Microsoft

Microsoft weitet eigenen Vertriebskanal aus: Kommender Flagship Store steht in Sydney

microsoftstore

Viele Fans von Microsoft wünschen sich, dass das Unternehmen bei seiner Vertriebsstrategie dem Konkurrenten Apple nacheifert und vermehrt eigene Stores eröffnet. Bisher gibt es solche lediglich in den USA, Kanada, Puerto Rico (sowie China). Auch die Digital Eatery in Berlin macht da keine Ausnahme. Zwar steht hinter dieser ein sympathisches Konzept, der Verkauf von Geräten und Services ist jedoch bewusst nicht vorgesehen.

Noch vor Weihnachten dieses Jahres ist nun die Eröffnung eines weiteren Flagship Store geplant. Für einen spontanen Abstecher wird dieser leider nicht infrage kommen. Der Standort ist vom Flughafen Frankfurt am Main im günstigsten Fall rund 23 Flugstunden entfernt. Redmond hat sich für die Stadt mit dem wohl bekanntesten Opernhaus der Welt entschieden – das australische Sydney.

Zwei Etagen mit rund 560 Quadratmetern Verkaufsfläche laden zukünftig dazu ein, sich beraten zu lassen, die neusten Produkte auszuprobieren und diese bei Gefallen mit nach Hause zu nehmen. Darüber hinaus will man lokale Veranstaltungen und Workshops ausrichten, um für die Präsenz vor Ort zu erhöhen. Die Marke „Microsoft“ soll für die australische Kundschaft greifbar werden.


(Bild-)Quelle(n): Microsoft via CNET.com, pixabay/lauraelatimer0

About author

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.
Related posts
DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

MicrosoftNews

Bericht: Microsofts neue Android-Abteilung soll PC und Smartphone näher verknüpfen

Microsoft

Der Xbox Game Pass für PC heißt nun PC Game Pass

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

18 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments