[Update: Jetzt auch für W8/RT] Wunderlist Beta für Windows Phone 8.1 erhältlich

24

Schneller als erwartet ist eine Beta-Version von Wunderlist im Windows Phone Store eingetroffen. Wir haben die enorme Begeisterung für die App sowie das dahinterstehende Startup, dem eine Vorreiterrolle in der Berliner Gründerszene zugesprochen wird, nie verstanden. Das Produkt, eine digitale To-do-Liste, die sich von jedem Gerät aus pflegen lässt, kann man wohl kaum als sonderlich innovativ bezeichnen. Zudem bearbeiten neben der 6 Wunderkinder GmbH noch eine Vielzahl weiterer Unternehmen diesen Markt. Allen voran ist hier Todoist zu nennen, welches uns weitaus besser gefällt, jedoch leider nicht auf Microsofts mobilen Plattformen vertreten ist. Darüber hinaus existieren Dienste wie beispielsweise Toodledo, die von mehreren Clients unterstützt werden. Zu erwähnen, dass auch Microsoft schon seit Jahren professionelle Lösungen im Bereich des Aufgaben- und Projektmanagements bereithält, dürfte fast überflüssig sein.

Dennoch wird es einige unserer Leser, vor allem diejenigen, welche mit Wunderlist noch von Konkurrenzplattformen her vertraut sind, freuen, dass sie auf die Anwendung nicht länger verzichten müssen. Fans heben vor allem das tolle Design sowie die einfache Bedienung hervor.

Laut Windows Phone Central soll die Beta-Version allerdings nur versehentlich freigeben und mittlerweile aus Redmonds digitalem Kaufhaus entfernt worden sein. Solltet ihr sie daher nicht mehr herunterladen können, bitten wir darum, uns diesen Artikel nachzusehen. In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages war ein Download noch problemlos möglich.

Im Zuge des Updates auf Version 3.0, das hauptsächlich iOS und Android betraf, haben die Entwickler ordentlich unter der Haube geschraubt und Wunderlist zusätzliche Funktionen spendiert, in deren Genuss ihr nun ebenfalls kommen könnt. So soll die Synchronisation, welche in der Vergangenheit oft für Kummer sorgte, endlich reibungslos und in Echtzeit erfolgen. Des Weiteren ist die Anwendung jetzt bereits in der Basisversion für die Zusammenarbeit mehrerer Personen brauchbar, da das Kommentieren von Aufgaben nicht mehr nur zahlen Kunden vorbehalten ist. Ebenso ist es neuerdings möglich, Aufgabenlisten im Web für jedermann zu veröffentlichen. Dies geschieht mittels eines Hyperlinks, wie ihr es zum Beispiel von OneDrive gewohnt seid.

Wer unter anderem mit einer begrenzten Teilnehmerzahl pro Liste und mit beschränkten Dateigrößen leben kann, darf Wunderlist kostenlos nutzen. Alle anderen müssen 4,49 Euro im Monat oder 44,99 Euro im Jahr auf den Tisch legen. Für gewerbliche Nutzer existieren zudem Business-Accounts. Weitere Informationen hierzu findet ihr auf der zugehörigen Webseite.

Update: Heute hat Wunderlist den Sprung aufs Tablet geschafft und wartet nun auch im Windows Store auf euch.

Herunterladen (kostenlos) – Windows Phone 8.1

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.

24 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments