Snapchat blockiert offenbar nur Drittanbieter-Apps für Windows, nicht aber für Android und iOS

120

Snapchat Windows Phone Android Clients

Snapchat gehört zu jenen Apps, die unter Windows Phone nicht erhältlich sind und für viele Nutzer ist diese App ein Argument gegen Microsofts mobile Plattform. Verständlich, denn wer Snapchat will, bekommt die App unter Windows Phone einfach nicht. So war das jedoch nicht immer, denn es gab durchaus alternative Clients für den Messenger und oftmals waren diese auch von sehr guter Qualität.

Vor etwas mehr als einem Jahr sind dann all diese Clients plötzlich aus dem Windows Phone-Store verschwunden, wohl auf Druck des Unternehmens gegenüber Microsoft. Dies war auf den großen „Snapchat-Hack“ Ende 2014 zurückzuführen, als durch Clients von Drittanbietern zahlreiche private Bilder von Snapchat-Nutzern im Internet aufgetaucht sind. Seitdem gibt es für Windows Phone-Nutzer keine Möglichkeit mehr, den Dienst zu nutzen – eine offizielle App ist nicht geplant.

Die Durchsetzung der Entfernung sämtlicher Apps von Drittanbietern durch Snapchat war aufgrund des bestehenden Sicherheitsrisikos durchaus verständlich, immerhin schadete die Veröffentlichung der Bilder dem Unternehmen. Die Sicherheit der Nutzer liegt Snapchat aber gar nicht so sehr am Herzen, wie es das Unternehmen gerne nach außen kommuniziert. Denn während Snapchat die alternativen Clients unter Windows Phone regelmäßig aus dem Windows Store entfernen lässt, existieren die Apps unter Android und iOS weiterhin und stehen für die Nutzer in den jeweiligen App Stores zum Download bereit. Gegen alternative Android- und iOS-Apps wie Casper, Snap Uploader und Snatch Up scheint Snapchat nämlich überhaupt nichts zu unternehmen.

Worin das Negativ-Engagement Snapchats für die Windows-Plattform begründet ist, können wir uns nicht erklären. Als Windows Phone-Nutzer kann man sich aber nur geschmeichelt fühlen, denn immerhin scheint sich Snapchat zumindest an irgendeiner Front für Windows Phone zu interessieren. Konstruktiver wäre allerdings, diesen wie auch immer begründeten Hass gegenüber Microsoft abzulegen und auf irgendeinen Weg eine App anzubieten. Genügend Entwickler haben bereits angeboten, ihren Code zur Verfügung zu stellen.

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

120 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments