News

Windows Phone 8.1: OEM-Dokumentation listet GDR2-Software

windowsphone81-gdr2

Die Windows 10 Technical Preview für Smartphones hält seit ihrer Veröffentlichung sowohl Anwender als auch Berichterstatter in Atem und drängt zeitweise sogar die Frage nach anstehenden Aktualisierungen für Windows Phone 8.1 in den Hintergrund. Dabei wird allerdings vergessen, dass die finale Version von Windows 10 noch mehrere Monate in der Zukunft liegt, während sich die Verteilung des GDR1-Updates seit Kurzem allmählich dem Ende zuneigt. Während die jüngsten Entwicklungen darauf hindeuteten, dass Microsoft nunmehr alle Ressourcen auf das Insider-Programm und die damit einhergehende Entwicklung von Windows 10 für Smartphones und sonstige Systeme konzentrieren würde, ist vor Kurzem die Windows Phone 8.1 „GDR2“-Software in der Dokumentation für OEMs aufgetaucht.

Zwar gibt die am 28. Januar dieses Jahres veröffentlichte (GDR2-)Infoseite kaum einen Aufschluss über neue Funktionen für Endkunden, setzt dafür aber den Meinungsstreit um die Existenz der neuen Software-Version in ein anderes Licht: Hieß es April 2014 noch, Microsoft werde Windows Phone 8.1 mit mindestens zwei Updates versorgen, folgten darauf Gerüchte dahingehend, Redmond habe sich gegen das zweite Update entschieden. Mit Blick auf die vorgenannte Webseite ist dem ganz offensichtlich nicht so, GDR2 ist weiterhin ein Bestandteil von Microsofts Zielstellung.

Weniger offensichtlich sind hingegen die in GDR2 enthaltenen neuen Funktionen, denn das Unternehmen richtet sich im OEM-Bereich seines Dev Centers vornehmlich an Smartphone-Hersteller, die sich in aller Regel für Themen interessieren, welche Endkunden nur indirekt betreffen. So wurden beispielsweise Videotelefonie über LTE um weitere Einstellungsmöglichkeiten erweitert sowie weitere Sprachen und neue Mobile Device Management-Richtlinien hinzugefügt. Ob und wann die Software in Gestalt eines Updates an bestehende Smartphones verteilt wird, bleibt trotz alledem ungeklärt. Per se muss sie Software nämlich nicht zwingend als Aktualisierung erscheinen, sondern wird grundsätzlich den OEMs als vorinstallierbares Betriebssystem zur Verfügung gestellt.


Quelle: Microsoft Dev Center

About author

Student, Nerd & Xbox-Fan.
Related posts
News

Neue Mail-App: Sogar Microsofts KI ist nicht überzeugt

News

Windows 11: Microsoft hebt Nutzerdaten "ungefragt" in die Cloud

News

Neue PowerToys-Funktion erstellt eigene Vorlagen fürs Kontextmenü

News

Microsoft bestätigt folgende Limitierungen mit Windows 11 ARM

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments