Kommende Sibelius Desktop Anwendung wurde für Surface Pro 3 optimiert

9

Sibelius_SurfacePro_Hand_Stylus_900

Sibelius ist das weltweit meistverkaufte Notensatzprogramm, welches vom US-amerikanischen Unternehmen Avid Technology entwickelt und vertrieben wird. Top-Komponisten, Arrangeure, Kopisten, Musikverleger, Instrumentalisten, Lehrer und Schüler vertrauen der leistungsstarken Software seit Jahren.

In Zusammenarbeit mit Microsoft wurde die kommende Version der Anwendung (Desktop) für die Nutzung mit dem Surface Pro 3 optimiert. Verwendet man den Pro-Stift, können beispielsweise Kommentare und Notizen direkt auf der Partitur hinzugefügt werden. Zudem lassen sich mit ihm Noten erstellen, löschen und bearbeiten.

Die Unterstützung von Multi-Touch-Gesten wurde ebenso ausgeweitet, die Navigation sowie das Zoomen zu vereinfachen. Nach der Bearbeitung der Benutzeroberfläche unterstützt diese nun hochauflösende Displays.

Mit einer Veröffentlichung der neuen Windows Desktop Anwendung wird in der zweiten Jahreshälfte gerechnet.


(Bild-)Quelle(n): Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

Ich fühle mich in der Windows-Welt sehr wohl und möchte meine Erfahrungen gerne mit euch teilen. Ich selber nutze derzeit ein Microsoft Lumia 535.

9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
BerndOH
5 Jahre her

Was soll das Programm kosten?

lumiahans
Reply to  BerndOH
5 Jahre her

Ich glaube um die 70€

Mamagotchi
Reply to  lumiahans
5 Jahre her

Was nur 70€? Das ist ja fast geschenkt! Logic ist da wesentlich teurer.

medidec
Reply to  Mamagotchi
5 Jahre her

Ja, das wäre geschenkt, wenn man bedenkt, dass Sibelius sonst zwischen 500€ und 900€ kostet, je nach Variante und ob als Einzellizenz oder die Akademievariante für Musikschulen.

Haegge
Reply to  Mamagotchi
5 Jahre her

Logic steht auch nicht in Konkurrenz zu Sibelius, eher Finale. Sibelius und Finale sind Notensatzprogramme um Partituren und Stimmemauszüge zu erstellen, die Audioproduktion ist zwar auch möglich, aber dafür gibt es dann ja Pro Tools, Cubase oder eben Logic

winwin
Reply to  lumiahans
5 Jahre her

Woher hast du die Info? Eine Einzellizenz Sibelius 7.5 für PC und Mac kostet 579,- €. Die App StaffPad aus dem Windows Store kostet 69 €. Die App ist schon sehr gut. Aber Sibelius für Windows 10 ist nochmal eine andere Liga, schätze ich. Aber guter Artikel. Finde ich gut, dass auch mal die Vorzüge von x86-/x64-Anwendungen gegenüber Apps gezeigt werden.

medidec
5 Jahre her

Das sieht doch mal sehr gut aus. Ich denke, bei der Werbung zum Surface 3, auch schon das neue Sibelius gesehen zu haben.

Wenn ich dran denke, wie wir uns mit Atari ST, Falcon 030 und Notator oder Cubase per Maus abgequält haben.

Ich denke, das Papa sich ein Surface 3 pro kaufen muss. Die Kids haben auch schon Bedarf für das neue Surface 3 angemeldet.

Anwendung wie Sibelius bestärken mich in der Entscheidung.

winwin
Reply to  medidec
5 Jahre her

Die App auf dem Video zum Surface 3 war nicht Sibelius, das war StaffPad. StaffPad gibt es schon im Windows Store. Kostet 69,49€.