Windows 10: Der Installationsvorgang erhält angeblich neues Design

13

Windows 10 Header Image 3

Im Laufe der vergangenen Jahre hat Microsoft an zahlreichen Stellen in Windows Hand angelegt und so gleichermaßen die Funktionen als auch das Design überarbeitet. Dennoch gibt es einen Bereich des Betriebssystems, an den sich langjährige Windows-Nutzer mittlerweile gewöhnt haben. Ein Grund dafür wird vor allem sein, dass hier bisher immer nur geringe Anpassungen erfolgten.

Die Rede ist von der Benutzeroberfläche, welche man während dem Installationsvorgang von Windows vor sich hat. Neowin bekam laut eigener Angabe eine bis dato nicht veröffentlichte Build-Version von Windows 10 zu Gesicht, aus der eine überarbeitete Installationsoberfläche hervorgehe. Und da es ihnen nicht möglich war, während des Vorgangs einen Screenshot aufzunehmen, stellten sie das neue Design in der unten zu sehenden Grafik nach.

Windows 10 Installationsvorgang

Wie zu erwarten, wird man nun mit einer deutlich minimalistischer gestalteten Oberfläche konfrontiert. Dadurch will das Redmonder Unternehmen ganz offensichtlich bereits auf einer früheren Stufe der Benutzererfahrung an die gewohnte Designsprache der neuen Windows-Version anknüpfen. Im Zentrum steht ein großer Kreis, der zugleich als Ladebalken dient. Zusätzlich wird in der Mitte des Kreises mit einer Prozentangabe festgehalten, wie weit der Installationsvorgang fortgeschritten ist.
Über dem Kreis steht wie gewohnt, dass Windows 10 gerade installiert wird und dass der Computer währenddessen mehrmals Neustarten wird. Passend zur simplifizierten Oberfläche folgt an dieser Stelle ferner der Ratschlag, sich zurückzulehnen und zu entspannen. Auf der unteren Seite sind schließlich alle einzelnen Schritte des Setups zu erkennen, wobei erneut in Prozent festgehalten wird, wie weit der jeweilige Prozess schon fortgeschritten ist.

In den vergangenen Tagen gelangten zahlreiche neue Screenshots von Windows 10 an die Öffentlichkeit und die neuesten stammten dabei aus der Build Version 10031. Da selbst das zugehörige Änderungsprotokoll durchsickerte, erscheint es mehr als Wahrscheinlich, dass die nächste Build-Version schon bald an die Teilnehmer des Insider-Programms verteilt wird. Ungeklärt bleibt jedoch, in welcher Version die hier vorgestellte neue Installationsoberfläche zur Verfügung gestellt wird. Dies alles selbstverständlich unter dem Vorbehalt der Echtheit der Informationen, wovon wir aber grundsätzlich ausgehen.


(Bild-)Quelle(n): Neowin

Über den Autor

#Windows (Phone) Enthusiast | #Formel1 Fan | #WinPhan | #NokiaFanboy | #PureView Photograph | #Nokia #Lumia930 & #SurfacePro3 in Verwendung

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Arcelor
Mitglied
Arcelor

Wie interessant und wichtig.

Giant
Mitglied
Giant

Gut wäre wenn man während der Installation schon alle Einstellungen vornehmen könnte. Also nicht Abfragen zwischen den einzelnen Installationsschritten sondern in der jetzt ungenutzten Zeit.

mutawakkel
Mitglied
mutawakkel

Immer noch kein 820. :'(

Sputzl
Mitglied
Sputzl

Vielleicht noch etwas Musik während der Installation abspielen. Beethovens neunte oder so 😉

TimWe
Mitglied
TimWe

Das wär genial

elTigre
Gast
elTigre

Hmm, also ich glaube nicht, dass die Setup routine so bleiben wird. Zumindest nicht die texte. „sit back an relax…“ Da sträuben sich jedem Marketing verständigen die Haare. Wohl ein joke eines Programmierers :-).

Albert Jelica
Webmaster

Find ich aber cool, ist es das etwa nicht?

MaxxerOnTour
Mitglied
MaxxerOnTour

Ich finde es i.O.
Ginge auch seriöser, aber naja, das Bild sieht man ja eher selten 😉
Ist ja generell so ein wenig MS Stil. Zum Beispiel der aktuelle Bluescreen hat ein Frowney 🙁 und dazu glaube ich, steht doch: Ups, da ist wohl was schief gegangen… Oder so^^
Ich find es nicht so schlimm. Wirkt doch sympatisch 😉

ppurity
Mitglied
ppurity

Sympatisch war das das richtige Wort.. Habe beim System übertakten und tests diesen bluescreen 🙁 zum erstenmal gesehen und muss zugeben durch das Smiley kam ich ins schmunzeln. Für mich war dieser schreckliche bluescreen Nebensache nach so einer nachricht.
MS macht es richtig, sie stellen sich nicht mehr als Unternehmen dar, dass dir eine Software verkauft und dich in stich lässt, man hat nunmal mehr das Gefühl das System versteht einen und ich bin im Mittelpunkt.

elTigre
Gast
elTigre

Cool schon aus technischer Sicht :-). Aus Produkte Marketing Sicht hat das den touch von schlechtem Produkt und assoziiert, dass das Setup ewig dauert. Mal sehen ob es die Marketing Abteilung dann noch ändert ;-). Ist ja noch beta :-).

SpiDe1500
Mitglied
SpiDe1500

Ich hatte ein Modul Marketing an der Uni und kann dir sagen: Persönliche Ansprache ist aktuell sehr im Kommen – der Kunde fühlt sich dann ein wenig mehr im Mittelpunkt. Du scheinst da wohl nicht so DEN Plan zu haben, oder? :S

VayaConColonia
Mitglied
VayaConColonia

Also diesmal ist der unterschied vielleicht etwas grösser aber gleich geblieben ist die oberfläche beim installieren noch nie…

Okan Doğan
Webmaster

Gut erkannt, darum ist auch die Rede von „geringen Anpassungen“. 🙂