Neue Windows 10 Insider Build 10565 bringt Features und Fehler

31

Windows 10 Desktop Screenshot

Microsoft hat soeben angekündigt, dass eine neue Windows 10 Insider Vorschauversion für Desktop-Nutzer ausgerollt wird und die Build 10565. Diese Build bringt überraschend viele Neuerungen für den Edge Browser, Cortana und die gesamte Benutzerumgebung.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Neuerungen für euch aufgelistet und kurz beschrieben. Besitzer eines kleinen Tablets, wie beispielsweise dem Dell Venue 8 Pro oder iOnik TW8, sollten übrigens vom Update auf diese Build absehen, da Microsoft vor einem Bluescreen nach der Installation warnt.

Skype

Microsoft hat bereits vor Monaten versprochen, dass Skype in Windows 10 integriert werden wird und langsam nähert man sich der Einhaltung dieses Versprechens. In dieser Build kann man einige Features davon bereits testen, beispielsweise das Antworten auf Nachrichten mittels der Benachrichtigungszentrale. Microsoft weist allerdings darauf hin, dass es sich um eine sehr frühe Version handle und man mit etwaigen Fehlern rechnen soll.

Microsoft Edge

Microsoft Edge Tab Preview

Wenn man unter 10565 in Microsofts Edge Browser mit dem Mauszeiger auf einen Tab navigiert, wird das geöffnete Fenster angezeigt. Dadurch spart man sich das Wechseln zwischen mehreren geöffneten Registerkarten, um nachzusehen, welche die Richtige ist.

Zudem hat Microsoft nun die Synchronisierung der Favoriten und der Leseliste in Microsoft Edge implementiert.

Cortana

Cortana Notizen

Cortana kann nun aus (digitalen) handschriftlichen Notizen lesen und diese als Erinnerungen zur Verfügung stellen. Man schreibt dabei schlichtweg den Termin mittels eines Stifts auf und Cortana sucht sich die relevanten Details heraus.

Außerdem kann Cortana nun zumindest in den USA auch Kinoreservierungen aus den erhaltenen Mails herauslesen und diese als Erinnerungen anzeigen. Daneben gibt es die Möglichkeit, ein Uber zu einem dieser Termine zu rufen.

Benutzerumgebung

Windows 10 10565 Kontextmenü Live-Tile Größe

Microsoft arbeitet weiterhin daran, in Windows 10 ein konsistenteres Design anzubieten und daher hat man in dieser Build weiter an den Kontextmenüs geschraubt. Will man zukünftig die Größe einer Live-Tile ändern, werden die zur Verfügung stehenden Optionen als Icons angezeigt.

Windows 10 blaue Titelleiste

In den Einstellungen unter Personalisierung > Farben kann man ab dieser Build die Akzentfarbe auch für die Titelleisten auswählen. Auch einige Icons hat Microsoft neu gestaltet, dazu gehört beispielsweise der Registrierungseditor.

Ansonsten bringt Windows 10 in der Insider Build 10 10565 Verbesserung an der Geräteaktivierung. Ab sofort kann man nämlich auch die Windows 7, 8 und 8.1 Product Keys zur Installation bzw. Aktivierung verwenden.

Weitere (Bug)fixes:

  • Warnung über geänderte Ring-Einstellung in den Einstellungen wird nun nur angezeigt, wenn benötigt
  • Abspielen von Audio im Hintergrund bei minimierter App funktioniert wieder korrekt
  • Kontextmenüs wurden für die Nutzung mit Maus optimiert (verkleinert)
  • Kontakte können nun an den Startbildschirm gepinnt werden
  • Gewisse Apps werden nicht mehr doppelt in der Taskleiste angezeigt
  • Windows Store Apps sollten sich nun automatisch aktualisieren

Bekannte Probleme:

  • Suchleiste funktioniert nicht, wenn Cortana nicht in der Region funktioniert
  • Xbox-App für Windows 10 wird mehrere Gigabyte an Arbeitsspeicher in Anspruch nehmen für Win32-Spiele
  • WebM und VPN wurden temporär entfernt, sollen aber in zukünftigen Builds wiederkommen
  • Bluescreen bei Update für Geräte mit kleinen Displays (z.B. Dell Venue 8 Pro)
0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

31 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments