News

Toshiba stellt mehrere Geräte auf der IFA in Berlin vor


Die diesjährige IFA erweist sich wieder einmal als Spielwiese für Microsoft Fans, wurden doch zahlreiche neue Geräte im Zuge der Messe vorgestellt. Auch Toshiba hat auf seiner Pressekonferenz in Berlin neue Geräte präsentiert – darunter ein günstiges 7-Zoll Tablet, zwei Convertibles und zwei Notebooks.

Encore Mini

Mit dem Encore Mini hat Toshiba einen weiteren Nachfolger und mit dem 7-Zoll Gerät das bisher kleinste seiner günstigen Tablet-Reihe vorgestellt. Das Display des Encore Mini löst mit 1024 x 600 Pixel auf. Betrieben wird es von einem Intel Atom-Z3735G, dem ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung steht. Diese Kombination soll eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Stunden ermöglichen. Der interne Speicher beträgt 32 Gigabyte und ist per MicroSD-Karte auf bis zu 128 Gigabyte erweiterbar. Sollte dies nicht ausreichen, bietet Microsoft zusätzlich einen Terabyte an kostenlosem OneDrive-Speicher. Zusätzlich dazu gibt es ein kostenloses Office 365-Abonnement für ein Jahr.  Die Frontkamera des Encore Mini löst mit 0,3 und die Rückkamera mit 2 Megapixel auf.

Das Toshiba Encore Mini ist in den USA ab sofort bei größeren Retailern und im Onlineshop von Toshiba verfügbar zu einem Preis von 119 Dollar. In Deutschland, Frankreich und Großbritannien wird das Gerät gegen Ende dieses Jahres erhältlich sein.

Satellite Radius 11 and Satellite CL10-B

Beim Toshiba Radius 11 handelt es sich um das erste Convertible von Toshiba mit einer Bildschirmdiagonale von 11,6-Zoll, das mit 1366 x 768 Pixeln auflöst. Die Scharniere des Geräts können um 360 Grad gedreht werden, sodass es sich als Notebook und Tablet verwenden lässt. Betrieben wird das Notebook wahlweise von einem Intel Celeron oder Pentium-Prozessor, dem 4GB DDR3L-RAM zu Verfügung stehen. Als internen Speicher bietet das Gerät eine 500GB HDD Festplatte, daneben gibt es einen USB 3.0-, USB 2.0- und HDMI-Port sowie einen SD/SDHC-Slot. Zudem liefert Microsoft noch einen Terabyte an kostenlosem OneDrive-Speicher sowie ein Office 365-Abonnement für ein Jahr.

Das Satellite CL10-B enthält nahezu die gleichen Spezifikationen wie das Radius 11, allerdings gibt es nur die Intel Celeron-Prozessoroption. Zudem handelt es sich dabei um einen Laptop, daher fehlt das drehbare Scharnier. Beide Geräte werden gegen Ende dieses Jahres auf dem europäischen Markt erhältlich sein.

Satellite Pro R50-B

Das Satellite Pro R50-B richtet sich vorrangig an Unternehmenskunden. Es besitzt ein 15.6-Zoll Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel. Betrieben wird es von einem Intel Core i5-Prozessor der vierten Generation und 8GB Arbeitsspeicher. Zur Auswahl steht ein interner Speicher in der Größe von einem Terabyte oder 500 Gigabyte, wobei es sich bei letzterer um eine „High-Performance“ HDD handle. Als Anschlüsse gib es insgesamt 3 USB Ports, davon 2 USB 3.0, einen SD-Karten-Slot, VGA- sowie HDMI-Port. Das Notebook wiegt 2,3 Kilogramm und ist 24mm dick. Das Satellite Pro R50-B ist ab sofort ab einer UVP von 419 Euro* verfügbar.


Quelle: Microsoft | * = Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link.
About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

HP Statement zu fehlerhaften BIOS-Updates: Mehrere Modelle betroffen

News

Windows 11 24H2 Update: Microsoft startet finale Updates im Dev-Channel mit Build 26120.770

News

HP veröffentlicht fehlerhaftes BIOS-Update, bittet betroffene Nutzer zur Kasse

News

Windows 11 Build 26231: KI-Bearbeitung für Profilbilder und neue Dialogboxen

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

11 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments