WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Apps

Microsoft Xim – Teile deine Fotos, nicht dein Smartphone

xim

Zu Beginn dieses Monats stellte Microsoft Research eine neue App vor, welche euch beim Teilen von Fotos unterstützen möchte. Nachdem diese zunächst nur in den USA verfügbar war, steht es seit heute ebenso deutschen Nutzern frei, Xim einem Testlauf zu unterziehen. Redmonds Eigenentwicklung soll, im Gegensatz zur Vielzahl anderer Dienste, immer dann zum Einsatz kommen, wenn ihr euch in Begleitung von Freunden, der Familie oder Geschäftspartnern befindet. Anstatt dass sich eine Gruppe von Menschen um ein winziges Display scharrt oder ihr euer Smartphone aus der Hand geben müsst, kann zukünftig jeder der Gruppe sein eigenes Gerät nutzen. Und dazu müssen eure Bekannten noch nicht einmal die Anwendung installiert haben. Ein Browser sowie eine aktive Internetverbindung sind ausreichend. Vom Konzept her erinnert uns Xim daher ein wenig an Nokias Photo Beamer.

Beim ersten Start der App ist es zunächst notwendig, eure Telefonnummer anzugeben. Daraufhin wird euch wahlweise per SMS oder Anruf ein Sicherheitscode übermittelt. Habt ihr mithilfe diesem die Verifizierung abgeschlossen, legt ihr noch euer persönliches Profil an. Allternativ könnt ihr euch auch mit eurem Facebook-Konto einloggen.

Wollt ihr nun andere an euren neusten Schnappschüssen teilhaben lassen, wählt ihr als erstes den Speicherort der Fotos. Neben eurem Gerät stehen OneDrive, Dropbox, Facebook und Instagram zur Auswahl. Habt ihr dies erledigt, gilt es noch kurz die anwesenden Personen einzuladen. Lassen sich diese nicht in eurem Telefonbuch finden, genügt die Eingabe ihrer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Sobald jemand eurer Diashow beitritt, werdet ihr sowie die anderen Teilnehmer hierüber mittels einer Einblendung informiert. Mit Wischgesten kann jeder von euch zwischen den einzelnen Fotos hin- und herwechseln, wobei die Änderungen nahezu in Echtzeit auf allen Geräten sichtbar werden. Der integrierte Chat ermöglicht es euch, sich über die Aufnahmen auszutauschen. Somit können auch Personen teilnehmen, die sich nicht im selben Raum aufhalten. Eine Sitzung wird nach zwei Stunden automatisch beendet, womit auch sämtliche Fotos von Microsofts Servern gelöscht werden.

Wenn euch die App gefallen sollte, könnt ihr im Freundeskreis problemlos Werbung für sie machen. Wie beim „neuen“ Microsoft üblich, ist sie nicht nur Nutzern von Windows Phone 8 vorbehalten. Auf iOS und Android ist Xim gleicherweise vertreten.

Herunterladen (kostenlos) – ab Windows Phone 8.1

xim-qrcodeWP Store Download mittelgroß cyan


via Windows Central

About author

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.
Related posts
Apps

Download: Notepad mit Tabs unter Windows 11 jetzt schon nutzen

Apps

Windows 10: Microsoft ersetzt Groove Musik-App durch neuen Media Player

Apps

OneNote mit neuer Sitftauswahl

Apps

GoodNotes für Windows ist eine herbe Enttäuschung

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments