„Nokia by Microsoft“-Marke erstmals auf durchgesickertem Pressebild zu sehen

88

Erst kürzlich berichteten wir davon, dass einige Fotos eines bisher unbekannten Windows Phone Geräts an die Öffentlichkeit durchgesickert sind. Das Smartphone, bei dem es sich Gerüchten zufolge um das Lumia 830 handeln soll, erinnert dank des Alu-Rahmens und der Rückseite aus Polykarbonat stark an das Lumia 930.

Bisher fehlten jegliche Details zu den Spezifikationen des Geräts und auch die Existenz des Smartphones wurde bezweifelt. Mit dem Öffentlichwerden des Pressebildes, das aus einer anderen Quelle stammt, scheint allerdings bestätigt, dass es sich hierbei um keine Fälschung handelt. Das Renderbild zeigt lediglich die Rückseite des Smartphones, die zumindest ein erstes Stück an brauchbarer Information liefert. Das Gerät besitzt nämlich eine 13-Megapixel Hauptkamera mit Microsofts eigenem PureView-Branding und Carl Zeiss-Optik.

Noch interessanter als diese Zahl ist das Branding, das ebenfalls auf der Rückseite zu finden ist. Darauf steht nämlich „Nokia by Microsoft“ und sofern dieses Bild echt ist, wäre bestätigt, dass Microsoft doch noch den Markennamen „Nokia“ für die zukünftigen Smartphones lizenziert hat. Nach Abschluss des Deals zwischen Nokia und Microsoft, war lediglich davon die Rede, dass Microsoft den Markennamen „Nokia“ nur noch für Feature-Phones verwenden darf. Vor Kurzem berichtete @evleaks aber, dass Microsoft die eigenen Geräte künftig unter dem Markennamen „Nokia by Microsoft“ vertreiben und das „Surface“ Branding durch „Lumia“ ersetzen wolle. Mit der Lizenzierung von „Nokia“ für seine zukünftigen Smartphones erfüllt Microsoft den Wunsch vieler Nutzer nach einem gleichmäßigeren Übergang zur eigenen Smartphone-Marke von Microsoft. Wie lange dieser dauern wird, ist jedoch nicht bekannt.


via Neowin | Quelle: WindowsBlogItalia, @evleaks
0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

88 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments