Huawei: Niemand hat mit Windows Phone Geld verdient

178

huawei-logo

Erst vor wenigen Monaten kündigte der chinesische Hersteller Huawei an, in Zukunft vorerst keine Windows Phone-Geräte mehr herzustellen. Dies begründete das Unternehmen damit, dass man mit Windows Phone lediglich Verluste einfahren konnte.

In einem Interview der Seattle Times mit dem Pressesprecher von Huawei, Joe Kelly, wurde erneut klar, dass das Unternehmen nicht plane, Windows Phone-Geräte zu bauen, solange keine Wende auf dem Markt stattfindet. Er erklärte nochmals, dass man selbst „kein Geld mit Windows Phone verdient“ habe. Danach wurde der Vertreter etwas deutlicher und betonte, dass „niemand Geld mit Windows Phone verdient“ habe.

Bei der letzteren Aussage handelt es sich um eine offensichtliche Pauschalierung, wobei unklar ist, ob sie denn der Wahrheit entspricht. Wäre dem so, dann besteht erst recht weiterer Handlungsbedarf für Microsoft, denn ansonsten könnten die neu dazugekommenen Hersteller relativ bald wieder abspringen. Dass ein Manager, der für PR zuständig ist, eine solche Aussage unabsichtlich tätigt, ist eher unwahrscheinlich. Es könnte sich hierbei aber auch einfach um den Versuch handeln, das Wachstum von Windows Phone zu unterdrücken und für kleine Hersteller unattraktiv zu machen, die sich ein solches Risiko nicht leisten können.

Allerdings möchten wir Huawei keine böse Absicht unterstelle und hoffen, dass sich der Konzern nach der Einführung von Windows 10 umentscheidet.


via WinBeta | Quelle: Seattle Times
0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

178 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments