WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Microsoft bestätigt: Project Spartan wird nicht Internet Explorer heißen

ProjectSpartanHeader1

Als die ersten Gerüchte rund um einen neuen Internetbrowser aus dem Hause Microsoft die Runde machten, deutete sich bereits eine Veränderung des Namens an. Schließlich ist der Internet Explorer mit einem so schlechten Ruf belastet, dass Redmond es nun nicht mehr für möglich hält, diese Marke weiterhin zu nutzen.

Microsofts Marketingchef Chris Capossela bestätigte die Vermutungen gestern im Rahmen der Convergence 2015 in Atlanta.

We’re now researching what the new brand, or the new name, for our browser should be in Windows 10.
We’ll continue to have Internet Explorer, but we’ll also have a new browser called Project Spartan, which is codenamed Project Spartan. We have to name the thing.

Wie diesen Aussagen zu entnehmen ist, wird der Internet Explorer weiterhin Bestandteil von Windows sein – zumindest in einigen Version. Der neue Browser, Codename Project Spartan, hingegen wird einen neuen Namen tragen. Es lässt sich stark vermuten, dass dieser mit Microsoft beginnen wird, da Capossela Forschungsdaten präsentierte, die diese Entscheidung nahelegen. Dabei sagte den Chrome-Nutzern aus Großbritannien der Internet Explorer am wenigsten zu, während Kombinationen mit Microsoft bevorzugt wurden.

Chrome Nutzer UK IE neuer Name

Weitere Hinweise auf den neuen Namen gibt es bisher noch nicht, doch nun ist zumindest klar, dass der Name Internet Explorer verschwinden wird.


Quelle: The Verge
About author

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.
Related posts
News

Windows 11 22H2: Windows Explorer Tabs und andere Features kommen im Oktober

News

Anleitung: Windows 11 22H2 auf älteren Geräten installieren

News

"Surface Pro 9" von US-Behörde zertifiziert und bereit für den Release

News

iPhone 14: Specs-Vergleich zum Vorgänger und Preisprognose

28 Comments

Schreibe einen Kommentar