Microsoft möchte Updates mit Windows 10 schneller ausliefern

23

windows-10-phones

Die meisten Windows Phone Nutzer dürften den Ablauf bei Updates bereits kennen. Zumindest die letzten vier Aktualisierungen Amber, Black, Cyan und Denim waren zwar grundsätzlich mit allen aktuellen Geräten kompatibel, doch bis die neue Version tatsächlich jedes Modell erreicht hat, dauerte es meist mehrere Monate. Zudem übersprang etwa O2 das Cyan-Update und lieferte dieses erst zusammen mit Denim aus. Andere Hersteller benötigten meist noch mehr Zeit, wie HTC aktuell eindrucksvoll beweist, oder hielten es nicht für nötig, überhaupt ein Update bereitzustellen wie Huawei.

Dass Microsoft sich dieser Problematik bewusst ist, dürfte nicht überraschen, doch nun kündigte das Unternehmen an, die Verteilung zu beschleunigen. So beabsichtigt man, zukünftige Aktualisierungen ab Windows 10 innerhalb von sechs bis acht Wochen den Kunden zur Verfügung zu stellen. Unter dem Namen Project Milkyway verfolgt Microsoft dieses Ziel.

Redmond wird dazu Richtlinien zum Testen der Updates an Partner liefern und bereits frühzeitig das Feedback der Windows Insider berücksichtigen. Entsprechend wird jedoch weiterhin das Eingreifen der Hersteller und Mobilfunkanbieter benötigt. Somit liegt es nicht alleine bei Microsoft, den vorgegebenen Zeitrahmen einzuhalten. Es bleibt also fraglich, ob die Maßnahmen des Projekts tatsächlich reichen werden, um die Verteilung merklich zu beschleunigen.


Quelle: Channel 9 | via Windows Central
0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.

23 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments