Microsoft SurfaceTipps & Tricks

Surface Pro 4 – Workaround bei schwarzem Display nach Standby

surface-workaround

Trotz ausgesprochen guter Hardware haben einige Geräte der Surface Pro 4– und Surface Book-Familie bekanntermaßen mit softwaretechnischen Problemen zu kämpfen. Erst letzte Woche wurde ein Firmwareupdate ausgeliefert, das diverse Verbesserungen im Ladevorgang und in der Wärmeregulierung mit sich bringen soll.

Während durch diese und vorhergehende Updates die meisten Probleme der Surface Geräte inzwischen behoben werden konnten, bleibt jedoch ein äußerst hartnäckiger Fehler bei einigen Nutzern weiterhin bestehen. Hiervon betroffen ist die Energieverwaltung im InstantGo (ehemals Connected Standby). Darunter fällt vor allem ein überdurchschnittlich hoher Energieverbrauch im Schlafmodus. Während das Surface Pro 3 mit Windows 8.1 im Standby Modus über Tage hinweg den selben Akkustand aufrechterhalten konnte, verliert der Nachfolger schon allein über eine Nacht bis zu 8%. Zu diesem Umstand gesellt sich der hin und wieder auftretende Ausfall des Touchpanels, was ebenfalls einen Neustart unvermeidlich macht.

Während im Netz diverse Anleitungen zum Beheben des Fehlers durch eine manuelle Installation der neuesten Intel Treiber zu finden sind, hat Microsoft sich anscheinend gegen deren Auslieferung entschieden. Man kann davon ausgehen, dass man in Redmond triftige Gründe für diese Entscheidung hat, weshalb von einer manuellen Installation abzuraten ist.

Tipp für den Display Bug nach dem Standby

Für den äußerst nervenaufreibenden Fall, dass nach dem Raktivieren des Geräts aus dem Standby der Bildschirm weiterhin schwarz bleibt, gibt es einen simplen Workaround. Folgender Trick funktioniert lediglich in Kombination mit einem Type Cover:

Falls man nach dem Betätigen des Netzschalters vor der oben genannten Problematik steht, wird man als Windows Hello-Nutzer das Aufleuchten der roten Kontrolllampe der Infrarotkamera bemerken. Dies deutet darauf hin, dass das Gerät trotz des schwarzen Bildschirms aktiviert wurde. Statt das Surface durch langes Halten der Netztaste auszuschalten, sollte die Tastenkombination Win + P betätigt werden. Dadurch öffnet sich im Hintergrund das Fenster zur Auswahl der Bildschirmausgabe (siehe Foto). Nun muss dieselbe Tastenkombination ein weiteres Mal getätigt werden und das Display sollte sich wieder aktivieren.

Die Erklärung für dieses seltsame Verhalten findet sich im falschen Modus der Bildschirmausgabe. Das Gerät versucht nämlich den Displayinhalt auf ein externes Bildschirm zu projezieren. Durch die Tastenkombination holt man das Gerät wieder in den Ausgangszustand zurück.

Laut Microsoft sei man sich dieser Probleme durchaus bewusst und arbeite mit Hochdruck an einer Lösung.


Quelle: Winbeta

About author

Es begann alles mit einem Tablet, das mein Laptop ersetzte! ;D
Related posts
Tipps & Tricks

Wichtigste Microsoft Edge Tastenkombinationen: Diese Tastenkürzel werdet ihr brauchen

Microsoft Surface

Surface Duo 2: Firmware-Update bringt Kamera-Verbesserungen

Microsoft SurfaceNews

Surface Go 2 bekommt Firmware-Update für Juni 2022

Microsoft SurfaceNews

Surface Laptop Go 2: Offizieller Start am 7. Juni ab 669 Euro

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

16 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments