Developer Stories 12 – Vladimir Danila von VWAS Studios (inkl. Gewinnspiel)

15

MSP_Vladimir_Danila

Microsoft macht es bereits seit einigen Monaten vor und veröffentlicht regelmäßig Apps für die Plattformen des Wettbewerbes. Inzwischen sind auch wir auf den Zug aufgesprungen und mit einer entsprechenden WindowsArea.de-App im Google Play Store vertreten. Die neue Offenheit seitens Microsoft hat sicherlich seine Vor- und Nachteile. Wir haben mit Vladimir Danila – einem bisher reinen iOS-Entwickler – über diesen Umstand gesprochen und ihn nach seiner Sichtweise zum aktuellen Vorgehen seitens Microsoft gefragt.

WindowsArea.de: „Würdest du dich unseren Lesern bitte kurz vorstellen?“

Vladimir Danila: „Hallo, ich heiße Vladimir und bin 16 Jahre alt. Seit ich 12 Jahre alt bin, programmiere ich. Meine erfolgreichste App ist ‚Codinator‘ – eine Web development IDE für iOS. Diese ist inzwischen kostenlos. Auch die kostenpflichtige App ‚Vectornator – illustration and design‘ ist sehr erfolgreich. Für diese App stelle ich WindowsArea.de exklusiv 10 Gutscheincodes zur Verfügung.“

WindowsArea.de: „Vielen Dank! Wir haben ein bisschen Recherche betrieben und festgestellt, dass du dich bisher nur mit iOS-Apps auseinandergesetzt hast. Wie kommt es, dass du dich für Microsoft interessierst und weshalb hast du noch keine App für Windows programmiert?“

Vladimir Danila: „Was Microsoft mit HoloLens aus dem Ärmel gezaubert hat, ist einfach nur bemerkenswert! Des Weiteren ist das Programm zur Studentenförderung – Microsoft Student Partners – als auch jenes Programm zur Förderung von Start-Ups – namentlich BizSpark – sehr attraktiv. Bisher habe ich noch keine App für das Windows-Ökosystem programmiert, da der zeitliche Aufwand sehr groß ist und zugleich die Anzahl an potenziellen App-Käufern eher gering ist. Nebenbei bevorzugen Windows-Nutzer meiner Beobachtung nach das Herunterladen der Programme aus dem Internet; der Store wird noch nicht wirklich gerne genutzt.“

WindowsArea.de: „Beachtlich ist allerdings die Steigerung der Nutzerzahlen im Store bei Windows 10 im Vergleich zu Windows 8(.1).“

Vladimir Danila: „Mit meinem Unternehmen habe ich mich bisher trotzdem erst einmal auf iOS-Apps konzentriert. Mal schauen, was in der Zukunft noch passiert.“

WindowsArea.de: „Ein so junger Entwickler mit einem eigenen Unternehmen und so viel Talent ist sehr bewundernswert. Wirst du aufgrund deines Alters von anderen Entwicklern manchmal nicht ernst genommen?“

Vladimir Danila: „Von anderen Entwicklern nicht unbedingt. Aber von großen Unternehmen bekomme ich oft die Rückmeldung, dass sie momentan kein Interesse an Schülern hätten. Dies habe ich insbesondere gemerkt, als ich nach einem Schülerpraktikum gesucht habe.“

WindowsArea.de: „Dann schätzt du sicherlich die Förderung und Anerkennung seitens Microsoft. Hast du in naher Zukunft geplant, auch Apps für das Microsoft-Ökosystem zu programmieren?“

Vladimir Danila: „Ich habe vor, meine iOS-Apps zu portieren. Das wird jedoch ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen und nicht von heute auf morgen funktionieren.“

WindowsArea.de: „Mit welchen Tools möchtest du das realisieren?“

Vladimir Danila: „Grundsätzlich spricht mich WinObjC sehr an. Darunter kann man sich eine Brücke vorstellen, die die iOS-Entwicklerschnittstellen auf jene von Windows umleitet. Dies wird aber sehr wahrscheinlich nicht mehr nötig sein, da mittlerweise auch Swift auf Windows lauffähig ist.“

WindowsArea.de: „Das heißt, dass du in Erwägung ziehst, deine Apps mit Swift komplett neu zu programmieren?“

Vladimir Danila: „Viele meiner Apps sind bereits in Swift geschrieben.“

WindowsArea.de: „Das hört sich sehr spannend an. Bleiben wir jedoch einmal bei Microsoft. Wie schätzt du die bisherige Arbeit der Redmonder für die Windows Bridges ein?“

Vladimir Danila: „Na ja, in der Theorie sehr gut, in der Praxis weniger. Microsoft hat auf jeden Fall noch viel Programmierarbeit vor sich. Die kompletten iOS-Entwicklerschnittstellen (APIs) sind momentan nur zu 20% abgedeckt. Praktisch gesehen sind dies bisher nur jene, die es bei der Veröffentlichung von iOS 5 gab. Seither hat sich jedoch auch bei Apple viel getan.“

WindowsArea.de: „Könntest du dir Vorstellen, in Zukunft mit Xamarin zu arbeiten?“

Vladimir Danila: „Nein, nicht wirklich. Bei Xamarin kann ich dasselbe kritisieren: Die Idee ist genial, jedoch gibt es bei der Umsetzung dahingehend noch Potential, dass dem Programmierer weitere Schritte abgenommen werden könnten. Da orientiere ich mich lieber an Swift, denn die Programmiersprache ist Open Source und läuft mittlerweile auch auf Windows.“

WindowsArea.de: „Wo liegen deiner Meinung nach die Vorteile von Windows und dem Konzept von Windows Universal Apps? Siehst du Microsoft damit auf dem richtigen Weg oder gibt es noch große Stolpersteine, die aus dem Weg geräume werden müssen?“

Vladimir Danila: „Im Bereich Windows Universal Apps sehe ich zurzeit viele Stolpersteine. Da die Apps auf allen Geräten laufen (sollen), müssen eine Menge an Ressourcen doppelt mitgeliefert werden, beispielsweise die Icons in verschiedenen Auflösungen. Das resultiert natürlich in einem deutlich höheren Bedarf an Speicherplatz. Ebenfalls sehe ich noch einige Schwachstellen an der Benutzeroberfläche, die für den Computer oftmals noch nicht optimiert ist.“

WindowsArea.de: „Gibt es denn eine erprobte Lösung, wie man die Problematik des Speicherplatzes umgehen kann?“

Vladimir Danila: „Ja, Apple hat bereits eine Lösung, die sich Microsoft vielleicht abgucken sollte: Es nennt sich App Slicing. Einfach gesagt werden die Bilder von einem Server aus automatisch auf die richtige Größe angepasst. So würde eine iOS-App für das iPad nur das Icon in iPad-Auflösung mitgeliefert bekommen. Die App für das iPhone hingegen bekommt nur das Icon in iPhone-Auflösung mitgeliefert.“

WindowsArea.de: „Die Idee hört sich grundsätzlich interessant an. Funktioniert das ganze denn aber auch mit Continuum for Phones?“

Vladimir Danila: „Da habt ihr einen sehr guten Punkt angesprochen. App Slicing funktioniert nicht mit den Continuum-Funktionen von Windows 10. Würde Microsoft App Slicing implementieren, sollte der Nutzer die Wahlmöglichkeit bekommen, die für den Continuum-Betrieb benötigten Ressourcem im Vorfeld herunterzuladen.“

WindowsArea.de: „Continuum stellt mittlerweile das Kernstück von Universal Apps dar. Vielleicht sehen wir ja auf der laufenden Build-Entwicklerkonferenz weitere Neuigkeiten zu den Windows Universal Apps. Siehst du denn Potential darin, dass Microsoft weiterhin in die bereits recht große Präsenz auf iOS und Android investiert?“

Vladimir Danila: „Nein, ich sehe das problematisch. Ich bin der Meinung, dass Microsoft lieber Ressourcen in die eigene Plattform investieren sollte. Dadurch würden sicherlich auch mehr Leute zu Windows Phones greifen!“

WindowsArea.de: „Welche Tipps würdest du jemandem geben, der erstmalig Windows Universal Apps programmieren möchte?“

Vladimir Danila: „Learning by doing. Mir hat es sehr viel gebracht, mir Beispielprojekte anzuschauen und damit ein paar Funktionen auszutesten.“

WindowsArea.de: „Was sind deine nächsten großen Projekte und Veranstaltungen?“

Vladimir Danila: „Am 16. April organisiere ich eine Entwicklerkonferenz über die Programmiersprache ‚Swift‘ in der Microsoft-Niederlassung in Köln. Ansonsten arbeite ich momentan an einer neuen Art von ‚Social Network‘. Was genau das aber wird, halte ich erst einmal geheim. Folgt mir gerne auf Twitter unter @DanilaVladi, um auf dem aktuellen Stand gehalten zu werden. Dort werde ich auch Neuigkeiten zu meinen Projekten posten.“

WindowsArea.de: „Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft!“

Gutscheincodes für iOS-App ‚Vectornator – illustration and design‘

Um einen Gutscheincode für die iOS-App ‚Vectornator – illustration and design‘ zu erhalten, verfasst ihr bitte bis zum 10. April 2016 um 23:59 Uhr einen Kommentar mit den zwei Hashtags #DeveloperStories und #VladimirDanila. Per Zufallsgenerator werden die 10 glücklichen Gewinner ausgelost. Wer versucht, die Möglichkeiten der Teilnahme zu seinem Vorteil zu manipulieren, ist von der Teilnahme ausgeschlossen. Die uns im Rahmen des Gewinnspiels zur Verfügung gestellten Daten werden vertraulich behandelt und unsererseits nur für das Gewinnspiel genutzt.

[Update] Gewinner

Folgende Gewinner können sich mit jeweils einem Gutscheincode für die iOS-App ‚Vectornator – illustration and design‘ freuen:

  • hechten99
  • Bastian Thanscheidt
  • Ilovemy930
  • Brogamer

Alle Gewinner teilen uns bitte unter gewinnspiel[at]windowsarea.de ihre bevorzugte Versandadresse mit. Benutzt hierfür zwingend die E-Mail-Adresse, welche bei uns registriert ist.

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Windows Insider MVP • Dynamics 365 • Power Platform • Azure • Office 365

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments