MobileNews

Windows 10 Mobile Insider Build 10512 wird ausgerollt: Was ist neu und was funktioniert nicht?

Windows10Mobile-Titelbild

Microsoft hat vor Kurzem das Update für die nächste Insider Preview angekündigt, welches aktuell für Mitglieder des Fast-Rings ausgerollt wird. Die Buildnummer lautet, wie bereits bekannt, 10512 und bringt vor allem Verbesserungen in Sachen Performanz und Stabilität.

Was ist neu?

  • Verbesserungen in Bezug auf die Stabilität und Performanz
  • Sperrbildschirm-Hintergrund nun aus der Fotos-App wählbar
  • App auf SD-Karten funktionieren nun nach Neustart
  • Lettische und chinesische Eingabemethode verbessert,
  • Verbesserungen bei Live-Tiles der Kinderecke
  • Zuverlässigkeit von Benachrichtigungen der Data-Sense-App verbessert
  • Shape Writing-Algorithmus verbessert; sucht nicht mehr so aggressiv nach Kontaktnamen
  • Kamera-Starten vom Startbildschirm ist nun möglich
  • Bug, der verhinderte, dass Benachrichtigungen angezeigt werden, wurde gefixt
  • Bug, der verhinderte, dass der Touchscreen nach Anrufen reagiert, wurde gefixt
  • Fehler mit Ordnern, die Text überdecken, behoben

Was funktioniert nicht?

  • Mobiler Hotspot (Internetfreigabe) funktioniert nicht in dieser Build. Verbundene Geräte werden keine IP-Adresse erhalten und zeigen, dass sie keinen Internetzugriff haben.
  • Zweifaktoranmeldung für den Microsoft-Account per Telefonnummer funktioniert nicht. Nur zwei Nummern können eingegeben werden. Als Lösung sollte man eine zweite Email hinzufügen.
  • Manche Geräte werden für die Migrierung der Daten nach dem Upgrade eine längere Zeit benötigen. Einfach stehen lassen und warten.
  • Apps, die im Hintergrund Audio abspielen, wie Groove, Podcast, Pandora oder MetroTube, stürzen ab, wenn sie ein Update erhalten. Ein Neustart sollte das Problem lösen.
  • (!) Einige Geräte mit einer großen Zahl an Live-Tiles auf dem Startbildschirm werden für immer einen „Laden…“ Bildschirm anzeigen. Das Zurücksetzen des Geräts oder ein Rollback auf Windows Phone 8.1 wird erforderlich sein.
  • Einige Apps werden beim Update den Fehler 0x80073cf9 anzeigen. Eine Neuinstallation sollte das Problem lösen.
  • Filme und TV-App funktioniert in dieser Build nicht. Generell ist Video-Playback aktuell noch dysfunktional.

Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

YouTuber portiert .NET Framework auf Windows 95

News

Microsoft zeigt jetzt Warnungen zum Windows 10 Support-Ende an

News

Windows Store Update bringt große Performance-Verbesserung mit

News

Windows 11: Fotos-App bekommt Designer-"Integration", öffnet URL im Browser

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

372 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments