Windows 10 Technical Preview ab sofort erhältlich

136

Windows 10 Startmenü

Nach der gestrigen Pressekonferenz in San Francisco stellt Microsoft heute den fortgeschrittenen Nutzern eine erste Vorschauversion von Windows 10 zur Verfügung. Es handelt sich dabei um einen frühen Build, der nicht nur bei weitem nicht alle Funktionen des neuen Windows zeigt, sondern auch Fehler enthält. Somit empfiehlt sich die Installation nur auf Rechnern, auf die man im Alltag verzichten kann.

Die Registrierung zur Technical Preview, die regelmäßig mit neuen Inhalten und Fehlerbehebungen aktualisiert wird, lässt sich auf dieser Seite vollziehen. Dort findet ihr auch wichtige Informationen, die ihr vor der Installation beachten solltet. Kompatibel sind bis auf Geräte mit Windows RT alle aktuellen Windows 8.1 Devices. Die Mindestanforderungen haben sich also nicht geändert. Die Vorschauversion ist nur auf Englisch, Portugiesisch und Chinesisch erhältlich. Außerdem behält man bei anderssprachigen Konfigurationen nur die persönlichen Dateien. Wie es bei anderen Konfigurationen aussieht, könnt ihr hier nachlesen.

Über eine spezielle App und ein Forum könnt ihr Microsoft direkt Feedback zur Technical Preview geben. Bis zum 15. April des nächsten Jahres lässt sich das neue Windows testen.

Über den Autor

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.

136 Kommentare on "Windows 10 Technical Preview ab sofort erhältlich"

  1. melvd

    Warum wird im Artikel nicht darauf hingewiesen, dass Microsoft mit dieser Preview sehr viele ggf. auch persönliche Daten über das Nutzungsverhalten abgreift? Das sollte ruhig erwähnt werden, zumal Microsoft selbst auch kein großes Geheimnis daraus macht.

    • Yannick9393

      Wie wär’s wenn du dich mal fragst warum?(!) Das ist ne Preview die darauf aufbaut was der nutzer macht usw. Damit z.B. Fehler usw ausgebessert werden können. Außerdem zwingt dich auch keiner diese Version runterzuladen.

      • melvd

        Okay Leute, meine Anmerkung war nicht im Ansatz kritisch gegenüber eurem Lieblingskonzern gemeint aber kam wohl versehentlich so an. Entschuldigt, ihr habt mich dran erinnert, dass ich hier auf einer Fanboy-Seite bin und natürlich muss die nicht auf sowas eingehen.

        • bremerjung85

          Das eine hat mit dem anderem ja nichts zu tun, auch hier darf man kritisch sein, nur war dein punkt bei ein wenig Überlegung“überflüssig“, zumal wenn selbst MS drauf hinweist, warum sollte man es nochmal und nochmal?
          Das hat nichts mit fanboy zu tun, nur logisch denken und dann fragen 😉

        • Paddel

          Das ist keine Fanboyseite, das sieht man schon am Review vom 930.

          Du wolltest nur stunk machen und provozieren. Du wusstest über die TechnicalPreview Bescheid, hättest ja darauf hinweisen können. Stattdessen unterstellstbdu WPArea, sie würden es absichtlich vertuschen.

          Bist du kein mündiger Bürger? Brauchst du für jeden Mist ein Wikipedia Artikel? Ich habe keine Lust Informationen für den letzten depp zu lesen. Wem nicht klar ist, das diese Preview Daten sammelt, der gehört auch nicht zur Zielgruppe der Preview.

          Und höre mit dem Fanboygesabbel auf….

    • Paddel

      Gerade weil Microsoft kein Geheimnis draus macht muss WPArea wohl nicht explizit darauf hinweisen.

      Grundsätzlich sollte man bei Cloudbetriebssystemen davon ausgehen, dass persönliche Daten analysiert werden.

    • Deshalb macht man ja bei dem Programm mit. Um soviele Daten / Infos an Microsoft zu senden, damit das System verbessert und die jeweiligen Bedürfnisse eventuell später angepasst werden kann. Und wenn man nicht nur sagt boah geil ich hab Windows 10 installiert dann sendet man den guten Leuten auch tatsächlich einen Bericht was sie besser machen können bzw. beteiligt sich auch dort im Windows Beta Forum.

      Mein erster Eindruck ist bisher ganz gut. Selbst mit Windows 10 Beta hat die ACC Synchronisierung einwandfrei geklappt. Schade, dass es keine RT kompatible Version gibt. Hätte sie sonst gerne auf meinem Surface2 getestet. ^^
      Wobei wenn das funzen würde, dann könnte ich es auch gleich auf mein Lumia bügeln. Soll ja zukünftig das selbe OS sein. 😀

    • Liroy83

      Habe ich such so gemacht. Mein Asus G74 musste eh neu aufgespielt werden und da kam die Preview von W10 jetzt genau richtig. Leider kann ich Kaspersky nicht installieren. Versuche es aber weiter.

  2. Yannick9393

    Bei kommt immer n bluescreen „blablabla…braucht min. 4GB ram…blablabla“. Habe nur insgesamt vier. (habs über virtual box probiert). Kann das echt sein, dass win10 min.4GB ram braucht???

      • winwin

        Wirklich problemlos? Ich habe schon den 2. Versuch hinter mir (Installation in Oracle VM VirtualBox geht ja super schnell) einmal mit angedocktem Type Cover einmal ohne, das Ergebnis ist jeweils das gleiche, die PC-Variante mit dem Desktop bei guter Maus- aber schlechter Touch-Unterstützung. Ich dachte beim 2. Versuch, lass mal das Type Cover weg, weil ich das irgendwo gelesen hatte, aber bekam wieder die Desktop-Variante installiert. Was muss ich auf dem Surface Pro 3 tun, um die Startscreen-Variante zu installieren?

        • jan.schneider.hi

          Soweit ich mich erinnere, gibt es unter den Einstellungen die Möglichkeit den Startscreen zu aktivieren und das Startmenü zu deaktivieren.
          Aber bedenke, dass es eine Technical Preview ist und es einen Grund hat, dass bei der Präsentation nicht auf die Touch-Bedienung eingegangen wurde. Ich denke, dass der Wechsel zwischen den Eingabemöglichkeiten entweder noch garnicht enthalten ist oder nur bedingt gut funktioniert

  3. amPhiLomin

    Wo soll man das eigentlich veranstalten, wenn man ein Netbook hat? Über ISOProgramme installieren, oder wat?
    Kann mir da bitte jemand eine Antwort drauf geben?
    Merci im voraus 🙂

  4. georgi

    Na toll, alle haben schon die Preview und bei mir zickt Hyper-V die ganze Zeit rum 🙁

    Nachtrag: Ok, jetzt scheint es zu funktionieren. Ich bin gerade bei „Copying Windows files (1%)“

    Nachtrag 2: Hyper-V ist nun zum fünften Mal abgestürzt 🙁

  5. Mamagotchi

    Für mich ist die Preview leider nichts. Ich erfülle zwar die Anforderungen von Microsoft, aber bin trotzdem mehr der private Nutzer. Würde Microsoft nicht großartig nützlich sein.

  6. Hoschi

    Hoffentlich fixen die diesen Sperrbildschirm Bug!
    Jedesmal wenn ich am Rechner mal ca. 3 Minuten nicht die Maus beweg kommt mein Sperrbildschirm und die PW Eingabe. Völlig egal was ich in den Energiespar Optionen, den win Optionen oder am gesyncten wp eingebe. Das nervt kolossal.

  7. schnuffy1de

    Was passiert denn nach dem ablaufen, wenn angeblich die w8.1 User kostenlos upgraden könnten.
    Was passiert mit Usern die die Preview drauf haben?
    Müssen die dann erst win8 neu installieren?

    • fox77

      Am besten die Technical Preview von Windows 10 in einer VM installieren wie z.B. VirtualBox. So richte ich mir das am Wochenende auf meinem PC ein. Das ganze ist dann sorgenfreier zu benutzen. Man sollte jetzt nicht einfach hergehen und sich die Preview auf sein Vorhandenes Windows „draufkleistern“. Es ist nur ein Vorschau OS, da sind Fehler vorprogrammiert. Und wenn dann mit der Preview von Windows 10 Probleme gibt, weil als produktiv System installiert, dann ist das Theater wieder groß.

Hinterlasse einen Kommentar