WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

NewsWindows 10

Bug Bash beginnt mit Build 14332 für Windows 10 Desktop & Mobile

Microsoft Surface Book startmenü windows 10 farben

Microsoft hat letzte Nacht den womöglich größten Bug Bash bisher eröffnet und lädt Windows Insider dazu ein, ebenfalls teilzuhaben. Hierbei geht es darum, bis einschließlich Sonntag so viele Bugs wie möglich zu finden und zu melden, sodass Microsoft die Fehler bis zum Release des Anniversary Updates korrigieren kann.

Hierzu gibt es selbstverständlich eine neue Insider Preview und zwar hat Microsoft die Build 14332 für Windows 10 und Windows 10 Mobile veröffentlicht. Im Zuge der nächsten vier Tage wird es im Insider Hub einige Quests geben, die Microsoft dabei helfen sollen, Informationen über etwaige Fehler im System zu sammeln und potenzielle Fehlerquellen zu identifizieren. Einige dieser aufgaben werden nur für 24 Stunden verfügbar sein, während die „Advanced Quests“ etwas technischer sind und Änderungen an der Konfiguration des Systems erfordern.

Neuerungen in Build 14332

Die großen Neuerungen hat Microsoft bereits mit Build 14328 zur Verfügung gestellt, weswegen die Veränderungen in der aktuellen Insider Preview-Build etwas weniger beeindrucken können. Wir haben alle Neuerungen dennoch im Folgenden für euch zusammengefasst:

Verbesserungen an Bash und der Kommandozeile

Netzwerkprobleme sorgten unter Build 14328 dafür, dass viele Anwendungen unter Bash nicht mit dem Internet verbinden konnten. Beispielsweise konnte eine Installation per apt-get Befehl nicht durchgeführt werden, da die Repository nicht erreicht werden konnte. In der Windows 10 Build 14332 wird dieses Problem behoben.

Die Kommandozeile hat auch einige Verbesserungen ausgefasst, darunter eine verbesserte Skalierung auf Displays mit hoher DPI, eine bessere Auswahl der Schriftart sowie Rendering für internationale Zeichen.

Cortana durchsucht nun Office 365

Auf dem PC kann Microsofts digitale Assistentin nun auch die persönlichen Office 365-Daten durchsuchen, darunter Emails, Kontakte, Kalender sowie Dateien in OneDrive for Business und Sharepoint. Dafür müssen Nutzer ihr Geschäfts- oder Schulkonto im Notizbuch von Cortana hinzufügen und den jeweiligen Filter auswählen.

Verbesserte Akkulaufzeit für PCs mit Connected Standby

Microsoft hat dieselbe Technologie während des Connected Standby verwendet, die auch im Stromsparmodus genutzt wird, um nicht verwendete Apps abzuschalten. Weiterhin bleibt das Gerät mit dem Netzwerk verbunden und kann Aufgaben im Hintergrund erledigen.


Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows 11: Insider bekommen Widgets für Facebook Messenger und Smartphone-Link

News

Windows 11: Automatisches Update auf Version 22H2 beginnt

News

Samsung Galaxy S23: Release Datum, Preise, Spezifikationen

News

Windows 10: Microsoft stellt Verkauf von Download-Lizenzen ein

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
20 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments