Microsoft präsentiert das neue Windows

129

Windows 10 Artikelbild

Schon lange vor Microsofts heutiger Pressekonferenz in San Francisco starteten die Spekulationen um den Nachfolger von Windows 8(.1), Codename Threshold. In den letzten Wochen wurden die durchgesickerten Informationen jedoch deutlich konkreter, sodass die Öffentlichkeit keine großen Überraschungen mehr erwartete und sich fast ausschließlich auf Spekulationen rund um den Namen und Preis beschränkte.

Tatsächlich eröffnete Terry Myerson die Konferenz auch mit der Namensgebung und dementierte die zuvor angedachten Namen wie Windows 9 oder Windows One, um die Spannung endgültig mit der Verkündung des wirklichen Namens zu lösen – Windows 10.

Windows 10 Startmenü

Mit Windows 10 möchte Microsoft das Nutzungserlebnis auf allen Geräte vereinen. So soll es in Zukunft nur noch einen Store und eine Plattform geben, um diesem Anspruch gerecht zu werden. Es ist klar, dass die Verschmelzung von Windows 8, RT und Phone sowie der entsprechenden Stores das vorgegebene Ziel ist. Auf Nachfrage bestätigte Microsoft, dass Windows 10 auch die nächste Betriebssystemversion für Smartphones sein wird. Selbstverständlich wird jedes Gerät dennoch Anpassungen erfahren, sodass man sich auf Windows Phones nicht mit der Bedienung des Desktops quälen muss.

Apps im Fenstermodus

Um den Nutzern von alten Windows-Versionen, den Umstieg auf die neue Plattform zu erleichtern, feiert das Startmenü nach Überarbeitung sein Comeback. Dieses war zuvor bereits in einem Video zu sehen und stellt eine Kombination aus dem ehemaligen Startmenü und dem seit Windows 8 eingeführten Startbildschirm dar. Außerdem wurde die universelle Suche im Startmenü verbessert, sodass diese nun auch Ergebnisse aus dem Internet anzeigt. Joe Belfiore, der das neue Menü vorführte, verglich den Umstieg von Windows 7 auf 10 mit dem Wechsel von einem Prius erster Generation auf einen Tesla. Man müsse sich keine neue Art zu fahren angewöhnen.

Diesen Vergleich untermauerte Belfiore mit einer weiteren Demo, in der er zeigte, wie sich Modern Apps im Fenstermodus nutzen lassen. Durch diese neue Option wird der Wechsel zwischen Apps und herkömmlichen Programmen besonders bei Nutzung von Maus und Tastatur deutlich vereinfacht, da der Desktop nicht mehr verlassen werden muss.

Windows 10 Task View

Ebenfalls auf dem Desktop befindet sich ein Button zum Starten des Task Views, der sich bei Geräten mit Touchscreens über eine Wischgeste von der linken Seite aus aktivieren lässt. Hier werden die geöffneten Fenster sowie virtuelle Desktops angezeigt und der Wechsel zwischen diesen sowie die Erstellung weiterer ermöglicht. Um bei zahlreichen Desktops dennoch schnell auf die dort geöffneten Programme zugreifen zu können, bietet sich der Snap Assist an. Dieser zeigt Apps, die in den anderen Umgebungen geöffnet sind und ermöglicht es, sie in der linken bzw. rechten Bildschirmhälfte zu platzieren.

Windows 10 Snap Assist

Joe Belfiore deutete an, dass auch der Charmbar eine Überarbeitung bevorsteht, ging jedoch nicht genauer darauf ein. Allerdings zeigte er eine Designstudie namens Continuum, die den schnellen Wechsel zwischen der Bedienung mit Maus & Tastatur und Touchscreens vereinfachen soll.
Selbst die Eingabeaufforderung erhält unter Windows 10 eine Verbesserung. In diese lassen sich nun Texte per STRG-V einfügen, um schnellere Eingaben zu gewähren.

Die Verteilung einer ersten Vorschauversion wird bereits in Kürze anlaufen. Schon morgen wird ein Insider-Programm für Nutzer mit Laptops und Tablets an den Start gehen, Server werden folgen. Anfang des nächsten Jahres werden neue Funktionen für Konsumenten angekündigt, während im April auf der Build-Konferenz Neuigkeiten zu Universal-Apps zu erwarten sind. Die finale Version von Windows 10 wird danach, zur Mitte des Jahres 2015, an den Start gehen. Die Preisgestaltung ist bisher unbekannt.

Die Präsentation

Windows 10: Videorundgang

Continuum

Microsofts offizielles Änderungsprotokoll:

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick

  • Ein Windows für alle Geräte. Die nächste Windows Generation bietet ein einheitliches, kompatibles und vertrautes Nutzererlebnis auf allen Devices der Produktfamilie – vom PC, über Tablets und Smartphones, bis hin zur Xbox.
  • Neue Potentiale für Entwickler. Entwickler erstellen für Windows 10 zukünftig nur noch eine Anwendung für die Nutzung auf allen Windows Geräten. Die App läuft universell auf mehreren Devices – unabhängig der Art der App, ob LOB oder beispielsweise eine Gaming-App.
  • Erweitertes Startmenü. Im neuen Windows kommt das bekannte Startmenü zurück und damit die Möglichkeit, direkt auf wichtige Elemente zuzugreifen. Mit einem Klick gelangt der Anwender zu den Funktionen und Dokumenten, die am häufigsten genutzt werden. Zudem wird es im Startmenü einen neuen Bereich geben, in dem Nutzer direkt auf favorisierte Apps, Programme, Kontakte und Webseiten zugreifen können.
  • Apps im Fenstermodus. Apps aus dem Windows Store öffnen sich in der neuen Windows Version wie Desktop Programme. Sie lassen sich in der Größe flexibel ändern und können wie von Programmfenstern gewohnt hin- und hergeschoben werden. Zudem werden die Apps eine Titelleiste haben zum direkten Schließen, Minimieren und Maximieren.
  • Verbesserungen in der Snap Funktion. Mit der neuen Snap Funktion lassen sich zukünftig bis zu vier Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm anordnen.
  • Neue Funktion an der Task-Bar. Ein neuer Button ermöglicht einen schnellen Überblick und einen leichten Wechsel zwischen allen offenen Apps und Dateien.
  • Multiple Desktops. Im neuen Windows kann einfach zwischen spezifischen Desktops – für die Arbeit oder den privaten Einsatz – gewechselt werden. So behält man bei der Nutzung mehrerer Apps zukünftig einen besseren Überblick.

Sicherheit

  • Integrierter Identifikationsschutz. Ermöglicht ein einfaches Anmelden am Gerät, bei Apps oder auf Webseiten. Eine zweifache Prüfung basierend auf dem Prinzip einer Smartcard ist bereits in der Plattform integriert.
  • Verbesserungen für den Schutz vor Datenverlusten (DLP). Windows 10 bietet einen erweiterten Schutz innerhalb der Apps und Dateien – unabhängig von den eingesetzten Devices.
  • Eingebauter Malware-Schutz für Apps. Erlaubt Firmenkunden, die Nutzung von bestimmten Applikationen im Unternehmenseinsatz freizugeben und auf vertrauenswürdige Applikationen zu beschränken.

Optimierte Verwaltung

  • Vereinfachte, zuverlässige Bereitstellung. Direkte Upgrades ohne zeitraubende, neue Ladeprozesse.
  • Flexiblere Updates. Unternehmen können zukünftig für jeden Anwenderbereich die Innovationsgeschwindigkeit selbst wählen.
  • Neues Möglichkeiten der Store Nutzung. Unternehmen individualisieren zukünftig den Store entsprechend ihrer Bedürfnisse. So können für Apps Volumenlizenzen festlegt werden, die Verteilung der Applikationen ist flexibler möglich und Lizenzen können zurückgeholt oder erneut genutzt werden.

Quelle: Microsoft

Über den Autor

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
janitschar
Mitglied
janitschar

Wird sie auch auf deutsch verfügbar sein?

XBlackGam3rX
Mitglied
XBlackGam3rX

Wie gross wird die denn sein ?

cristian
Mitglied
cristian

Die Preview ist jetzt online 😀

winwin
Mitglied
winwin

Dann war 8.1 wohl schon die 9. 😉

winwin
Mitglied
winwin

Es geht wohl weniger darum, allen Wünschen gerecht zu werden als darum, weil Microsoft nur noch ein Betriebssystem für den Zugriff auf nur noch einen Store liefert, die Anforderungen der verschiedenen User, die im Besitz der verschiedenen Geräte Server, PC, Notebook, Tablet, Smartphone sind, zu erfüllen. Zuerst geht es Microsoft dabei darum, den Profi-Bereich zu bedienen. Der fühlte sich mit Windows 8 stark vernachlässigt. Deshalb die Technical Preview. Damit holt Microsoft jetzt geschickt die Admins mit ins Boot. Kundenbindung nennt man so etwas.

manuelseeger
Mitglied

Weiß jemand wann die Preview online geht?

manuelseeger
Mitglied

18 Uhr, habs rausgefunden 😉

Liroy83
Mitglied
Liroy83

Und was ist jetzt eine Technical Preview die bald starten soll?

EffEll
Mitglied
EffEll

Wie soll man die Frage verstehen? Das ist, wie der Name schon sagt, eine Vorschauversion die man testen kann – wenn man möchte

Liroy83
Mitglied
Liroy83

Ich weiß das eine Preview zum testen ist. Aber warum heißt es Technical Preview ? Auf Technical lag eher die Frage 😉

SpiDe1500
Mitglied
SpiDe1500

Ist für Entwickler gedacht. Nicht für normale Leute…

treea
Mitglied
treea

Keine kacheln mehr? Also startmenü kann ja von mir aus sein aber meine schöne startseite mag ich eigentlich nicht wieder her geben. Den Desktop nutzt man ja kaum noch, mann solle eher wählen können zwischen Startseiten und startmenü das währe doch viel besser und würde alle zufrieden stellen.

D2S
Mitglied
D2S

Nutze ausschließlich den desktop, boote direkt aufn desktop und starte auch alles von dort. die kacheloberflaeche ist wenn dann auf dem 2. Bildschirm

EffEll
Mitglied
EffEll

Das kommt ja ganz auf das zu nutzende Device an und Windows erkennt von selbst, ob man es per Touch oder Maus bedient und passt sich automatisch an. Ich find das klasse. Bei meinem Pro 2 hätte ich dann mit aufgeklappten Typecover den Desktop Mode, klappe ich es zurück, den Tablet Mode – sehr geil!

Patrick H.
Mitglied
Patrick H.

Ich stimme dir zu. Es wäre sehr schade wieder einen Rückschritt zu machen und alles nur über den Desktop laufen zu lassen. Für Tablets und andere Touch-Geräte ist das jetzige Windows 8.1 meiner Meinung nach super. Auch die Lösung dass es automatisch erkennt ob Maus und Tastatur angeschlossen ist bzw. ein Desktop-PC bzw. ein Notebook läuft oder nicht. Es ist zwar schön, dass Microsoft sich bemüht allen Wünschen gerecht zu werden, aber das macht meiner Meinung nach die schlichte Oberfläche und das schlanke W8 etwas zunichte. Ich denke mit der Zeit gewöhnt sich jeder an den Startbildschirm und den Sinn… Read more »

frilalo
Mitglied
frilalo

Die Kachelseite gibts doch weiterhin?! Ich sehs ja heute Abend…

alex
Mitglied
alex

Kann man umstellen. Somit ist der Startscreen wie bei Windows 8.1 herstellbar.
Siehe Video

treea
Mitglied
treea

Wenn es so sein sollte und der startbildschirm bleibt dann hab ich nix gesagt

treea
Mitglied
treea

Also ich hab mir jetzt die Pressekonferenz von gestern angesehen und konnte keinen Hinweis auf den startbildschirm sehen. Nur einmal sah es aus als ob das Startmenü in bildschirmgröße geöffnet wurde. Aber taskleiste war auch noch sichtbar. Ich ahne schon das es nur bei kleinen geräten den startbildachirm noch geben wird und notebooks und pc nur Desktop.

Liroy83
Mitglied
Liroy83

Kommt jetzt Windows 10 auf allen Plattformen vom Windows Phone bis zur Xbox One ???

userqhl
Mitglied
userqhl

Ja

Criddo
Mitglied
Criddo

Sicher? Auch auf der Xbox one? Das wäre geil:) aber glaub ich irgendwie nicht:/

userqhl
Mitglied
userqhl

Auch auf der Xbox, laut Microsoft und steht auch hier im Artikel

Liroy83
Mitglied
Liroy83

Und alle sind wohl mit einander vernetzt? Das wäre cool

EffEll
Mitglied
EffEll

Sind sie doch ohnehin schon. OneDrive, Xbox Music, Xbox Video, Skype und mehr lassen sich synchronisiert auf allen drei Plattformen bereits jetzt nutzen.

SpiDe1500
Mitglied
SpiDe1500

Bereits jetzt schon der Fall. Gerade zwischen win 8.1 und wp 8.1 klappt es doch super.

alemao
Mitglied
alemao

Auf der Präsentation war ein Bild zu sehen wo die Xbox dabei war (nicht wirklich auf dem Bild, da war nur Kinect zu sehen):
http://az648995.vo.msecnd.net/win/2014/09/Windows_Product_Family_9-30-Event-741×416.png

Knochenbrecher
Mitglied
Knochenbrecher

[…]
Edit:
So, jetzt ist es mir auch passiert. Habe auf den Beitrag von Playah geantwortet bzw. antworten wollen.

Sorry, mein Fehler. Lasse meinen Beitrag jetzt aber hier stehen, damit man Eure (berechtigte) Kritik hier noch lesen kann.

Mein Beitrag bezog sich NICHT auf den Artikel zum neuen Windows.

Wil.K
Mitglied
Wil.K

Vielleicht kannst Du ja Deinen Beitrag etwas (viel) mehr qualifizieren, indem Du Beispiele bringst, in welchen Aussagen der Artikel von Jannik unqualifiziert ist. Wenn Du nichts mehr dazu schreibst, ist Dein Post nur dummes Geschreibsel.

Ich halte Janniks Artikel für qualifiziert genug, alle Informationen, die es z.Zt. gibt, für alle verfügbar zu machen.

D2S
Mitglied
D2S

Idiot.

AntonWP
Mitglied
AntonWP

Selten so einen kindlichen Kommentar gelesen. Wenn man schon selbst nichts zu Stande bringt sollte man wenigstens nicht versuchen, andere auf die eigene Ebene runter zu ziehen. Viel Spaß da unten…

Amo
Mitglied
Amo

ModernUI mit Startmenü, ohne Desktop, wäre die perfekte Lösung! Der Desktop muss weg! Meine Meinung.

Mdns
Mitglied
Mdns

Und die hast du exklusiv

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Nicht ganz ;-). Ich denke auch, man hätte die Modern UI wesentlich aufbohren können (was mein Geschmack betrifft). Aber für die Allgemeinheit ist die Lösung mit dem Desktop schon besser xD. Ich hoffe bloß, dass Smartphones mit Windows 10 nicht zu viel zu schleppen haben…

Amo
Mitglied
Amo

Wo ist denn eigentlich der Vorteil des Desktops? Die ModernUI mit Startmenü und Taskleiste – fertig ist das moderne Windows! Vorausgesetzt normale x86 Programme laufe unter der ModernUI. Und genau das hat MS wohl nicht hinbekommen, oder warum existiert der Desktop noch?

EffEll
Mitglied
EffEll

Nutzt du einen Desktop PC? Hast du einen Monitor >22″ oder vielleicht sogar zwei davon? Wohl eher nicht. Du machst mit der ModernUI Mauswege, das geht gar nicht und der zweite Monitor ist nur noch Zierde. Es gibt auch Leute, die Windows produktiv nutzen wollen…
Und ich will mir nicht vorschreiben lassen, wie viele Fenster ich öffnen darf und wie ich sie anzuordnen habe. Dafür braucht man den Desktop.
Auf der Couch und am Tablet reicht mit die ModernUI

Amo
Mitglied
Amo

Wenn man die ModernUI richtig umgesetzt hätte, gäbe es keine Nachteile. Ist aber eben nur meine bescheidene Meinung.

EffEll
Mitglied
EffEll

Nun ja, viele stören sich wirklich an den Mauswegen. Ist an nen großen Monitor wirklich ungünstig. Wenn 10 die Eingabe erkennt und dementsprechend umstellt, haben doch alle gewonnen 😉

Amo
Mitglied
Amo

Na mal gucken wie sich das dann mit Convertibles verhält.

luminator
Mitglied
luminator

Mich als neuen Surface 2 Beitzer würde jetzt natürlich brennend interessieren, ob Microsoft wohl auch ein Windows 10 update auf bestehende RT Geräte vorsieht, oder ob es hier heißt die Hardeware könnte das nicht verwirklichen, wie damals bei den WP7 Geräten beim Umstieg auf WP8?!
Gibts hier irgendwo ein Statement? Denn ich wollte mein Surface 2 schon ca. die nächsten 2 Jahre nutzen…

frilalo
Mitglied
frilalo

Sollte gehen. Handys nutzen doch auch ARM-Technologie?

PhJo2310
Mitglied
PhJo2310

Es wird wohl gehen müssen.
Ms hat ja erstmal vor RT und Phone zusammenzuführen und dann mit dem „richtigen“ Windows zu verknüpfen was dann ja m.M.n. nicht mehr so schwer sein dürfte

luminator
Mitglied
luminator

Ja hoffe wir mal… Nicht dass für die Zusammenführung von WP8 und RT eine Hardwareänderung notwenig ist… Wann weiß ja nie…

SpiDe1500
Mitglied
SpiDe1500

ARM sehe ich als tot an, kommen ja keine neuen Geräte… Würde mir also nicht allzu große Hoffnungen machen…

Playah
Mitglied
Playah

Junge junge Windows 9 ist Nichtmal zum verkauf und sie stellen Windows 10 vor das nimmt ja schon fast android Ausmaße an kein gutes Zeichen…

sevege
Mitglied
sevege

Wer hat denn jemals davon geredet das Windows 9 existiert? Es waren Gerüchte, also warum bitte sollte es dann verkauft werden?

luminator
Mitglied
luminator

@Playah
du hast da wohl was falsch verstanden, bzw. den Artikel nicht gelesen!
Es wird hier nicht Windows 10 vor Windows 9 vorgestellt, sondern Windows 9 wird Windows 10 heissen! Der Name ist einfach offiziell nun 10 und nicht 9, wie vermutet.
Sieht auch schicker aus, wenn man ehrlich ist und dass ist sicher auch der Marketinggrund behaupte ich mal….

snowboarderx
Mitglied
snowboarderx

Junge junge, den Artikel nicht gelesen und er meckert rum….

curtissioss
Mitglied
curtissioss

Windows 9 war lediglich ein Name, des neuen Windows, das aber nicht so und auch nicht Windows One heißt, sondern Windows 10.
Logisch Denken!
Und es ist doch auch egal ob nach 8, 10 kommt oder 77, das System an sich spielt die Rolle..:D

Knochenbrecher
Mitglied
Knochenbrecher

Selten so einen unqualifizierten Beitrag gelesen…

mlp92
Mitglied
mlp92

was mich eher interessieren würde: im letzten Satz der Präsentation hieß es nahezu beiläufig, dass im Laufe des nächsten Jahres „neue, erstaunliche Geräte“ präsentiert werden. Hat jemand eine Idee, welche das sein könnten?

winapp
Mitglied
winapp

Denke mal Lumia 940 und Surface pro 4.

mlp92
Mitglied
mlp92

Okay, hörte sich für mich nach einer oder mehrerer ganz neuer Produktkategorien an. (zb Surface Mini oder Smartwatch, etc).

alemao
Mitglied
alemao

Dachte ich eher an den 1020 Nachfolger…

skillmoon
Mitglied
skillmoon

Naja nicht viel neues Elemente aus Vista und Win8. Einzig neu ist der Multidesktop.

Paddel
Mitglied
Paddel

Naja, schlecht informiert… Ein sehr frühes Build, was soll da groß neu sein?

sevege
Mitglied
sevege

Das Kernthema von Microsoft ist CloudOS, die Änderungen liegen also ehr im Detail!

Corian
Mitglied
Corian

Ick freu mich!! Bin gespannt. Frage mich gerade ob ich die Preview wagen soll…

3dz9j56
Gast
3dz9j56

Auf dem PC? Definitiv nicht! Aber in einer virtuellen Maschine (z.B. über Hyper-V) gerne.

Paddel
Mitglied
Paddel

Nein, belfiore rät davon ab.

soulfly8
Mitglied
soulfly8

Find die frage soll lauten ob nutzer von win.8.1 und wp8.1 wirklich dazu kommen das sie es kostenlos beziehen dürfen.

Wenn nicht muss ich sagen würde auch dann das win 10 nicht kaufen da ich mit win 8.1 sehr zufrieden bin rede da jetzt nur von meiner Seite.

Und beim wp 8.1 würde ich auch selber davon absehen mir ein neues Handy kaufen da solange wie unsere wp gehen keins ins Haus kommt nur weil dann wp 10 auf denn markt kommt. Sehe ich dann auch nicht ein ms Geld hinterher zu schmeißen wenn die Handys noch gehen

sevege
Mitglied
sevege

Warum will die ganze verdammte Welt immer alles kostenlos haben? Man begreift es endlich, auch Software ist ein Produkt aus Menschenhand. Ich will Euch mal erleben wie Ihr für low arbeitet und wie lange! Dieser scheiß Geiz ist geil wann geht mir echt auf den sack. Aber vieleicht wächst ja Windows 10 auch bald als image auf den Torrents des Internets!

soulfly8
Mitglied
soulfly8

Es geht mir nicht um Geiz sonder um das recht bei linux geht das doch auch zu machen

Dave1988
Mitglied
Dave1988

Dann arbeite doch mit Linux…

soulfly8
Mitglied
soulfly8

Dann zeig mir ein Handy was mit Linux arbeiten tut

EffEll
Mitglied
EffEll

Das Android „tut“ mit Linux arbeiten. 😉
Trotzdem bekommen die nichtmal für Geld und gute Worte ein Update…

Mdns
Mitglied
Mdns

Ist linux nicht open source?

tomtomschweiz
Mitglied
tomtomschweiz

Sehe ich auch so! Gerät muss günstig sein und die Software wollen sie sogar gratis, aber sie selber wollen möglichst gut verdienen! Die gleichen jammern, wenn eine App mal 1€ kostet… !!!

curtissioss
Mitglied
curtissioss

Selbst wenn man annehmen würde, das 10 für alle vorherigen Windows nutzer Kostenlos wär* wurde MC immernoch viel Geld damit machen, der Verkauf ist eine Sache.

* mit dieser Aktion würde MC ihr Ziel komplett erfüllen, alle zusammen zu schweißen, alle von XP,vista,7 wie auch 8 und 8.1 weg zu holen und diese endgültig der Vergangenheit zu überlassen, so würde MC viel Zeit sparen und die Konzentration fixen auf neues bzw 10, nur mal als Pro Argument, natürlich bin ich deiner Meinung, es wird sein Geld schon wert sein und drum zu betteln das man es for Free kriegt ist armseelig.

alemao
Mitglied
alemao

Warum denn MC? Besteht das Wort Microsoft aus den zwei Wörter „Mi“ und „Crosoft“?

Mdns
Mitglied
Mdns

Mach doch mal nen punkt. Kannst ja kaum lesen.

Ugchen
Mitglied
Ugchen

Wenn MS sich da nicht total übernimmt….

Neue Generation blabla… Ich empfinde Windows 10 eher als ein Windows 8.2.
Gerade weil alles aus 8.2 herausgenommen wurde um es als 10 zu vermarkten…

Wollen wir mal sehen ob mit 10 wirklich die Grenzen zwischen x86 und ARM bzw. Desktop und Handy verschwimmen…

Knochenbrecher
Mitglied
Knochenbrecher

Ist doch völlig egal, wie sie es nennen. Wo ist dein Problem?

Schmitty
Mitglied
Schmitty

Abwarten und Tee trinken. Smartphones wie das 1520 / 930 etc. Werden sicher auch ein Update bekommen, Hardware ist genug da, sind ja keine Androiden. MS würde sich damit auch keinen gefallen tun, schließlich würde dann keiner mehr ihre Smartphones kaufen und lieber bis nächstes Jahr Sommer warten. Ohne Apps kannst du die dinger heute eigentlich nicht mehr gebrauchen. Abgesehen von SMS und der Telefon Funktion. Allem Anschein kann es also auch sein das RT Tablets wie das Surface 1 und 2 ein Update bekommen, wäre wünschenswert. Super auch, wenn die Xbox eine Windows 10 Version bekommen würde, auf der… Read more »

KCH78
Mitglied
KCH78

Apps sind die Handschellen zur Kundenbindung und eigentlich seit HTML5 nicht mehr notwendig (Ausnahme Spiele und Navigation)! Eigentlich eine riesige Vera…sche. Nur lassen sich halt damit mehr Daten saugen als über den Browser! Wenn MS es schafft, diese Funktionen auf den Browser zu verlagern, kann ein Großteil systemunabhängig gemacht werden!

44quattrosport
Mitglied
44quattrosport

Naja, Firefox OS versucht das ja – nur sehr mäßig funktionierend.

KCH78
Mitglied
KCH78

Dazu müssten Google und Apple auch ihre Browser in diese Richtung weiterentwickeln. Und genau da macht das ach so „offene“ System auf einmal ganz schön zu!

3dz9j56
Gast
3dz9j56

Bei FF OS taugen die Geräte / Das Gerät auch einfach nichts. Das Alcatel One Touch Fire hat eine Auflösung von 320×480 Pixeln oder so. Kein Wunder, dass niemand sowas längere Zeit benutzen will.

3dz9j56
Gast
3dz9j56

Dann nutz mal eine Web-App ohne oder mit schlechtem Internet. Es hat seinen Grund, dass es Apps und Programme auch mehr als 15 Jahre nach der Einführung des Internets noch gibt. 😉

KCH78
Mitglied
KCH78

Es wäre ohne große Probleme möglich, für 80% der Apps!

Albert Jelica
Webmaster

Bin schon sehr gespannt. Auf dem PC wird es sicherlich leichter zu benutzen sein und die neuen Desktop-Features, wie Multiple-Desktops, finde ich einfach großartig. Werde es auf jeden Fall testen.
Und, wem der plötzliche Sprung von Windows 8.1 auf Windows 10 „unlogisch“ oder mathematisch inkorrekt vorkommt, soll einen Blick auf Apples Mac OS X Yosemite werfen. Die Versionsnummer lautet 10.10 und das ist bekanntlich größer als 10.1 😉

fredd1986
Mitglied
fredd1986

kann ich nur zustimmen!

3dz9j56
Gast
3dz9j56

Wundern braucht einen da sowieso nicht mehr. Schließlich basiert Windows 7 ja auf der Kernel-Version 6.1 und Windows 8 auf 6.2. Dann kam noch ein „Minor“ Update auf 8.1, wo der Kernel schon wieder aktualisiert wurde, auf Version 6.3. Wenn jetzt 7.0 Windows 10 heißt, ist das nicht schlimmer als die Nummern vorher 😀

mlp92
Mitglied
mlp92

mit dem Unterschied, dass es auch Mac OS X 10.1, 10.2, 10.3, 10.4, 10.5, 10.6, 10.7, 10.8 und 10.9 vorher gab 😉 also ist bei Apple die Zählung korrekt. Und nein, ich bin absolut kein Apple-Fan ^^