Microsoft zeigt Xbox Controller-Support unter Windows 10 Mobile & Continuum am PC

28

Microsoft Lumia 950 Continuum Dock

Microsoft hat nun im Zuge der Build-Konferenz weitere Funktionen für Continuum angekündigt sowie die Unterstützung zusätzlicher Hardware. Außerdem zeigte man einige neue Funktionen, die genau diese Zusammenarbeit zwischen Winows 10 und Windwos 10 Mobile verbessern sollen.

Das Continuum-Feature wird in Zukunft nämlich nicht nur auf externen Displays funktionieren, sondern auch auf Windows 10 PCs und Tablets. Dies bietet zwar grundsätzlich keine neue Funktionalität für den Endnutzer bzw. den Besitzer beider Geräte, da der PC im Regelfall mehr kann als das Smartphone, allerdings ist dies dennoch ein nicht zu vernachlässigendes Feature für den Unternehmenseinsatz. Sämtliche Daten und Apps bleiben auf dem Smartphone des jeweiligen Mitarbeiters gespeichert und die vorhandene Infrastruktur kann weiterhin verwendet werden, unter anderem als Terminal für Continuum-Smartphones. Am Arbeitsplatz, egal, wo sich dieser befindet, werden keine Daten hinterlassen, denn sein Smartphone hat der Mitarbeiter praktisch immer dabei. Im privaten Gebrauch kann das Feature allerdings auch durchaus praktisch sein, denn anstatt einen Freund auf den PC zu lassen, wo dieser sich bei bestimmten Seiten einloggen muss, kann dieser den PC mittels Continuum als Arbeitsgerät verwenden ohne sich ummelden zu müssen und ohne möglicherweise private Daten zu hinterlassen.

Xbox One Controller

Außerdem hat Microsoft angekündigt, dass Windows 10 Mobile ab dem Anniversary Update auch Eingabe durch den Xbox One-Controller unterstützen wird. Nutzer können den Controller verwenden, um praktisch jedes UWP-Spiel damit zu steuern.

Besonders interessant für Unternehmen ist allerdings die Ankündigung von Win32-Apps unter Continuum. Aufgrund der ARM-Architektur können Smartphones keine traditionellen Desktop-Programme ausführen, doch mittels Virtualisierung kann dies durchaus möglich gemacht werden. Durch die Azure Remote App werden Desktop-Programme auf einem exernen Server ausgefürt und auf das Continuum-Smartphone übertragen, sodass auch mit Software, wie Photoshop oder Visual Studio gearbeitet werden kann. Für Microsoft ist dies ein weiterer Schritt, die eigene Cloud-Strategie zu stärken und für Windows 10 Mobile mit Continuum eine große Bereicherung.


via windowscentral

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

28 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments