WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Neuigkeiten des Tages: Xbox One Preview Programm, Microsoft kontert gegen Apple und mehr

microsoft-logo

Besonders an ereignisreichen Tagen bietet sich – zumindest unserer Ansicht nach – die konsequente Auslese der in Betracht kommenden Themen an; sind diese doch in aller Regel eher kleiner Natur und für sich genommen oftmals nicht die Zeit wert, die zum Verfassen oder Lesen geopfert wird. Deshalb fassen wir in diesem Beitrag die Neuigkeiten des Tages für euch zusammen und versprechen schon jetzt, dass für jedes Interessengebiet etwas Passendes dabei sein wird.

Xbox One Preview-Updates

Den Anfang macht das von Microsoft im Februar 2014 eingeführte Xbox Preview-Updates Programm: Teilnehmer des Programms erhalten Zugriff auf Aktualisierungen für ihre Konsole, noch bevor vor diese der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden. Darüber hinaus sammelten die Redmonder über eine Preview-App Feedback mithilfe von Umfragen, Abstimmungen etc. Dem möchte Microsoft nun offensichtlich die fehlende Würze verleihen und aktualisierte die Preview Dashboard App dahingehend, dass Anwender ihr abgegebenes Feedback über den sogenannten „My Stats“ Bereich überblicken können. Ferner geht von nun an mit dem Einreichen von Rückmeldungen jeder Art das Sammeln von Punkten einher – dies gilt übrigens auch rückwirkend für vergangenes Feedback. Je mehr Punkte gesammelt werden, desto höhere Level erreicht der Nutzer und profitiert im entsprechenden Maß von diesen. Abgesehen von den freischaltbaren Preview-Bildern und den Leaderboards geht Microsoft im eigenen Blogbeitrag zwar nicht weiter auf das Belohnungssystem ein, es werden aber immerhin weitere Boni in Aussicht gestellt.

Microsoft Surface vs. Apple iPad

Wie es regelmäßig der Fall ist, kamen selbst eingefleischte Windows-Nutzer gestern nicht umhin, die Präsentation der neuesten Apple-Geräte, namentlich das iPad Air 2, iPad mini 3 sowie iMac 5K, zur Kenntnis zu nehmen. Wegen des ausgeprägten Konkurrenzverhältnisses zwischen Microsoft und Apple wird es nicht wundern, dass auch Microsoft die Chance nutzte, zumindest einen Teil der Aufmerksamkeit auf das eigene Zugpferd, das Surface Pro 3 zu lenken. Zu diesem Zweck veröffentlichte das Unternehmen gestern ein Werbevideo, das die produktiven Eigenschaften des Surface Pro 3 hervorhebt. Dies ist insofern ein intelligenter Schachzug, als Apple nach wie vor eine strikte Trennung zwischen dem Tablet- und dem Desktop-OS vornimmt und folglich nicht mit hybriden Geräten aufwartet. Im Folgenden das besagte Video:

Erste Bilanz über die neuen UserVoice-Seiten

Dass Microsoft durchaus zuhören kann, bewies das Unternehmen bereits des Öfteren: So sammelt man seit jeher Windows Phone betreffende (Funktions-)Vorschläge auf der eigens eingerichteten UserVoice-Seite oder kam mit Windows 8.1 und in Zukunft auch mit Windows 10 einen bedeutenden Schritt auf die Desktop-Anwender zu. Trotz alledem haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Windows Phone Anwender den Nutzen der UserVoice-Seite infrage gestellt. Auf diese durchaus menschliche Reaktion antwortete Microsoft wiederum mit weiteren UserVoice-Kanälen, nämlich jene für Windows und den Internet Explorer. Während die Kollegen von The Verge eine Aufstellung der zehn beliebtesten Verbesserungsvorschläge für Windows 10 vorgenommen haben, zieht Microsoft in Bezug auf die die IE-Plattform eine erste Bilanz. Doch der Reihe nach…

Im Folgenden die Top-10 der beliebtesten Verbesserungsvorschläge für Windows 10. Die jeweiligen Erläuterungen findet ihr auf der UserVoice-Seite:

  1. Stattet den Windows Explorer mit Registerkarten aus. (3.405 Stimmen)
  2. Das Windows Update-Center soll die einzige und somit zentrale Anlaufstelle für Updates sein; das gilt insbesondere für OEM-Updates. (2.678 Stimmen)
  3. Alle Objekte, die im Aero-Design gehalten sind, sollen neu gestaltet werden. (1.909 Stimmen)
  4. Vereint die „PC-Einstellungen“ und die „Systemsteuerung“. (1.847 Stimmen)
  5. Fügt Windows einen persischen Kalender hinzu. (1.785 Stimmen)
  6. Bringt das Aero Glass-Design zurück. (1.661 Stimmen)
  7. Macht Windows kostenlos für alle. (1.562 Stimmen)
  8. Verbessert den Editor (engl.: Notepad). (1.418 Stimmen)
  9. Gebt uns die Möglichkeit, Anwendungen an spezifische Audio-Ausgangskanäle zu binden. (1.264 Stimmen)
  10. Lasst uns alles an den Startbildschirm anpinnen. (1.198 Stimmen)

Die noch jüngere IE-Plattform UserVoice-Seite erfreut sich allerdings auch zunehmender Beliebtheit, das ergibt sich bereits aus den ersten offiziellen Statistiken: Hiernach suchen täglich über 16.000 Besucher die Seite auf, wobei bis jetzt insgesamt 359 offene Ideen und über 52.000 Stimmabgaben registriert wurden. Unter anderem wegen des regen Feedbacks betont Jonathan Sampson von Microsoft im aktuellen Blogbeitrag, dass die UserVoice-Seite im Rahmen der Priorisierung von Funktionen eine wichtige Rolle spiele und daher in regelmäßigen Abständen beobachtet werde. Daneben werden die Top-Vorschläge auf eine externe Statusseite übertragen, um den Interessierten das Verfolgen des Entwicklungsstatus zu erleichtern.

Wie wir sehen handelt es sich bei den UserVoice-Seiten mitnichten um Konstrukte, die errichtet wurden, um einen wie auch immer gearteten Schein aufrecht zu halten. Wenn Microsoft sich die Mühe macht zu fragen, können wir nur zum Antworten raten. Schließlich wohnt jedem Feedback das Potenzial inne, allen Windows Nutzern zugutezukommen.

About author

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für Vergaberecht, IT-Recht und Datenschutzrecht.
Related posts
News

Samsungs Foldable-Flaggschiffe gewinnen Marktanteile bei Geschäftskunden

News

Apple iPhone 14: Wie beliebt sind die neuen iPhones wirklich?

News

Windows 10 KB5020683 bringt Windows 11 Upgrade-Option in die Einrichtigung

News

Surface Duo Besitzer dürfen bald auch die Software beta-testen

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
33 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments