Microsoft entlässt 3.000 weitere Mitarbeiter

25

Nokia Lumia 630 by Microsoft

Micrsoft wird im Zuge der internen Umstrukturierung nach der Übernahme von Nokias Geräte & Dienste-Sparte, wo 32.000 neue Mitarbeiter dem Konzern beigetreten sind, bis Mitte 2015 insgesamt 18.000 Arbeitskräfte entlassen. Nach der ersten großen Entlassungswelle im Juli, als 13.000 Posten geräumt werden mussten, leerte Microsoft im September erneut 2.100 Stellen.

Berichten zufolge steht nun die nächste Welle bevor, von der rund 3.000 Mitarbeiter betroffen sind. In einem Statement bestätigte Microsoft, dass man einen weiteren Schritt unternommen habe, um den angekündigten Abbau von 18.000 Stellen abzuschließen. Diese betreffe mehrere unterschiedliche Länder und Geschäftsbereiche.

We’ve taken another step that will complete almost all the 18,000 reductions announced in July. The reductions happening today are spread across many different business units, and many different countries.

Wie ZDnet aus eigenen Quellen erfahren haben will, werden in dieser Runde hauptsächlich Stellen im Bereich des Human Resource-, Finanz-, Marketing- und IT-Bereichs gekürzt. Damit hat Microsoft sein Ziel, etwa 18.000 Stellen abzubauen erfüllt, eine vergleichsweise kleine Welle soll dennoch im Frühjahr 2015 folgen. Microsoft zählte nach der Übernahme von Nokias Geräte & Dienste-Sparte ungefähr 130.000 Mitarbeiter, während sich darunter 25.000 ehemalige Nokia-Mitarbeiter befanden.


Quelle: ZDnet
0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

25 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments