Video: Erster Blick auf Windows 10 (Build 9926)

62

Windows 10 Startmenü

Gespannt haben wir am 21. Januar dieses Jahres Microsofts Windows 10-Pressekonferenz verfolgt, wo neben Windows 10  für den Desktop, Tablet und das Smartphone auch eigene Hardware in Form vom Surface Hub und HoloLens präsentiert worden ist. Die Windows 10 Pro Technical Preview in der Buildnummer 9926 ist vor wenigen Tagen für Mitglieder des Insider-Programms erschienen und selbstverständlich haben wir die Vorschauversion auf unserem Testgerät installiert.

Desktop & Startmenü

Seit der ersten Preview und vor allem seit Windows 8.1 haben sich einige Dinge in Windows 10 verändert: Angefangen beim Startmenü, welches nun jederzeit und zwar ohne vorherige Abmeldung des Nutzers erlaubt, zwischen dem kleinen Startmenü und der Vollbildansicht zu wechseln. Neben den Live-Tiles werden in der Modern-Ansicht nun auf der linken Seite die meistverwendeten Orte auf dem PC angezeigt und dort kann auch mit einem Klick auf „Alle Apps“ die Liste sämtlicher installierter Programme aufgerufen werden. Auf der Taskleiste findet sich rechts neben der Windows-Taste nun eine Suchleiste, von wo aus Cortana aufgerufen kann, allerdings nur, wenn man die englische Variante im Einsatz hat. Im deutschen Windows 10 wird anstelle des Cortana-Symbols nur das Bing Bild des Tages anzeigt – wo sich der eigene PC oder das Internet durchsuchen lassen.

Windows 10 Notificationcenter

Während sich die Aufgabenansicht seit der letzten Build von Windows 10 kaum verändert hat, ist auf der anderen Seite, wo früher die Charms-Bar war, nun die Benachrichtigungsleiste (Action Center) hinzugekommen. Dort werden oben sämtliche Benachrichtigungen angezeigt und an der Unterseite finden sich die Schnelleinstellungen, die sich – wie künftig auch unter Windows 10 für Smartphones – nun erweitern lassen.

Apps

Die größten Änderungen betreffen in Windows 10 aktuell den Windows Store, die Fotos- sowie die Xbox-App. Sämtliche Anwendungen haben eine größere visuelle Veränderung erhalten und sehen nun ganz und gar nicht ihren Vorgängern gleich. Microsoft hat die Designsprache in Windows 10 verändert und besonders drückt sich dies bei der Fotos-App aus. Diese besitzt jetzt  auf der linken Oberseite eine Menü-Taste, welche man von Android 5 bzw. der OneDrive-App für Windows Phone kennt, die genau für diese Abweichung von der gewohnten Modern-Designphilosophie harsch kritisiert worden ist.

Einen deutlich ausführlicheren Rundgang durch Windows 10 und einige der neuen Anwendungen findet ihr in unserem unten eingebetteten Video.

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

62 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments