Aktuelle Statistiken und Entwicklungen bei Apps in Unternehmen

27

goodtechnology-2015-q1-titelbild

Good Technology aus Kalifornien informiert mit dem Mobility Index Report quartalsweise über die Entwicklungen im Unternehmensbereich in Bezug auf Apps und Marktanteile. Der neuste Bericht des ersten Quartals 2015 gibt detaillierte Einblicke in das Geschehen rund um Windows, iOS und Android. Auch eine Stellenanzeige bei Microsoft lässt neue Rückschlüsse auf Erfolge im Business-Segment zu.

Apps auf Wachstumskurs

Im Vergleich zu 2014 haben Unternehmen und Organisationen beliebiger Größe ihre Anstrengungen intensiviert, Inhalte mobil darzustellen und ihr Angebot an Apps auszubauen. Während der letzten drei Monate konnte ein zusätzliches Wachstum von 28% verzeichnet werden, während des letzten Jahres ein Ansteig von 160%.
Microsoft hat diesen Trend bereits erkannt: Auf der Build 2015 wurde angekündigt, Homepages leicht in Universal Apps konvertieren zu können.

Unternehmen setzen auf Sicherheit

In den heutigen Zeiten wundert es einen kaum, dass Unternehmen viel Geld in die Hand nehmen, um die Sicherheit ihrer Daten zu gewährleisten. Der Fokus auf sicheres Surfen im Internet und geschützten Nachrichtenverkehr über Instant Messenger hat sich noch einmal verstärkt. So sind inzwischen 21% aller von Unternehmen programmierten Apps für den sicheren Zugriff auf das Intranet ausgelegt. Aber auch die Verwaltung und Bearbeitung von sensiblen Daten und Dokumenten nimmt einen wichtigen Stellenwert ein.

Gefragte Geräte

Im ersten Quartal dieses Jahres blieb das iPhone 6 das nach wie vor populärste Smartphone. Es verzeichnete 26% aller Aktivierungen. Das meistverkaufte Android-Gerät war das Samsung Galaxy S5. 28 der 30 gefragtesten Geräte stammen von Apple und Samsung.

goodtechnology-2015-q1-smartphones

Vereinzelte Erfolge von Windows Phone

iOS kann sich im unternehmerischen Umfeld nach wie vor auf iPhones und Tablets behaupten. Der Marktanteil ging aufgrund des Konkurrenzdruckes durch Android und die Etablierung von Windows-Geräten im Bereich der Tablets jedoch leicht zurück.

Eine Stellenanzeige von Microsoft gibt weitere Rückschlüsse auf Erfolge im Unternehmensbereich:

Want to help create the next billion dollar business for Microsoft? Following the acquisition of the Nokia Devices & Services business, Microsoft has never been better placed to provide a ‘total end-to-end business mobility solution’ to commercial customers around the world. As of January 2015, Lumia holds more than 20% commercial market share in six countries, including; the UK and Italy. But that is just the start…

In sechs Ländern liegt der Marktanteil von Lumia-Smartphones bei über 20%. Die Wahl der Länder ist sicherlich nicht dem Zufall geschuldet, wo doch Windows Phone bereits 2013 in Italien und Großbritannien mit großem Wachstum aufwarten konnte.

Dass Microsoft große Anstrengungen unternimmt, zeigt auch folgendes Statement über das Lumia 640 XL:

The B2B channel wanted larger screen devices but found flagships too expensive. The 1320 found its niche heavily in B2B, and they were quite prescriptive with what (they) wanted. They wanted more at a lower price: a slightly smaller screen, a better display and camera, and it’s around $75 to $100 cheaper than the Lumia 1320.

Das Lumia 640 XL wurde speziell für die Anforderungen von Unternehmen entwickelt: So forderten diese einen im Vergleich zum in Firmen erfolgreichem Lumia 1320 ein etwas kleineres und hochwertigeres Display und bessere Kameras bei einem gleichzeitg nirdriegeren Preis. Das Lumia 640 XL ist auch in unserem Testbericht als sehr gut befunden worden.

Erfreulich ist ebenso die Entwicklung, dass Windows Tablets fünf Prozent aller im Handel verkauften Tablets ausmachen. Auch in der Medien-Branche konnte Windows Phone mit sieben Prozent aller aktivierten Geräte Boden gut machen.

Diese Zahlen sind sicherlich dem relativ geschlossenen System und den damit einhergehenden Sicherheitsvorteilen im Vergleich zu Android geschuldet. Microsoft hat bereits angekündigt, die Sicherheit mit Windows 10 noch weiter auszubauen.
Des Weiteren bietet Microsoft mit Windows Phone im Gegensatz zu iOS eine deutlich bessere Anbindung an die hauseigenen Lösungen für Geschäftskunden. Google und Apple bieten in diesem Bereich (bisher) keine ernstzunehmenden Alternativen.


(Bild-)Quelle(n): Microsoft Stellenanzeige via WMPowerUser, Mobility Index Report Q1 2015

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

Windows Insider MVP • Dynamics 365 • Power Platform • Azure • Office 365

27 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments