Volvo on Call für Windows Phone bald mit Cortana-Unterstützung

42

volvooncall

Microsofts mobilen Plattformen fehlt es, allen gegenteiligen Beteuerungen zum Trotz, massiv an (offiziellen) Apps. Dies lässt sich keineswegs nur an der Abwesenheit von Snapchat oder Clash of Clans festmachen. An anderen Stellen tritt der Mangel ebenso deutlich zutage. Fast immer wenn es darum geht, den Smart-TV oder die heimische Stereoanlage vom Smartphone aus zu steuern, schauen Nutzer von Windows Phone 8 in Röhre. Die Vernetzung mit dem eigenen Auto bleibt ihnen in den meisten Fällen genauso verwehrt.

Hiervon ein wenig ausgenommen sind zumindest die Kunden des schwedischen Automobilherstellers Volvo. Diesen steht mit Volvo on Call eine App zur Verfügung, mit der beispielsweise jederzeit der Kraftstoffstand abgelesen oder das Fahrzeug fernverriegelt werden kann. Zudem lässt sich die Standheizung aus der Ferne starten.

Jedoch kann auch diese Anwendung nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Redmonder mit Windows Phone der Konkurrenz im Automobilbereich weit abgeschlagen hinterherhecheln. Apple und Google sind dabei den Markt mit CarPlay und Android Auto unter sich aufzuteilen, während Microsoft keine Paroli bieten kann. Windows Embedded Automotive, dem selbst der langjährige Partner Ford nun den Rücken gekehrt hat, ist veraltet und wann MirrorLink Einzug in Windows 10 halten wird, steht in den Sternen. Wieder einmal ist Microsoft auf einem Zukunftsmarkt so gut wie nicht präsent. Dabei wird Smartphones demnächst – vor allem in den unteren Preisklassen – eine Schlüsselrolle zukommen, wenn es um die Bereitstellung von Entertainment- und Navigationsfunktionen geht. Für Standheitzungen gab es hingegen schon Fernbedienungen, als noch niemand von Apps sprach.

Ungeachtet der Situation, wird Volvo die Anwendung demnächst trotzdem nocht weiter verbessern. Zwar befasst sich die aktuelle Pressemitteilung hauptsächlich mit der kommenden Unterstützung der Apple Watch, allerdings wird beiläufig auch die zukünftige Cortana-Integration unter Windows Phone 8 erwähnt. Darüber hinaus können sich Nutzer auf ein neues Design sowie eine verbesserte Send-to-Car-Funktion freuen.

Mit dem Update ist Ende Juni zu rechnen.

Herunterladen (kostenlos) – ab Windows Phone 7.5

volvooncall2-qrcodedownloadNEU_wp_cyan


(Bild-)Quelle(n): Volvo | Wir bedanken uns bei unserem Tippgeber Tobias.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.

42 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Amirnett
5 Jahre her

Es kommt hoffentlich in naher Zukunft ne vario-Box raus und dann läuft es auch mit’n WinPhone. Aber das dauert heit immer etwas lange bei MS.

Kolisa
5 Jahre her

Ja, alle ziehen nach aber irgendwie muss Innovation auch an und zu belohnt werden. Bmw konzentriert sich viel zu sehr auf Apple. Ist zwar nachvollziehbar aber nervt mich trotzdem .

Corian
5 Jahre her

Hoffe Bmw zieht nach. Gut, wenn einer beginnt!

Kolisa
5 Jahre her

Genau deshalb habe ich mir den XC 90 bestellt und meinen x3 ausgemustert, klingt komisch ist aber so .

Bordberti
5 Jahre her

In Zukunft holt dich dein Auto von zuhause ab,… ähmm der polnische Coiffeur war doch garnicht bestellt?!? Der Hacker kann sogar den Tankinhalt vorm Bruch abfragen, hach wie praktisch so ein Smart-Car.

erod
Reply to  Bordberti
5 Jahre her

Coiffeur? 😀

PhJo2310
Reply to  Bordberti
5 Jahre her

Naja zumindest ist BMW soweit, dass der kleine E-Flitzer (E7?) in Parkhäusern automatisch ein und ausparkt

Paddel
Reply to  Bordberti
5 Jahre her

*Gähn* wir wissen es doch 😉

Schmitty
5 Jahre her

Beim nächsten Auto kauf, spielt das Betriebssystem eine wichtige Rolle. Also MS lasst sehen 😉 ne Miele mit MS ist schon cool

Raptor242
5 Jahre her

Jetzt noch kia mit an Board holen und ab gehts 🙂

Schmitty
Reply to  Raptor242
5 Jahre her

Das wäre es. Hyundai hat es dann auch automatisch 🙂

Raptor242
Reply to  Schmitty
5 Jahre her

Joar hätte echt was 🙂
Wäre schön, wenn alle Hersteller da mitziehen würden!

Wie schon in nem anderen Kommentar gelesen, kaufen wir dann bald alle unsere Autos nach dem BS und nicht mehr nach Design, Leistung etc 🙂

erod
Reply to  Raptor242
5 Jahre her

So wie man sich in gehobenen Wein-Restaurants nicht den passenden Wein zum Essen, sondern das passende Essen zum Wein empfehlen lässt, kaufen wir demnächst das Auto, das am besten auf unser Smartphone zugeschnitten ist. 😀

TylerDurden
5 Jahre her

Hmm. Smartwatch oder Volvo? Volvo kann ich nicht mit zu Starbucks an den Tisch nehmen, als MS Band…

cream
Reply to  TylerDurden
5 Jahre her

Also ich habe ne Zeitlang (gerne) im Starbucks gearbeitet und verstehe den schlechten ruf nicht? Hat das irgendwas mit der Politik zu tun?

Ansonsten kannst du ja deinen Autoschlüssel beim bezahlen kurz auf die theke legen.

TylerDurden
Reply to  cream
5 Jahre her

Das mit dem Schlüssel ist so simpel wie genial! 😉
Bei mir ist das nen Prinzipding. MS ist der einzige Grosskonzern, dem ich durch Zufall verfallen bin… sonst bin absoluter Gegner von diesen Mafiazentralen.

cream
5 Jahre her

Danke volvo

danielhinterlechner
5 Jahre her

Fehlt noch VW

NokiaLumia800
Reply to  danielhinterlechner
5 Jahre her

+1
Inklusiver aller zu VW gehörenden Unternehmen, dass wäre spitze ^^

XeniosZeus
Reply to  danielhinterlechner
5 Jahre her

VW, Audi, BMW, Mercedes, Ford, GM und andere haben sich für die Unterstützung von Apple und Google bereits entschieden. Von Microsoft redet keiner – auch weil sie nichts marktreifes anzubieten haben. Den Kampf um das Auto hat Microsoft bereits verloren, bevor überhaupt benutzungs- und bezahlfähige Systeme in die Serie eingeflossen sind.

erod
Reply to  XeniosZeus
5 Jahre her

Lässt sich doch alles per Update nachrüsten. In diesem Punkt ist gerade der IT-Markt sehr flexibel.

Und Volvo ist keiner?

XeniosZeus
Reply to  erod
5 Jahre her

Der IT-Markt ja, der automobile Markt ist es nicht. Und Volvo ist ein Zwerg in diesem Bereich, jedenfalls im PKW-Sektor. Und die Unterstützung beschränkt sich auf so wichtige Sachen wie Standheizung oder Verriegelung per App zu steuern. Als wenn man das nicht auch ohne Smartphone schon heute kann. Die Benutzung des Smartphone im Inneren überlässt dann Volvo auch lieber gleich Apple.

erod
Reply to  XeniosZeus
5 Jahre her

Wenn sich heute schon Apps für iOS und Android ohne großen Aufwand in Apps für Windows 8.1 und 10 mobile konvertieren lassen, ist eine umfangreichere Unterstützung nur noch eine Frage der Zeit.

XeniosZeus
Reply to  erod
5 Jahre her

Es geht doch nicht um das Umwandeln von irgendwelchen Apps, sondern um Schnittstellen. MS hat nichts dergleichen zu bieten und Apple und Google lassen keinen anderen daran. Deswegen machen die alle Verträge. MS kann keine Verträge abschließen mangels Vorhandenseins irgendwelcher produktreifen Lösungen. Es gibt Ansätze, aber wie immer der Konkurrenz um Längen zurück.

erod
Reply to  XeniosZeus
5 Jahre her

Wie immer? Sicherlich nicht. Woher weißt du das so genau? Bist du aus der Branche oder hast du das aus Fachpublikationen (bitte um Quellenbeleg)? Rein technisch gesehen: Wenn ich eine App, die die jeweiligen Schnittstellen anspricht, für Windows umwandle, dann wird sie diese auch im umgewandelten Zustand ansprechen können. Außer es gibt wirklich Verträge, die eine Umwandlung untersagen, aber da steht ja noch ein Quellenbeleg deinerseits aus. Ich würde als Autohersteller auch die Windows-Nutzer mitnehmen wollen, wieso sollte ich die also ausschließen? Ich würde so eine App nämlich gerne auch am Desktop nutzen können. Unser Unternehmen bedient vorbildlich immer auch… Read more »

XeniosZeus
Reply to  erod
5 Jahre her

Android Auto basiert vollständig auf Google-Dienste und setzt auch ein Smartphone mit Android voraus. Mit dem „Umwandeln“einer App ist es also nicht getan. Apples Car Play genauso, nur das Apple sowieso nur proprietäre Schnittstellen verwendet und garantiert MS den Zugriff darauf erlauben wird. Nicht. Zurzeit gibt es im automobilem Bereich nur die Zusammenarbeit von MS mit Ford (Ford Sync). Das sieht auch alles gut aus, ist aber vertraglich ausschließlich für Automobile von Ford vorgesehen (Exklusivvertrag). Und das schon seit 2007. Hier sieht man wieder die Unfähigkeit des MS-Management. Übrigens Blackberry mit QNX hängt da auch noch mit drin. Meine persönliche… Read more »

Basti
Editor
Reply to  XeniosZeus
5 Jahre her

Woher weißt du den das? Bist du Hellseher?

erod
Reply to  XeniosZeus
5 Jahre her

Nochmal die Frage: Woher meinst du das alles zu wissen? Bitte nenne glaubwürdige Quellen. Ich meine vor Kurzem etwas über eine Kooperation zwischen Microsoft/Windows Phone und Daimler gelesen zu haben, könnte mich aber auch irren. Edit: Noch dazu ist Windows Phone heute immer mehr eine auch für App-Junkies ernst zu nehmende Alternative. Es erscheinen immer mehr offizielle Apps für unser Betriebssystem, sogar die Chip sieht sich gezwungen positivere Töne bzgl. der Lumias anzuschlagen als früher und Windows 10 weckt große Erwartungen; nicht nur bei denen, die aktuell bereits Windows (Phone) 8.1 oder 10 (mobile) nutzen, sondern in der Fachpresse, und… Read more »

erod
Reply to  André
5 Jahre her

Ach, du nennst ja freundlicherweise doch Quellen. Ohne Quellen kann ich jeden Quatsch behaupten, der sich einigermaßen plausibel anhört. Ich bin auch als Vollzeit beschäftigter und ehrenamtlich Engagierter sicherlich nicht in der Lage, jeden Pressebericht zu Windows zu lesen, deshalb habe ich auch um Quellen gebeten. Arbeit ohne Quellen geht sicherlich bei der Springer-Presse, aber das kann ja wohl nicht der Anspruch sein.

erod
Reply to  André
5 Jahre her

Zu deinem PS: Das war auch nicht schwer zu verstehen. Er hat das aber einfach behauptet, und zwar ohne Belege. Ich kenne ihn nicht. Woher soll ich wissen, dass er wirklich Ahnung hat? Wichtigtuer gibt es viele, und auch solche, welche die Konkurrenz mit Dreck bewerfen wollen. Quellen sind das A und O einer seriösen und stichhaltigen Argumentation. Dass Windows 10 nicht die Wende bringt, ist außerdem reine Spekulation. Wer kann denn heute schon garantieren, dass es Microsoft, Google, Apple oder Nokia in 10 oder 20 Jahren noch gibt oder irgendwelche Autohersteller? Bei Microsoft läuft derzeit vieles richtig, aber das… Read more »

XeniosZeus
Reply to  erod
5 Jahre her

Wer hat behauptet, dass ich ein Insider bin? Nur du… Und warum sollte die Presse Lumias nicht gut testen – sie sind ja auch gut. Selbstverständlich sind die Erwartungen in Win10 groß – aber werden die Fortschritte und Änderungen auch von der Masse und insbesonders von Firmen so gesehen? Gute Testberichte und Erwartungen kaufen nicht, denn auf den ersten Blick ist der Unterschied zwischen Win8 und 10 nicht großartig sichtbar. Und wem die Kacheln unter Win8 nicht gefallen haben, wird auch Win10 nicht mögen. Windows Phone bzw. in Zukunft Windows Mobile wird einen noch schwereren Stand haben. Wenn man bedenkt,… Read more »

PhJo2310
5 Jahre her

So wenn jetzt Skoda nachzieht, dann bin ich glücklich

glatzkowski
5 Jahre her

Da kauf ich mir direkt nen Volvo 😀

felixlumia920
5 Jahre her

Welche Volvos unterstützen alle die App?

grummel
Reply to  felixlumia920
5 Jahre her

Bei Opel wird die neue Technik bei allen neuen Autos eingesetzt. Eventuell ist das hier auch so.

trveCharon
Reply to  felixlumia920
5 Jahre her

Mein ’98er V40 schonmal nicht…
Die Technik wurde 2001 mit dem XC90 eingeführt, wenn ich das grad richtig gelesen hab… Ich denke, ab da war’s auf Wunsch mit an Bord.

Paddel
Reply to  felixlumia920
5 Jahre her

Orientiere dich mal ab Modelljahr 2011 oder 2012 aufwärts mit On Call als Sonderausstattung.

joergg1234
5 Jahre her

Da überleg ich mir glatt ob nicht aus Prinzip mein nächster Wagen ein Volvo wird!

citypower88
5 Jahre her

Super Sache, jetzt muss nur noch Renault was rausbringen und ich bin glücklich

Marado
5 Jahre her

Jetzt fehlt nur noch der VOLVO

Paddel
Reply to  Marado
5 Jahre her

Ja, aber der ist nicht per In-App Kauf zu haben 😀