Website-Icon WindowsArea.de

Microsoft rollt neue Windows 10 Insider Preview Build 10576 aus

Microsoft Edge screencast

Microsoft hat noch spät gestern Abend unserer Zeit ein weiteres Update für die Mitglieder des Insider Preview-Programms im Fast-Ring ausgerollt. Die neue Build trägt die Versionsnummer 10576 und bringt einige Neuerungen, welche Nutzer der Vorabversion in den kommenden Tagen und Wochen testen dürfen.

Die größte dieser Neuerungen betrifft den Microsoft Edge-Browser, der nun Unterstützung für das Teilen von Inhalten an andere DLNA-fähige Geräte bietet. Dadurch lassen sich beispielsweise ein YouTube-Video, ein Facebook-Fotoalbum oder Musik von Pandora auf die Xbox One streamen.

Außerdem wird das „Ask Cortana“-Feature des Edge-Browsers nun auch in PDF-Dateien unterstützt. Mithilfe der Funktion können beispielsweise Textstellen markiert werden, um zusätzliche Informationen zu dem Inhalt zu erhalten.

Ansonsten handelt es sich bei den Neuerungen in der Build 10576 um Bugfixes, so dass man einige kritische Fehler der letzten Insider Preview beheben konnte. Beispielsweise benötigt die Xbox-App nicht mehr zahlreiche Gigabyte an Arbeitsspeicher, wenn ein Win32-Spiel ausgeführt wird. In Regionen, wo Cortana nicht unterstützt wird, funktioniert mit dieser Build übrigens die Suchleiste wieder.

Es gibt allerdings auch einige mehr oder weniger schwerwiegende Fehler, welche das Benutzererlebnis einschränken. So wird zum Beispiel bei eingehenden Benachrichtigungen aus bislang unbekannten Gründen die Lautstärke anderer Anwendungen für einige Zeit auf 75 Prozent herabgesetzt. Außerdem wurde ein Fehler, der schon seit den letzten Builds bekannt ist, und für Bluescreens bei 8-Zoll Tablets sorgt, immer noch nicht behoben.


Quelle: Microsoft

Die mobile Version verlassen