WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Mobile

Microsoft: Unser Fokus liegt dieses Jahr nicht auf Windows Phone

Windows Plattform Geräte

Wer gestern die Build 2016 betrachtete, stellte rasch einen Unterschied zum letzten Jahr fest. Das Hauptaugenmerk des Programm ist zwar weiterhin die mobile Entwicklung, aber von Smartphones mit Windows war dort nicht zu hören. Das Lumia 950 XL tauchte zwar kur während einer Demo auf, erwähnt wurde das Betriebssystem ganze zwei Mal.

Überraschend war dies durchaus, denn die Konferenz hatte eigentlich sehr viel mit der eigenen mobilen Plattform zu tun, immerhin hat man ein neues Update dafür vorgestellt. Dennoch wurde lediglich die PC-Plattform, HoloLens und die Xbox One erwähnt.

Im Interview gegenüber The Verge bestätigte Windows-Chef Terry Myerson, dass die wenigen Erwähnungen kein Zufall waren. Er meinte, dass man sich zwar weiterhin für die mobile Plattform engagiert und die richtige Zeit für den Fokus auf WIndows Phone kommen werde, allerdings sei diese nicht jetzt. Windows Phone sei ein Teil der Familie, aber es ist nicht der Kern, der das Interesse der Entwickler weckt. Dazu sagte er auch ehrlich:“Wenn du viele Smartphone-Kunden erreichen willst, ist Windows Phone nicht der richtige Weg.“ Er stellte daraufhin auch klar, wo dieses Jahr der Fokus liegt:“Wenn du aber Windows-Kunden erreichen willst, dann erreichst du die größte Nutzerschaft von 9- bis 30-Zoll Geräten. Wenn du neue und spannende Dinge machen willst, dann sollten wir über Xbox One und HoloLens sprechen.“

Microsoft: Die Zeit ist noch nicht reif für Windows Phone

Selber Code für Android und iOS

Microsofts Worte sind zwar für den einen oder anderen Windows-Fan schmerzhaft, doch in ihrem Kern zu einhundert Prozent wahr und genau eine solche klare Ansage hatten wir uns in den letzten Tagen sehnlichst gewünscht. Wenn es auch eine vorläufige Abfuhr ist, so weiß man als Windows Phone-Nutzer nun wo man steht.

Die Entscheidung, das Hauptaugenmerk dieses Jahr nicht auf Windows Phone zu legen, ist zwar unerfreulich für Besitzer aktueller Geräte, dürfte aber strategisch das einzig Richtige sein. Microsoft kann es sich zwar leisten, ewig Geld in eine Plattform zu stecken, die von selbst nicht in die Gänge kommt, aber Microsoft hat nicht die Zeit. Die Redmonder wissen, dass man zum aktuellen Zeitpunkt keine Chance mehr hat im mobilen Markt zu führen oder überhaupt aufzuholen, denn der Markt ist gesättigt.

Stattdessen muss sich Microsoft wieder auf seine Stärken konzentrieren, nämlich gute Software zu bauen für existierende Kunden unter Windows, auf der Xbox, natürlich auch iOS und Android. Microsoft hat eingesehen, dass  die Antizipation einer irgendwann möglicherweise auftauchenden Nutzerschaft keine Strategie ist, sondern eine Hoffnung.

Windows Phone ist also tot?

Dass Terry Myerson mehrfach explizit von „in diesem Jahr“ spricht, deutet bereits darauf hin, dass Microsoft die eigene Hoffnung in Windows Phone nicht aufgegeben hat. „Wir werden noch einige coole Dinge mit [Windows] Phones machen, aber dieses Jahr sind sie zwar ein wichtiger Teil unserer Familie, aber nicht die Speerspitze.“

Was wir nächstes Jahr zu sehen bekommen werden, darüber können wir nur spekulieren. Microsoft hat sich auf der Build einmal mehr als Unternehmen präsentiert, das nicht versucht um jeden Preis in einem Markt erfolgreich zu sein, sondern, das innovativ in die Zukunft denkt, selbst neue Märkte erkundet und schließlich nicht an der Verbissenheit scheitert, sondern geduldig auf seine Chance wartet.

build 2016 home for developers

Von einem neutralen Standpunkt, hat sich Microsoft aber auch äußerst offen gezeigt. Windows soll Heimat der Entwickler werden, eine Plattform sein, die iOS und Android inkludiert und und nicht kategorisch ausschließt. Die Windows-Plattform ist damit für Entwickler wesentlich interessanter geworden. Als Windows Phone-Nutzer muss man sich auch darüber im Klaren sein, dass niemand auf Windows Phone wartet und man bis 2017 ruhig an mobiler Hardware und Software arbeiten kann.

Für Fans wird das eine lange Durststrecke.


Quelle: The Verge

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Mobile

Video zeigt Andromeda: Windows Phone für Surface Duo durchgesickert

Mobile

Unigram Mobile: neues Update für Windows 10 Mobile jetzt verfügbar

Mobile

Windows 20H2 / 2009 enthält neues Startmenü und Microsoft Edge-Funktionen

Mobile

WhatsApp entfernt Windows Phone App aus dem Store

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
202 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments