Developer Stories 7: Jesus Bosch von Game Troopers

12

Developer Stories 7 Jesus Bosch von Game Troopers mit exklusiven Bildern zu kommenden Updates

Mit unserer neusten Developer Story haben wir gleich zwei kleine Besonderheiten: Erstens handelt es sich bei unserem Interviewpartner, Jesus Bosch von Game Troopers, gar nicht um einen richtigen Entwickler, sondern um einen Publisher für Mobile Games. Und zweitens haben wir durch unser Interview die Möglichkeit, euch exklusive Infos zum nächsten Update des kostenlosen Spiels Monster GO! bereitzustellen, einer Mischung aus Rollenspiel und “Endlos”-Sidescroller,  bei dem ihr eine Gruppe aus drolligen kleinen Monstern zusammenstellt und individuell verbessert, um sie in Kämpfe gegen andere Monster zu schicken. Zum Portfolio des Publishers Game Troopers gehören neben Monster GO! zahlreiche andere beliebte Windows Phone Titel wie die kostenlose Simulation Make it Rain oder der 3rd Person Shooter Overkill 3.

Hier ist zunächst eine kurze Übersicht zu den Informationen, die wir über das nächste Update von Monster GO! erhalten haben (auch wenn es leider sehr wenig Konkretes ist): es wird neue Charaktere, ein überarbeitetes Pet System, mehr Ausrüstungsgegenstände und mehr Achievements geben. Zusammen mit den Infos haben wir einige Ankündigungsbilder von Jesus erhalten:

Monster GO! Update

Und dies ist unsere Developer Story mit Jesus Bosch, aus dem Englischen übersetzt:

WParea.de: “Hallo Jesus, würdest du dich unserer Community bitte vorstellen?”

Jesus Bosch: “Ich habe als Entwickler gearbeitet, an verschiedenen Titeln, die nachher veröffentlicht wurden, auf unterschiedlichen Plattformen, von Konsolenspielen bis hin zu Mobile Games und PC Titeln. Mich verbindet eine lange Partnerschaft mit Microsoft und ich wurde vor längerer Zeit einige Male als Microsoft Student Partner ausgezeichnet. Ich habe mich dazu entschlossen, mein eigenes Studio zu eröffnen, nachdem ich einen Preis für Spiele Entwickler unter Windows Phone 7 gewonnen habe, der von Microsoft in Spanien organisiert wurde. Mein Studio Plunge Interactive (zum Beispiel Entwickler des bereits erwähnten Overkill 3) habe ich 2011 gegründet, auch heute noch bin ich mit einigen Partnern Teilhaber. Während des letzten Jahres habe ich mich entschieden, mit Game Troopers durchzustarten.”

WParea.de: “Weil Game Troopers ein Publisher und kein Entwicklerstudio ist – was genau macht Game Troopers und wie eng ist die Zusammenarbeit mit den Spieleentwicklern selbst?”

Jesus Bosch: “Wir sind immer auf der Suche nach tollen Studios mit Spielen, die eins gemeinsam haben: dass sie Spaß machen. Alles andere ist zweitrangig. Wir veröffentlichen die Spiele unter Windows bzw. Windows Phone und dank unserer Marketing Kanäle und unserer derzeitigen Marktposition im Store ist es uns möglich, all unseren Spielen zu guten Rankings zu verhelfen. Wir teilen dann das Einkommen durch die Titel mit den Entwicklern und zum Teil portieren wir diese auch auf andere Plattformen, wenn es sich um ein Franchise mit viel Potential handelt.”

WParea.de: “Was ist dein persönliches Lieblingsspiel von Game Troopers?”

Jesus Bosch: “Ich verbringe natürlich viel Zeit damit, unsere Titel zu spielen, weshalb meine Antwort auf diese Frage sich im Laufe der Zeit verändert. Momentan spiele ich am meisten unsere letzte Veröffentlichung, unser erstes Premium Spiel mit dem Namen “Lines The Game”. Nachdem ich alle Achievements freigeschaltet habe, werde ich vermutlich zu Make it Rain zurückkehren. Außerdem haben wir einige tolle Titel, deren Veröffentlichung noch bevor steht, die ich ausgiebig spiele, aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erwähnen kann.”

WParea.de: “Wieso habt ihr euch entschieden, mit Windows und Windows Phone zu arbeiten anstelle von iOS oder Android?”

Jesus Bosch: “Lass mich diese Frage mit einer Gegenfrage beantworten: Wenn du einen neuen Spiele Publisher aufbaust, würdest du lieber auf einen relativ neuen Markt setzen mit einer stark wachsenden Anzahl von Spielern, die sich nach neuen Spielerlebnissen sehnen oder würdest du lieber versuchen, auf einem System Fuß zu fassen, für das fast 500 neue Spiele pro Tag erscheinen und auf dem es unmöglich ist, bemerkt zu werden, wenn man nicht entweder sehr viel Glück hat oder Unmengen an Geld in Werbung investiert?

Die Antwort auf diese Frage ist für mich relativ einfach. Der Windows Phone Markt ist nach wie vor kleiner als Android und iOS, aber wenn wir die Chance haben, gute Marktanteile auf einem kleinen Markt zu erzielen, können wir damit sehr gut arbeiten. Ich glaube außerdem fest, dass Windows 10 Windows Phone zum besten mobilen Betriebssystem machen wird, das momentan verfügbar ist und ich habe große Erwartungen daran, wie sich die Marktanteile zukünftig entwickeln werden. Das Wachstum von Windows Phone könnte von uns von großem Vorteil sein.”

WParea.de: “Wie schwierig ist es, ein Spiel unter Windows Phone zu monetarisieren?”

Jesus Bosch: “Wie bei jedem mobilen System gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Monetarisierung, die man kombinieren muss: Werbung, In-App Käufe und kostenpflichtige Titel. In-App Käufe funktionieren sehr gut unter Windows Phone; wir haben einige Titel mit wirklich tollen Conversion Raten (Anmerkung der Redaktion: das Verhältnis von allen Spielern zu denen, die Geld für den Titel ausgeben). Unsere Erfahrungen mit dem kostenpflichtigen Titel “The Lines” sind derzeit ebenfalls sehr gut. Die einzige Option, die um ehrlich zu sein nicht funktioniert, sind Werbeanzeigen. Aber wir hoffen, dass sich das mit Windows 10 ändert; solange konzentrieren wir uns auf In-App Käufe und kostenpflichtige Titel.”

WParea.de: “Wenn du einen Titel wie Make it Rain mit einem Spiel wie Overkill 3 vergleichst, wo liegt die Zukunft mobiler Spiele eher: im Casual Bereich oder bei den Core Gaming Erfahrungen?”

Jesus Bosch: “Ich glaube, dass es sich um zwei völlige unterschiedliche Märkte handelt, die jeweils ihre eigene Daseinsberechtigung haben und von denen keiner in absehbarer Zeit verschwinden wird. Beide Märkte haben eine komplett andere Nutzerbasis mit einem eigenen Verhalten und eigenen Erwartungen.”

WParea.de: “Hast du irgendwelche Tipps für jemanden, der ein erfolgreicher Windows Phone Spiele-Entwickler werden möchte?”

Jesus Bosch: “Wie auf jeder mobilen Plattform brauchst du ein wirklich tolles Spiel, um aus der Masse hervorzustechen. Außerdem fällt mir immer wieder auf, dass kleinere Studios oder Indie Entwickler dem Marketing nicht besonders viel Aufmerksamkeit widmen, doch ich glaube, dass gutes Marketing genauso wichtig wie ein gut entwickeltes Produkt ist. Wenn die Menschen dein Spiel nicht kennen, werden sie es auch nicht herunterladen und alle Bemühungen, ein tolles Spiel zu entwickeln, sind hinfällig. Wenn jemand ein tolles Spiel hat, aber nicht in der Lage ist, es zu bewerben, sollte er einen guten Publisher finden.”

WParea.de: “Was sind deiner Meinung nach die größten Vor- und Nachteile des Microsoft Ökosystems?”

Jesus Bosch: “Der größte Vorteil ist meiner Meinung nach, dass unter Windows Phone einen deutlich geringen Wettbewerb gibt und es so trotz der geringeren Marktanteile auf einfachere Art und Weise Möglich ist, unter den Apps und Spielen aufzufallen. Der größte Nachteil aus unserer Sicht (und aus Sicht andere Entwickler bzw. Publisher) ist, dass es unter Windows keine adäquate Möglichkeit gibt, Geld mit Werbung zu verdienen. Wir spielen sogar mit dem Gedanken, eine eigene Möglichkeit  zu schaffen, unter Windows / Windows Phone lukrative Werbung zu schalten, um diese Problematik zu überwinden.”

WParea.de: “Was könnte und sollte Microsoft tun, um Windows Phone attraktiver zu machen?”

Jesus Bosch: “Ich glaube, dass es bei Microsoft eine Menge talentierter Leute gibt, die sich dieser Problematik im Moment annehmen, auch wenn ich nicht glaube, dass es eine besondere Formel gibt, um Windows Phone besser zu machen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass Microsoft an zwei verschiedenen Bereichen arbeitet / arbeiten sollte: Einerseits sollte man Tools entwickeln, mit denen Entwickler ihre Apps und Spiele auf einfache Weise portieren können, andererseits muss man Windows Phone mit mehr Features ausstatten und zu einer besseren Nutzererfahrung verhelfen, um noch mehr Menschen anzusprechen. Ich weiß, dass es sich hierbei um einen Teufelskreis handelt, denn einerseits kommen keine Benutzer, wenn es nicht genug Apps und Spiele gibt, andererseits kommen keine Entwickler, wenn es nicht genug Nutzer gibt. Aber ich denke, dass Microsoft mit Windows 10 einen großartigen, wichtigen Schritt in diese Richtung unternimmt.”

WParea.de: “Du denkst also, dass Windows 10 der richtige Weg ist, um Windows Phone zu verbessern?”

Jesus Bosch: “Definitiv. Ich denke, dass mit Windows 10 eine Menge von innovativen Ideen auf uns zukommt, die das System attraktiver machen. Für mich persönlich ist es am wichtigsten, ein Gerät zu haben, das beides miteinander vereint: leistungsstarke, moderne Hardware und tolle Software mit exklusiven Features.”

WParea.de: “Wie wird Windows 10 speziell eure Arbeit beeinflussen? Gibt es Technologien im Bereich Spieleentwicklung, die für euch besonders wichtig sind?”

Jesus Bosch: “Es sieht so aus, als wenn besonders das Entwickeln für Tablets deutlich einfacher werden würde; im Moment ist das Portieren eines Spiels von Windows Phone 8 zu Windows 8 beinahe genauso aufwendig, wie die Entwicklung eines komplett neuen Spiels. Dann wird es natürlich noch zusätzliche Möglichkeiten geben, was die Entwicklung von Spielen für die Xbox One angeht. Doch was das angeht, bin ich noch sehr skeptisch, immerhin handelt es sich um einen komplett anderen Markt. Ich denke, wir werden es auch auf der Xbox One versuchen, doch ich bin noch nicht sicher, wie viel Erfolg wir damit haben. Dagegen gehe ich fest davon aus, dass Windows 10 unsere Kosten reduzieren und die Größe der Nutzerschaft erhöhen wird.”

WParea.de: “Arbeitet ihr neben dem Update an Monster Go! zur Zeit an anderen Titeln, zu denen du uns jetzt schon etwas verraten kannst?”

Jesus Bosch: “Wir arbeiten an einer wachsenden Zahl von Spielen, aber ich kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Spiele ankündigen. Eventuell werden wir in einigen Wochen ein paar neue Titel enthüllen.”

WParea.de: “Nachdem du dich zur Xbox One schon geäußert hast: wie sieht es mit euren Plänen bezüglich HoloLens aus?”

Jesus Bosch: “HoloLens ist eine vollkommen neuartige Technologie, die alles verändern könnte. Ich denke, dass wir in Zukunft versuchen werden, Teil von dieser neuen Erfahrung zu werden.”

Wir bedanken uns bei Jesus für dieses umfangreiche, interessante Interview und wünschen ihm auch weiterhin Erfolg!

Monster GO! herunterladen (kostenlos) – ab Windows Phone 8

MonsterGO!-qrcodeWP Store Download mittelgroß cyan


Bildquelle: Gametroopers

Über den Autor

Mein Name ist Leon Schubert, ich bin 20 Jahre alt und Student der Informatik. Als Autor für WParea.de bringe ich zwei Leidenschaften zusammen: das Schreiben und Microsoft bzw. Windows Phone. Mein Windows Phone ist ein Lumia 930, mit dem ich rundum zufrieden bin.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
jojburg
Mitglied
jojburg

Danke für das Interview 🙂

EffEll
Mitglied
EffEll

Da ihr mit diesem Publisher diesmal einen richtig dicken Fisch an der Angel hattet, hätte ich mir, gerade weil das Thema angerissen wurde, konkrete Fragen zur XBOX live Integration gewünscht. Haben sie weitere Pläne dahingehend, warum wird das teils unterstützt (OK3, Make It Rain), teils weggelassen (Lines)? Ich glaube solche Fragen würden viele interessieren, gerade auch weil einige Publisher komplett darauf verzichten.
Edit: Ok, Lines hat auch XBL

Ansonsten finde ich es nicht schlimm das sich Werbung auf WP in Spielen nicht lohnt, nervt es mich von allen (Bezahl-) Möglichkeiten am meisten

hechten99
Mitglied
hechten99

“Jesus Bosch”?!?!?!?

k1ck4ss
Mitglied
k1ck4ss

Ja und??????

Asghan
Mitglied
Asghan

selbes Problem hier, nicht lesbar mit dunklem theme 🙁

Okan Doğan
Webmaster

Ich habe das Problem nun behoben. 😉

EffEll
Mitglied
EffEll

Die Farbgebung des Textes ist für die App mit dunklem Theme etwas ungünstig gewählt
http://fs2.directupload.net/images/150628/65sojvbn.png

Okan Doğan
Webmaster

Sowas (=ungewollte Formatierung) fällt meist erst beim Auswerten des HTML-Codes auf. Ich passe das mal schnell an, danke.

EffEll
Mitglied
EffEll

War wirklich anstrengend zu lesen. Danke, jetzt geht’s entspannt