Deutscher Hersteller Trekstor kündigt erstes Windows Phone-Gerät an

80

TrekStor_WinPhone_47_HD_colour

Im letzten Jahr konnte ein teils in Deutschland angesiedelter Hersteller mit guter Hardware und günstigen Preisen die Kunden überzeugen. Sogar zu ein wenig internationalen Ruhm brachte es das Unternehmen. Während der Name SurfTab Wintron 10.1 nicht gerade den Wiedererkennungswert steigert, dürfte dagegen „VolksTablet“ einigen durchaus ein Begriff sein. Nachdem das 10-Zoll große Tablet ein enormer Erfolg war, versucht es der Hersteller nun auch mit einem günstigen Windows Phone-Gerät: dem WinPhone 4.7 HD.

Dieses basiert weitgehend auf dem Referenzmodell von Microsoft, bietet also ein 4,7-Zoll großes HD-Display, einen Snapdragon 200 QuadCore-Prozessor von Qualcomm sowie ein Gigabyte Arbeitsspeicher. Unserer Erfahrung nach dürfte diese Kombination für gute Performance sorgen und auch für manch aktuelles Spiel nicht zu schwach sein. Ab Werk sind außerdem HERE Drive+ sowie HERE Maps installiert, womit es eine Offline-Navigation für 118 Ländern bietet. Die Hauptkamera löst mit 8 Megapixeln auf, die Frontkamera mit 2. Über die Farbwahl muss man sich keine Sorgen machen, bekommt man die Wechselcover doch in Rot, Schwarz und Gelb gleich mitgeliefert. All das gibt es ab März schon zum unverbindlich empfohlenen Preis von 149 Euro.

Spezifikationen im Überblick:

  • Display: 4,7-Zoll 1280 x 720 Display
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 200 mit 1,2GHz
  • Arbeitsspeicher: 1 Gigabyte
  • Speicher: 8 Gigabyte (erweiterbar per MicroSD)
  • Kameras: 8 Megapixel Hauptkamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • Gewicht: 99,6 Gramm
  • Dicke: 7,5 mm

Es ist davon auszugehen, dass der Hersteller genauso wie über sein Tablet nicht Stillschweigen bewahren und es ordentlich und selbstbewusst vermarkten wird. Sollten die Erfahrungen sowie die Pressestimmen ebenso positiv wie beim „VolksTablet“ ausfallen, können wir demnächst hoffentlich schon vom „VolksPhone“ sprechen. Die bisherigen Erfahrungen mit den Referenzmodellen zeigen aber, dass man sich vor schlechten Testberichten nicht fürchten muss.


via Dr. Windows | Quelle: Trekstor

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

80 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments