muss, oder? Relativ sicher wird man auch das ähnliche Problem HERE und Bing Maps lösen müssen. Das bringen Zukäufe so mit sich:-)

davmor
Reply to  B-52
6 Jahre her

HERE gehört weiterhin zu Nokia und nicht zu Microsoft!

KanZyy
Reply to  B-52
6 Jahre her

Also ich kann auf Bing Maps verzichten

Redaktion
Reply to  felixmx
6 Jahre her

Die Xbox Entertainment Studios werden beispielsweise ebenfalls geschlossen. Dies bedeutet nicht, dass sich MS nicht mehr um (exklusive) Inhalte kümmern wird. Für die Produktion wird man jedoch auf Partnerschaften mit diversen Anbietern setzen.

LG, das WParea.de Team

VayaConColonia
6 Jahre her

Klingt als würde man Windows Phone so langsam Stück für Stück abbauen…

the5800user
Reply to  VayaConColonia
6 Jahre her

Ich seh das eher als Optimierung.

JamesSunderland
6 Jahre her

Will Microsoft dass echt jeder Softwareseitige Vorteil von Windows Phone auch auf Android und iOS zur verfügung stehen soll? Mir kommt’s nämlich so vor…

Max
Reply to  JamesSunderland
6 Jahre her

Satya Nadella (hoffe mal der Name ist korrekt geschrieben, war zu faul das jetzt zu prüfen) hat vor nicht allzu langer Zeit mal ein Statement dazu abgegeben. Der Tenor davon war, dass es ihm (mehr oder weniger; denn zusätzliche Geräteverkäufe in der eigenen Billanz werden ihm dann doch sicher besser gefallen als wenn sich diese Verkäufe stattdessen in Apple’s Billanz finden) egal sei, auf welchen Plattformen die Leute Microsofts Dienste nutzen, wenn es denn eben Microsofts Dienste sind. Dann folgte ja auch direkt die Veröffentlichung von Office für’s iPad, um das zu unterstreichen. Auch wenn Microsoft MixRadio behalten hätte, wäre… Read more »

xcv123
Reply to  Max
6 Jahre her

Aber auch ein Widerspruch in Anbetracht des Aufgebens der X-Reihe..

PoeserPu
6 Jahre her

Meiner Meinung nach ein geniales Alleinstellungsmerkmal das WP durch den Verkauf flöten geht! Da kann man natürlich drüber streiten aber ich denke da machen sie einen Fehler. Jeder dem ich MixRadio vorgeführt hab war begeistert. Wenn das Programm dann auch auf anderen Plattformen verfügbar gemacht wird ist das wieder ein Grund weniger sich ein WP zu kaufen, auch wenn ich mit natürlich im Klaren bin, dass keiner sich für ein Handy nur aufgrund dieses Programms entscheiden wird.

sndafrei
Reply to  PoeserPu
6 Jahre her

Doch meine Freundin hats deshalb getan

Eiche
Reply to  PoeserPu
6 Jahre her

Damit hast du alles gesagt! TOP!

Alles andere is kalter Kaffee!

Danke!

IndianFoxD
Reply to  PoeserPu
6 Jahre her

Genau den gleichen Gedankengang hatte ich auch. Ich fände es echt bescheiden wenn dieses Alleinstellungsmerkmal durch den Verkauf verloren ginge!

rocc0
6 Jahre her

Das beste Szenario wäre doch, wenn Nokia den Dienst kauft. Den könnte man neben dem Navi ebenfalls ins Auto bringen. Würde somit auch jetzt noch zu Nokia passen.

KanZyy
Reply to  rocc0
6 Jahre her

Problem ist, dass Nokia die Software dann auch für Android und iOs bereit stellen müsse

rocc0
Reply to  KanZyy
6 Jahre her

Verhandlungssache.. MS könnte sich beim Verkauf Zeitexklusivität für WP als Smartphoneplattform sichern… Das Ding ohne weiteres aus der Hand zu geben wäre unklug.

obiwaahn
Reply to  rocc0
6 Jahre her

Warum ms hat einen eigenen Musik store.
(da gibts nicht wirklich was umsonst)

xcv123
Reply to  KanZyy
6 Jahre her

Nokia gibt es so nicht mehr. Lediglich der Name „Nokia Lumia“ ist noch vorhanden. Die großen Fische haben ne dicke Abfindung bekommen und treiben jetzt auf ner Millionenjacht durch die Ozeane oder investieren ihr Geld an anderen Standorten in der Mobilgeräte-Branche aber ganz sicher nicht mehr in MS. Schon die Masse an Mutmaßungen über das Aufgeben von WP in diesem Forum beweist doch wie schlecht über MS geredet/gedacht wird.
Was Nokia gemacht hat war eig sehr schlau, denn die ganz Großen haben gemerkt das WP zur Zeit ein sinkendes Schiff sein KÖNNTE (!).

TylerDurden
6 Jahre her

Ich glaube nicht das wie viele hier meinen MS die Nokia Lumia Entwickler entlässt. Die werden die richtigen Abteilungen auch ausdünnen und einige werden wohl ihren Wohnort wechseln müssen aber zu 99% wird es wohl MS Mitarbeiter und „normale“ Nokianer treffen. Die Nokia WP Cracks wird sich MS wohl halten, also keine Angst um WP8.5!

klaus kuhn
Reply to  TylerDurden
6 Jahre her

Kannst du mir bitte die Lottozahlen von heute sagen. Du bist ja so weise

TylerDurden
Reply to  klaus kuhn
6 Jahre her

Ja.

viTiThEpRo
Reply to  TylerDurden
6 Jahre her

Krasse Antwort.

habdsl
Reply to  klaus kuhn
6 Jahre her

Er ist nicht Weise, sondern zieht nur die richtigen Schlüsse! Wenn du das nicht kannst, kannst du uns nur leid tun!

xmi
xmi
Reply to  klaus kuhn
6 Jahre her

Das hat er dir ja dann auch meilenweit voraus. 🙂

wori
wori
Reply to  klaus kuhn
6 Jahre her

Ms schließt den Standort Ouyo. Die dortigen Entwickler, Hard-, Software, arbeiteten an der ASHA-Reihe. Die Entwicklung von Handies wird ebenfalls angebaut. Hier werden ebenfalls Entwickler freigesetzt. Der TS beurteilt das schon richtig. In zdnet, heise-online etc. gabs genug Artikel darüber.
Was sie nicht einstellen, ist die WindowsPhone-Entwicklung. Diese Nokianer wurden übernommen

TylerDurden
Reply to  wori
6 Jahre her

Dank dir! So ist es wohl auch für einfache Gemüter besser nachzuvollziehen! 😉

klaus kuhn
Reply to  TylerDurden
6 Jahre her

Also auch für Personen wie dich, die leider nur über geringe kognitive Fähigkeiten verfügen. Aber dafür hilft dir ja das Forum. Der Fight Club ist da nicht der richtige Ort;-)

EffEll
Reply to  klaus kuhn
6 Jahre her

Kennst du denn das Forum, oder meinst du den Kommentarbereich hier?

xmi
xmi
Reply to  EffEll
6 Jahre her

Ich glaube nicht das er das Forum kennt…. Ist ja auch nicht soviel los und da kann er ja keinen durch sein gebashe auf die Nüsse gehen 😉

klaus kuhn
Reply to  TylerDurden
6 Jahre her

Dir einfaches Gemüt empfehle ich heute bei den Tagesthemen um 22:30 Uhr den Bericht:
Microsoft Krise in der Krise. Vielleicht seid ihr Duzfreunde von Bill Gates dann schlauer

xmi
xmi
Reply to  klaus kuhn
6 Jahre her

Mehr als beleidigen kannst du wohl auch nicht,oder?
Langsam gehen mir deine Kommentare auf den Sack. Hast du keine anderen Hobbys ausser Unfrieden zu stiften und andere zu beleidigen?
Kann einer der Verantwortlichen dieser Community dem mal Einhalt gebieten.
Kritik ist ok, aber andauernd irgendjemanden persönlich angreifen,das geht nicht und sollte nicht toleriert werden.
Sorry aber das musste jetzt sein.
Ich denke ,ich bin nicht der Einzige der so denkt.

klaus kuhn
Reply to  xmi
6 Jahre her

Wer hat denn wen beleidigt? Da sprach doch ein ganz anderer von „einfachen Gemüter“. Lesen können sollte man doch schon

xmi
xmi
Reply to  klaus kuhn
6 Jahre her

Es geht ja nicht nur um diesen einen Kommentar… Es zieht sich durch alle Themen.
Und zum Thema Lesen hab ich dir auch schon nen passenden Kommentar da gelassen… Kannst ja mal suchen,dann hast was zu tun und nervst nicht weiter…..
Desweiteren geh ich jetzt auf nichts mehr ein.. Hab alles gesagt und das reicht mir…..
Wunderschönen Abend noch 😉

Mysterio
Reply to  klaus kuhn
6 Jahre her

Bitte bannt ihn endlich mal, WParea!!! :/
Jeder, der dafür ist dass er gebannt wird, schreibt +1
Bitte so viele wie möglich mitmachen damit wir hier keinen Troll mehr haben!!!

TheSpieleaffe
Reply to  Mysterio
6 Jahre her

Wie wäre es, wenn du die „Petition“ ins Forum verlegst anstatt, dass hier die Kommentare mit +1sen zugemüllt werden? 😉

Mysterio
Reply to  TheSpieleaffe
6 Jahre her

Oh… Hab nicht dran gedacht, mach ich sofort 😉

EffEll
Reply to  TheSpieleaffe
6 Jahre her

+1 😉

EffEll
Reply to  Mysterio
6 Jahre her

Lass ihn doch. So schlimm ist er auch nicht. Das Kommentar war übrigens vom Donnerstag.

sirvalu
6 Jahre her

Sehe ich ähnlich. Hatte zwischendurch einmal ein HTC WP, bin aber wieder zu Nokia Lumia zurück gekehrt!
Es fehlen Dinge bzw. wenn man sich mal an gewisse Sachen gewöhnt hat vermisst man sie
Rein gefühlsmäßig tat Nokia immer mehr um Windows Phone voran zu bringen als MS selbst. Hoffe das wird nun nicht abgeändert und es versumpft die Innovation, wie es bei MS in den letzten Jahren öfters passiert ist.

winwin
Reply to  sirvalu
6 Jahre her

Würde Microsoft nicht zugunsten der Cloud (in Lautschrift gelesen: klaut) auf microSD Card Slots in den Nokia Lumia Smartphones verzichten, wären diese auch für mich interessant. Aber so gibt es für mich zu meinem Samsung Ativ S derzeit keine Alternative. Die zentrale Speicherung meiner persönlichen Daten und Fotos und Videos auf Servern im amerikanischen oder britischen Ausland birgt Sicherheitsrisiken, die ich selbst nicht kontrollieren kann. Deshalb halte ich davon gar nichts. 1TB Speicher in der Cloud ist nichts weiter als ein überdimensionierter Papierkorb, den ich nicht einmal selber vollständig leeren darf. Die Daten wären noch da, nur für mich nicht… Read more »

stuh
Reply to  winwin
6 Jahre her

Mein 1520 hat knapp 100GB Speicher. Reicht das denn nicht?

winwin
Reply to  stuh
6 Jahre her

Nicht übel… aber zu großes Display. Und da wären bei der Marke Lumia auch schon am Ende was microSD angeht. Für das 925 mit 32 GB und microSD würde ich das Ativ S sofort eintauschen. Aber sowas hat Microsoft nicht im Angebot.

EffEll
Reply to  winwin
6 Jahre her

10 von 13 Lumias haben nen microSD Schacht, lediglich 920/25 und das 1020 nicht. Eigentlich ein guter Schnitt, wie ich finde.
Edit: Sorry, von 14, ich vergaß das 930.

joshuabruegge
Reply to  EffEll
6 Jahre her

Sind aber dann alles ehr lowend bis auf das 1520….

Ugchen
Reply to  joshuabruegge
6 Jahre her

LowEnd, aber Performance-mäßig immer noch besser als die Galaxys… 🙂

Bin immer noch erstaunt wie flott ein 520 läuft und kann es einfach überhaupt nicht verstehen, warum Aldi und Co. für ihr „Ich kann Technik nicht bedienen und brauche höchste Sicherheit“-Klientel diese Sparbrötchen-Virenschleudern für 80-160€ neben die Kasse legen, obwohl sie keine Leistung haben, unsicher sind und der Großteil der Kunden mit der Bedienung total überfordert sind….

EffEll
Reply to  Ugchen
6 Jahre her

Da liegt dann ein LG Optimus L3 II für 49€.

ED235
Reply to  winwin
6 Jahre her

Ja…Vergleichend zum AtivS gibts nur „kleinere Brötchen“ inkl. SD-Slot.
Oder eben nur mit 6Zoll.

cristian
Reply to  winwin
6 Jahre her

+1

NLTL
Reply to  winwin
6 Jahre her

Nutz doch einfach mal dein(e) PC – ausgesprochen >> Private Cloud <<.
Aufräumen und von Müll trennen hilft auch. Wenn nicht dann helfen dir auch keine TB-Speicher. Manchmal ist es schade, das 64GB kaum mehr wiegen als 16, also quasi nichts. 😉
SD Cards manifestieren eigentlich nur den Messi – Mode.
Keine Angst Lionel, du bist nicht gemeint. 😀

Necroscope
6 Jahre her

Ich finds total cool, dass hier so viele langjährige Manager und ehemalige Microsoft Vorstands Mitglieder ihre Erfahrung und ihr Wissen mit uns teilen.

Gracey
Reply to  Necroscope
6 Jahre her

😀

computer11
6 Jahre her

Na Gott sei Dank. Nokia X Reihe OK, Preiseinstieg –> Leute mit Microsoft Diensten ködern OK –> bessere Android Smartphones mit Lumia NEIN

Von Nokia X auf ein richtiges Windows Phone, das ist die richtige Strategie. Nach der NEWs geht es mir gleich viel besser. ^^

EffEll
Reply to  computer11
6 Jahre her

Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird…

EffEll
6 Jahre her

Irgendwie wurde der evleaks Leak damit wohl nur falsch interpretiert. Die Nokia X, bzw. Android Reihe wird tatsächlich in die Lumia Reihe aufgenommen. Nur Android damit nicht ausgeweitet, sondern WP. Lol. Irgendwie witzig, wenn man die ganzen empörten Kommentare des anderen Beitrags liest…

Der Stellenabbau ist ja nur ein logischer Schritt, so kann das ja nicht weiter gehen, sonst wäre es ja schon rentabel gewesen.

jakfisch
Reply to  EffEll
6 Jahre her

Na das war aber auch ein hin und her… Mich beruhigt es aber (auch wenn ich nicht gemeckert habe^^) und stärkt mich in der Hoffnung, dass Microsoft jetzt wirklich alles auf WP setzt! Vorher kam das irgendwie etwas halbgar rüber x)!
Der sollte sich mal deutlicher ausdrücken! Aber so generiert er wohl mehr Klicks…