Windows 10 Insider Preview Build 10158 veröffentlicht – Alle Neuerungen im Überblick

35

windows-10-startmenu-preview

Microsoft hat in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages eine neue Build veröffentlicht, welche Windows Insider im Fast Ring per Update aufspielen können. Die neue Version ist laut Microsoft voller Verbesserungen in Sachen Stabilität und Qualität, bringt aber auch einige kosmetische Änderungen an der Benutzerumgebung.

Microsoft Edge

Microsoft Edge dark themeHier wurde, wie auch in der aktuellen Smartphone-Preview, der Name von Project Spartan auf Microsoft Edge umbenannt und bringt natürlich auch einige neue Funkltionen mit sich. Basierend auf dem vielen Feedback der Windows Insider ist nun eine Home-Taste in Microsoft Edge integriert, welche über die erweiterten Einstellungen des Browsers aktiviert werden kann. Ebenfalls neu hinzugekommen ist die Option, Favoriten und Lesezeichen aus anderen Browsern zu importieren.

Um das Benutzererlebnis zu verbessern, hat Microsoft zudem einige Personalisierungseinstellungen zugelassen. Neben der Tatsache, dass es nunmehr ein dunkles Theme gibt, ist jene Seite anpassbar, welche man beim Start des Browsers sieht. Daneben ist die Neue-Tab-Seite verbessert worden und bietet daher die Auswahl aus Top Seiten oder vorgeschlagenen Seiten.

Ebenfalls aus dem Feedback von Windows Insidern entsprungen sei die Funktion, dass Sound nun auch bei minimiertem Edge-Fenster weiterhin abgespielt wird. Auch Drag & Drop von Tabs wurde vermisst und ist nun endlich möglich.

Wichtig: Microsoft Edge hat eine neue App-ID erhalten. Favoriten, Cookies, Verlauf und Leseliste-Inhalte, die in “Project Spartan” gespeichert wurden, gehen mit dem Update auf die Build 10158 also verloren! Gespeicherte Favoriten können jedoch vor dem Update gesichert werden. Dazu müssen folgende Schritte durchgeführt werden.

  1. Favoriten von %localappdata%/Packages/Microsoft.Windows.Spartan_cw5n1h2txyewy/AC/Spartan/User/Default/Favorites
  2. in %userprofile%/Favorites kopieren
  3. Nach dem Update auf die Build 10158: Öffne Microsoft Edge und gehe in die Einstellungen. Wähle dort die Option “Favoriten aus anderen Browsern importieren”. Wähle dort wiederum Internet Explorer aus, um die vorher gespeicherten Favoriten in Microsoft Edge zu importieren.

Verbesserungen am User Interface

Windows 10 10158 Taskleiste

In dieser Build hat sich Microsoft um den gröberen Feinschliff beim User Interface gekümmert und bringt Verbesserungen und Bugfixes für Continuum, vor allem in Bezug auf den Tablet Modus. Neben einigen neuen Animationen lässt sich nun auf der linken Seite beim Startbildschirm nach oben wischen, um die „Alle Apps“-Ansicht aufzurufen. Dort kann man, wie unter Windows Phone, auf einen Buchstaben tippen, um eine alphabetische Kategorisierung der Apps aufzurufen und direkt zum gewünschten Buchstaben zu springen.

Bei der Taskleiste hat man zwei Dinge, wohl aufgrund des zahlreichen Feedbacks verändert. Apps, welche die Aufmerksamkeit des Nutzers benötigen, leuchten zukünftig in Orange und die Fortschrittsanzeige bei Downloads oder beim Verschieben von Dateien ist zwar weiterhin grün, verläuft aber nun wieder – wie bei Windows 7 und 8 – horizontal.

Cortana

Cortanas Notizbuch befindet sich mittlerweile nahezu in ihrer finalen Form und bietet zusätzlich ein dunkles Theme, um so besser zum übrigen UI des Betriebssystems zu passen. Auch das Verfolgen von Flügen und Paketen wurde nun aktiviert, sodass Cortana bei E-Mails von unterstützten Anbietern basierend darauf Benachrichtigungen sendet. Auch E-Mails senden kann Cortana von dieser Build an, sogar gleichzeitig an mehrere Personen.

Aktuell ist dieses Feature allerdings nur auf der US-amerikanischen Spracheinstellung verfügbar.

Apps

Die Fotos-App wurde nun auch unter Windows 10 am PC aktualisiert. Hinzugekommen sind einige Verbesserungen an der Performanz und Stabilität, aber auch neue Funktionen wie etwa die Unterstützung von animierten GIFs wurden integriert. Ebenfalls neu ist die Option, Fotos mit einer anderen Anwendung zu öffnen.

Das Snipping Tool zum Erstellen von Screeshots hat nach langer Zeit ebenfalls ein Update erhalten. So bietet das kleine Tool die Möglichkeit, Screenshots mit einer Verzögerung von bis zu 5 Sekunden zu erstellen.

Das Insider Hub ist in dieser Build entfernt worden, ist allerdings manuell aktivierbar. Dafür muss man unter Einstellungen > System > Apps ein optionales Feature hinzufügen und dort aus einer Liste das Insider Hub auswählen sowie installieren. Schließlich wurde die App namens „Network beta“ in dieser Build in „Microsoft Wi-Fi“ umbenannt.

Erstmals seit Beginn der Insider Preview gibt es zum Schluss des Blogposts keine bekannten Fehler zu nennen und während sicherlich noch kleinere Bugs vorhanden sind, hat man anscheinend sämtliche schwerwiegende Probleme behoben. Bis zum 29. Juli ist nun knapp ein Monat hin und da bleibt mit Blick auf den bisherigen Fortschritt noch durchaus Zeit für weitere Verfeinerungen in Sachen Performanz sowie Stabilität.


Quelle: Microsoft

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
35 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments