WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

DesktopMobile

Microsoft veröffentlicht Windows 10 Build 14295 für PC & Mobile für Insider

Microsoft Windows redstone

Microsoft rollt seit heute eine neue Redstone Build für Insider auf Windows 10 und Windows 10 Mobile aus, welche die Versionsummer 14295 besitzt. In dieser Version scheint es lediglich Fehlerbehebungen und kleine Optimierungen zu geben.

Fehlerbehebungen in der PC-Version:

  • Ein Fehler wurde behoben, der verursachte, dass PCs einfrieren, wenn ein Xbox One, Xbox 360 oder andere Controller eingesteckt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Microsoft Edge zum Nachladen von Seiten brachte, wenn man in ein Passwortfeld mit gedrückter Capslock-Taste klickt.
  • Ein Fehler wurde behoben, der die Xbox App und Spiele mit Xbox Live Integration vom Einloggen abhielt.
  • Es wurden Treiberfehler behoben, die Probleme mit dem Antivirenprogramm Kaspersky verursachten.

Bekannte Fehler in der PC-Version:

  • Es gibt Probleme mit der Sprachausgabe und weiteren Apps zum Vorlesen von Bildschirminhalten. Die Sprachausgabe kann an Stellen von einigen Apps wie Feedbuck Hub oder Cortana nicht mehr vorlesen.
  • Unter Hyper-V gibt es einen Fehler in Zusammenhang mit Netzwerkadaptern mit einem virtuellen Switch. Es wird womöglich eine Fehlermeldung erscheinen, mit einem roten X in der Taskleiste. Diese Fehlermeldung kann ignoriert werden und alles sollte dennoch ohne Probleme funktionieren.
  • Bei manchen Computern mit einem TPM-Chip, wie dem Asus Zenbook UX31, kann es zu Audiofehlern und Problemen mit dem Trackpad kommen. Dieser Fehler wird dadurch ausgelöst, dass der tpm-maintenance Dienst konstant im Hintergrund läuft. Abhilfe sorgt die Abschaltung des Chips in der Aufgabenplanung unter Microsoft/Windows/tpm
  • Bei manchen Computer, bei denen Windows Hello oder die PIN-Eingabe als Anmeldemethode aktiviert wurde, kann es sein, dass beim Anmelden sich der Microsoft Passport Dienst startet. Wenn das passiert, sucht das Gerät kontinuierlich nach Bluetooth-Geräten, wodurch es zu Audiofehlern, eingeschränkte Akkulaufzeit und mehr kommen kann. Ein Workaround wäre es, den Microsoft Passport Dienst zu deaktivieren, indem man folgenden Befehl in die Eingabeaufforderung eingibt: „reg add HKLM\System\CurrentControlSet\Services\NgcSvc /v Start /t REG_DWORD /d 0x4 /f”“ und danach den PC neu startet. Nach der Deaktivierung des Dienstes könnt ihr jedoch Windows Hello oder die PIN-Eingabe nicht mehr zum Anmelden verwenden, bis der Dienst (automatisch im nächsten Update) erneut aktiviert wird.
  • Nach dem Upgrade zu dieser Build von der vorherigen Build 14291 kann es zu Problemen bei der Verbindung zu Miracast-Geräten kommen. Um dieses Problem zu beheben, müsst ihr in der Registry zu „HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SharedAccess\Parameters” navigieren und dort den Schlüssel “StandaloneDhcpAddress” auswählen. Den Wert des Schlüssel setzt ihr von „192.168.173.1“ zu „192.168.137.1“.
  • Es gibt einen Fehler, wodurch wenige Apps wie QQ, Windows Live Mail oder Expression Encoder 4 abstürzen können.

Fehlerbehebungen in der Mobile-Version:

  • Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass Apps aus einer Sicherung von Build 14291 nicht wiederhergestellt werden konnten und somit leere, graue Kacheln auf der Startseite hinterließen. Nun sollten Sicherungen wieder ordnungsgemäß wiederhergestellt werden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass der Download neuer Sprachen und Tastaturen nicht funktionierte. Weiterhin besteht jedoch ein Bug, wodurch der „Neustart“ Button in den Einstellungen nach dem Download von neuen Sprachen oder Tastaturen nicht erscheint. Um euer Smartphone trotzdem neu zu starten, um die neuen Einstellungen zu übernehmen, müsst ihr unter „Update und Sicherheit -> Handyupdate“ euer Handy manuell neu starten.

Bekannte Fehler in der Mobile-Version:

  • Nach dem Update kann es zu API-Fehlern kommen, wodurch es Synchronisierungsprobleme mit dem Microsoft Band 1 oder 2 geben kann.
  • Nach dem Update zu dieser Build von bestimmten vorherigen Builds, kann es zu Problemen bei der Verbindung mit Miracast-Geräten kommen.
  • Die Gadget-App kann das Microsoft Display Dock nicht mehr erkennen, wodurch ihr die Firmware eures Docks nicht mehr updaten könnt. Dadurch kann es zu kleineren Problemen bei der USB-C Stabilität kommen, aber Continuum sollte trotzdem weiterhin funktionieren.

Diese Build bietet höchstwahrscheinlich keine neuen Funktionen, da die Build 2016 kurz bevorsteht. Auf der Entwicklerkonferenz werden neue Funktionen aller Microsoft Produkte und somit auch der zukünftigen Redstone Builds vorgestellt, darunter womöglich auch jene von einigen Mitarbeitern oder auch von evleaks angekündigten Funktionen .


Quelle: Windows Blog

About author

22 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016
Related posts
Desktop

Erste Windows 10 22H2 Vorschau ist da: doch ohne Änderungen

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

Desktop

Microsoft integriert WebView 2 unter Windows 10

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
159 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments