Developer Stories 4: Fabio Pollmann von CropApp

11

cropapp

Nachdem unsere letzte Developer Story mit James Mundy von Foundbite inzwischen bereits zwei Wochen zurück liegt, kommt nun endlich der vierte Teil der Reihe, diesmal mit Fabio Pollmann von CropApp. Zuletzt haben wir vor ziemlich genau einem Jahr im Rahmen unseres App Tipps über CropApp berichtet. Das Konzept der App ist es, auf Grundlage der eigenen Hobbys und Interessen Menschen in der Nähe zu finden, mit denen man daraufhin chatten kann. Das Ziel von CropApp ist es also, Menschen in der gleichen Umgebung mit ähnlichen Interessen zusammenzubringen – eine durchaus interessantes Konzept, zumal diese bislang Windows Phone exklusiv verfügbar ist. In unserem Interview hat uns Fabio Pollmann verraten, dass er inzwischen nicht mehr alleine, sondern mit einem Team an der Neuentwicklung von CropApp arbeitet: mit einem neuen Namen und auf verschiedenen Plattformen wie Windows Phone, iOS und Android.

WParea.de: “Hallo Fabio, würdest Du Dich unseren Lesern bitte kurz vorstellen?”

Fabio Pollmann: “Mache ich sehr gerne. Mein Name ist Fabio Pollmann, ich bin 27 Jahre alt, wohne in Bremen und arbeite hauptberuflich als Softwareentwickler. Neben meinem Job macht es mir wahnsinnig viel Spaß, Apps für mobile Geräte zu schreiben und neue Technologien auszutesten.”

WParea.de: “Wie seid ihr dazu gekommen, eine App wie CropApp zu erstellen und wie hat sie sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt?“

Fabio Pollmann: “Die Idee entstand ganz spontan. Nachdem Freunde von mir keine Zeit dazu hatten, etwas zu unternehmen, kam mir die Idee einer App, über die ich genau jetzt Menschen finden könnte, die ähnliche Interessen haben wie ich und ebenfalls nicht den Tag alleine zu Hause verbringen möchten. Allgemein gesagt: ich finde, es wird wieder Zeit, mehr im echten Leben zu unternehmen, anstatt sich nur virtuell mit Facebook Freunden auszutauschen.

Seit dem Release der Beta Version im letzten Jahr fehlte mir aber ein starker Mitstreiter, der wie ich an die Idee glaubt und mit dem ich mir die vielen anfallenden Aufgaben teilen kann. Den habe ich gefunden, er heißt Christian und gemeinsam haben wir mit einigen unserer deutschsprachigen Nutzer gesprochen und uns viele Gedanken darüber gemacht, was wir in Zukunft besser machen können. Wir haben uns entschieden, der App einen neuen Namen zu geben und mit der Cross-Plattform Entwicklung zu beginnen. Im Laufe der letzten Monate haben wir noch weitere Unterstützer gefunden, die uns bei der Programmierung, beim Design und beim Testen helfen.”

WParea.de: “Was kannst du uns über zukünftige Updates und Weiterentwicklungen, auch in Hinblick auf Windows 10, sagen?“

Fabio Pollmann: “Wir haben noch ganz viele neue Features im Hinterkopf, die wir ausprobieren wollen und  werden, sobald die neue Version unter dem neuen Namen veröffentlicht wurde. Aber erstmal ist es uns wichtig, sehr stark auf das Feedback unserer Nutzer zu hören, um wirklich die Funktionen zu implementieren, die ihnen den meisten Nutzen bringen. Von Windows 10 verspreche ich mir vor allem, dass wir die App dank der Universal-App Plattform ohne größeren Aufwand auch auf andere Windows 10 Geräte portieren können. Ähnlich wie es bei Android oder iOS der Fall ist.“

WParea.de: “Ihr werdet eure Neuentwicklung auch für Android und iOS veröffentlichen, wie kam es zu diesem Schritt?“

Fabio Pollmann: “Ein Dienst wie CropApp lebt einfach von der hohen Anzahl der angemeldeten und aktiven Nutzer. Derzeit ist es für die meisten schwer, Menschen in der näheren Umgebung zu finden. Das liegt zum einen daran, dass sich unsere Nutzer auf der ganzen Welt verstreut befinden, zum anderen ist der Marktanteil von Windows Phone einfach noch zu gering. Und deshalb haben wir uns entschieden, für alle drei großen Plattformen zu entwickeln.“

WParea.de: “Was sind eurer Meinung nach die größten Vor- und Nachteile von Windows Phone gegenüber iOS und Android?“

Fabio Pollmann: “Aus meiner Sicht überwiegen ganz klar die Vorteile; seit dem Erscheinen der ersten Windows Phone Geräte war ich begeistert von der neuartigen, schlichten Oberfläche mit ihrer Gesten-Steuerung sowie den geringen Hardwareanforderungen. Aus Entwicklersicht sind die von Microsoft zur Verfügung gestellten Tools sowie das große Windows Ökosystem von Vorteil. Erst recht, wenn man ohnehin aus der .Net Welt kommt, wird man sich als Entwickler sehr schnell zu Hause fühlen.

Ein Nachteil ist für den ein oder anderen mit Sicherheit der noch nicht ganz so prall gefüllte Windows Store und die eventuell nicht immer ganz so aktuell gehaltenen Apps, verglichen mit den jeweiligen Android- oder iOS-Pendants.“

WParea.de: “Welche Tools und Ansätze benutzt ihr für die Cross-Plattform Entwicklung?“

Fabio Pollmann: “Wir setzen auf Xamarin (Anmerkung der Redaktion: eine derzeit sehr populäre Entwicklungsumgebung für Cross-Plattform Anwendungen). Somit können wir weiterhin wie gewohnt mit Visual Studio in C# entwickeln und haben für alle Plattformen eine einzige Codebasis. Selbst die Oberflächen lassen sich so sehr stark vereinheitlichen. Dadurch können wir Updates fast zeitgleich auf allen Plattformen verteilen und ich hoffe, so muss sich kein Anhänger der jeweiligen Plattform benachteiligt fühlen.“

WParea.de: “Welche Tipps würdest du jemandem geben, der ein (Windows-)App Entwickler werden möchte?“

Fabio Pollmann: “Ich glaube, der beste Einstieg in die App Entwicklung gelingt dann, wenn man einfach versucht, eine App-Idee umzusetzen, die auch für einen selbst interessant ist. Ganz egal, ob es so eine App schon gibt. Das motivierte mich zum Beispiel sehr und bei Problemen findet man im Netz dank der vielen Tutorials und Forenbeiträge schnell eine Lösung. Für jemanden, der mit ernsthaften Absichten in die (App-)Entwicklung einzusteigen möchte, lohnt es sich, einen Blick auf das BizSpark Programm von Microsoft zu werfen.“

WParea.de: “Es gibt Gerüchte, dass Microsoft neue Flaggschiff-Smartphones veröffentlichen will – was wären deine Ansprüche an ein solches Gerät?“

Fabio Pollmann: “Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit dem Lumia 830 sehr zufrieden bin und derzeit nichts vermisse. Es wird wohl auch noch längere Zeit mein täglicher Begleiter bleiben. Eine noch bessere Kamera und ein stärkerer Akku würde mich aber vielleicht doch noch locken ;-)“

WParea.de: “Was könnte Microsoft tun, um Windows Phone zu einem besseren System zu machen?“

Fabio Pollmann: “Keine leichte Frage. Das System an sich ist schon sehr gut. Ich denke, Microsoft könnte vor allem versuchen, noch mehr Smartphone-Hersteller mit ins Boot zu holen. Gerade um den Kunden eine größere Auswahl an Geräten anzubieten. So wie sie es zum Beispiel von Android-Geräten gewohnt sind. Die steigende Nachfrage würde sicherlich mehr Entwickler ermutigen, ihre Apps, die eventuell auch schon für Android oder iOS auf dem Markt sind, für Windows Phone zu entwickeln.“

Wir bedanken uns bei Fabio Pollmann für das umfangreiche Interview und hoffen wie immer, dass es euch gefällt.

Herunterladen (kostenlos) – Windows Phone 8

cropapp-qrcodedownloadNEU_wp_cyan

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Mein Name ist Leon Schubert, ich bin 20 Jahre alt und Student der Informatik. Als Autor für WParea.de bringe ich zwei Leidenschaften zusammen: das Schreiben und Microsoft bzw. Windows Phone. Mein Windows Phone ist ein Lumia 930, mit dem ich rundum zufrieden bin.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
11 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments