Microsoft auf der GDC: Universal Apps, HoloLens-Games und Xbox Live SDK

1

Windows 10 Geräte WParea.de

Die Game Developers Conference in San Francisco hat Microsoft zum Anlass genommen, um erneut über Windows 10 und Universal Apps zu sprechen. Dies vor allem in Bezug auf die eigene Konsole, die Xbox One.

Universal Apps und Xbox Live SDK

Microsoft ließ bereits wiederholt durchklingen, dass die eigenen Universal Apps auf sämtlichen Geräten laufen werden, was bisher nur begrenzt funktioniere. Mit Windows 10 scheint man das ganze Konzept deutlich ernster nehmen zu wollen. Dies kündigten die Redmonder schon vor einigen Wochen mit der Präsentation der Features der Xbox-App für Windows 10 an, während sie den Informationsfluss nun mit der Ankündigung des Xbox Live-SDKs sowie der Universal App Plattform fortsetzten.

Windows 10 cross-plattform xbox one kauf purchase universal app

Mit Windows 10 will Microsoft ein Benutzererlebnis über sämtliche Geräte hinweg anbieten und spricht nun erneut konkret von einem einzigen Kern-Betriebssystem für alle Geräte: nämlich PCs, Tablets, Smartphones, Xbox One-Konsolen und in Zukunft auch HoloLens, Surface Hub und Raspberry Pi 2. Damit verbunden ist auch ein gemeinsames Gaming-Netzwerk, eine App-Plattform und letztlich auch ein Store. Mittels eines einzigen Projekts kann jeder Entwickler all diese Nutzer erreichen, die laut Microsoft 1,5 Milliarden an der Zahl seien. All das klingt für Entwickler äußerst vielversprechend, würde dies nämlich bedeuten, dass mit dem geringsten Aufwand die größte potenzielle Nutzerbasis über einen einzigen gemeinsamen App-Store erreicht werden kann.

Außerdem befinden sich derzeit die Entwicklerwerkzeuge für Xbox Live im Besitz einiger ausgewählter Partner, um an neuen Games für die Xbox One zu arbeiten. In den kommenden Monaten wird Microsoft das SDK an weitere Entwickler verteilen und ihnen damit die Möglichkeit geben, einen großen Teil der Xbox Live-Dienste für ihre Spiele zu nutzen. Xbox Live soll dadurch für sämtliche Spieleentwickler zugänglich gemacht werden, ungeachtet der Größe des Studios.

Xbox One Zubehör für Windows 10

Doch nicht nur Xbox Apps werden mit Windows 10 universell, sondern auch das Zubehör von Microsofts Konsole. Im Laufe des Jahres will Microsoft einen Wireless Adapter präsentieren, welcher es ermöglicht, den Kontroller der One an den Windows PC anzuschließen.

HoloLens

hololens-windows10

Microsoft spricht nun überraschend offen über HoloLens, nachdem man das Projekt jahrelang geheim hielt. Microsofts Phil Spencer hat im Zuge des GDC auch angekündigt, dass man bereits an Games für die Augmented Reality-Brille arbeite. Während der Build 2015 Entwicklerkonferenz will man weitere Informationen zu den APIs teilen.

Überschattet wurde diese Meldung vom unverschuldeten Tod von Mike Ey, dem dreißigjährigen Designer für Microsofts HoloLens. Er wurde in Redmond bei einem schweren Auffahrunfall tödlich verletzt, wie ein lokaler Sender berichtete.

GDC Keynote (Video)


Quelle: Xbox Wire

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
yoktobit
Mitglied
yoktobit

Ich träume ja von einer Welt, in der Microsoft die XBox als Referenzgerät verkauft und andere Hersteller PCs mit Labels bestücken können, dass der Spiele-PC XBox-One/Two/Three-zertifiziert ist, also leistungsfähig genug, alle Spiele auszuführen, die auch das gleiche Label tragen. Und erfahrene Nutzer bauen sich weiter selbst den PC zusammen und wissen einfach, dass er leistungsfähig genug ist für XBox One/Two/Three. Und wenn dann noch der universelle Store mit den aktuellen XBox-One-Spielen gefüllt wird, damit die auch auf Spiele-PCs spielbar sind…na gut, das ist dann wohl zu viel der Träumerei 🙁