WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Windows 10 Info-Center soll mit Redstone Karten-basiertes Design erhalten

Windows 10 Action Center

Microsoft soll mit Redstone nicht nur die beiden Plattformen Smartphone und Desktop enger mit einander vernüpfen, sondern auch einige Änderungen am Interface vornehmen.

Berichten zufolge wird Microsoft die Benachrichtigungszentrale unter Windows 10 neu gestalten und ein Karten-basiertes Design anwenden. Google verwendet Karten bereits seit der Einfügung des Material Designs und auch Microsoft ist auf diesen Zug aufgesprungen mit den einzelnen Sektionen von Cortana.  Zudem wird das Info Center neue Features enthalten und so wird beispielsweise laut dem Bericht eine Filter-Funktion eingebaut, sodass Nutzer beispielsweise nach gewissen Apps sortieren können. Auch Cortana soll noch eine entsprechende Änderung erhalten.

UI Concept Windows 10 Action Center

Die unterschiedlichen Redstone-Features werden langsam immer übersichtlicher, da sich die Zahl der Berichte häuft. Wir haben daher eine kurze Liste mit den wichtigsten vermuteten Neuerungen im Folgenden festgehalten:

Im Zuge der morgigen Build-Konferenz dürfte Microsoft das Redstone-Update offiziell ankündigen, das Insider am Smartphone und PC bereits testen dürfen. Der Rollout dürfe für diesen Sommer geplant sein, während Redstone 2 im Jahr 2017 erwartet wird.


Quelle: WinBeta

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
12 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments