Microsoft Lumia 650 im Test: Eine unsichere Wette

60

IMG_8023

Lange wurde über den Nachfolger des Lumia 640 und 640 XL spekuliert und vor einigen Wochen wurde es still und leise über den offiziellen Blog vorgestellt, allerdings nicht in Begleitung eines größeren Bruders. Das Lumia 640 brachte Mittelklasse-Spezifikationen in den Low-End Bereich und während das Gerät einige Fans gewinnen konnte, war es nicht in der Lage, Windows Phone aus der Krise zu reißen. Daher ist es wenig verwunderlich, dass Microsoft nun einen anderen Weg einschlägt: Anstatt besserer Innereien, gibt es nun ein wesentlich feineres Äußeres für etwas mehr Geld. Es bleibt die Frage: Kann die schönere Hardware den Rückschritt in Sachen Spezifikationen kompensieren?

Design und Verarbeitung: Braucht die Welt noch ein Samsung?

Microsoft Lumia 950 im Test Rückseite Oben

Die Redmonder haben aus Veröffentlichung des Lumia 950, 950 XL und 550 wohl ihre Lektion gelernt und das Lumia 650 in ein wesentlich hochwertigeres Gehäuse gepackt. Es besitzt einen Rahmen aus Aluminium mit diamantgeschnittenen Kanten. Die Rückseite bleibt dennoch austauschbar und wirkt auch ohne alternativem Cover sehr hochwertig. Das verwendete Polycarbonat unterscheidet sich nämlich von dem, das beispielsweise auf der Rückseite des Lumia 640 zum Einsatz kommt. Außerdem ist das Gerät sehr dünn und ultraleicht, sodass beim ersten Hands-On unweigerlich die Frage aufkommt, ob da schon ein Akku drin ist.

Microsoft Lumia 950 im Test Buttons Seite

Das Design des Lumia 650 ist also sehr hochwertig, direkt neu ist es allerdings nicht. Man muss zugeben, dass es seitlich eine gewisse Ähnlichkeit zum iPhone 5 besitzt, lediglich ist es wesentlich dünner. Außerdem ist die Ähnlichkeit zu Samsungs Mid-Range Smartphones aus 2015 unverkennbar und die Designsprache des Samsung Galaxy A5 500 ist ganz klar im Lumia 650 wiederzuerkennen.

Schlecht ist dies keinesfalls, jedoch wirkt es etwas einfallslos. Für Kunden oder Unternehmen, die lediglich Windows Phone in Betracht ziehen, ist es allerdings eine sehr feine Abwechslung zum Lumia 640 oder Lumia 950, das im Vergleich zum Lumia 650 wirken, als seien sie von einem anderen Unternehmen gebaut worden. Es ist nicht nur hochwertig, sondern macht auch einen sehr robusten Eindruck. Bei einem unabsichtlichen “Drop-Test” aus Hüfthöhe auf einen Steinboden landete es direkt auf dem Display und rotierte einige Male an den Kanten. Kein Kratzer war zu sehen, das Display noch völlig intakt. Die Fotos im Artikel haben wir nach dem Sturz aufgenommen.

Display:

Microsoft Lumia 950 im Test Front Display

Das Design ist nicht die einzige Stärke des Lumia 650, generell hat Microsoft darauf geachtet, dass sämtliche Komponenten, die der Nutzer sieht, sehr hochwertig wirken und dazu zählt auch das Display. Das verbaute 5-Zoll AMOLED-Panel löst mit HD auf und ist daher knapp unter dem 300ppi-Wert. Scharf genug sind die Inhalte dennoch und Probleme beim Lesen kleinerer Texte hat man deswegen keine. Bei der Farbdarstellung, Blickwinkelstabilität und Helligkeit zeigt das Display seine wahre Qualität: Die Farben sind trotz der verwendeten Technologie nicht zu übersättigt, Inhalte sind aber sehr schön darauf zu erkennen, auch aus spitzem Winkel. Die Helligkeit ermöglicht eine problemlose Bedienung draußen, auch im direkten Sonnenlicht, was normalerweise nicht zu den Stärken von AMOLED-Displays zählt. Als Schwäche ist zwar die Körnung zu nennen, die auf Farbflächen bei sehr, sehr genauer Betrachtung bemerkbar ist, allerdings ist diese weit geringer ausgefallen als beim Lumia 735 und im Alltag nicht bemerkbar.

Kamera:

Kameratechnisch scheint das Lumia 650 ident ausgestattet zu sein wie sein Vorgänger und daher durchaus solide. Die gewünschten Motive sind stets korrekt im Fokus, jedoch ist die Fokussierung nicht unbedingt schnell. Die Farbreproduktion ist sehr realistisch, auch im Innenraum kann die Kamera überzeugen. Es ist zwar gewisses Rauschen zu erkennen, welches sich aber in Grenzen hält. Einzig die Schärfe ist nicht unbedingt überragend, reicht allerdings sehr gut aus. Uns konnte die Kamera daher durchaus begeistern.

Audio:

Microsoft Lumia 950 im Test Front Lautsprecher

Beim Lumia 650 verbaut Microsoft die Lautsprecher an der Front und während die verwendete Einheit nicht unbedingt sehr gut ist, kann der Sound dennoch durchaus überzeugen. Dadurch, dass die Lautsprecher stets oben und zum Nutzer gerichtet sind, eignet sich das Gerät sehr gut für Medienwiedergabe, selbst, wenn die Lautsprecher bei höherer Lautstärke durchaus zu rauschen beginnen. Sie sind allein durch ihre Position an der Front lauter als bei anderen Smartphones in diesem Preisbereich.

Performance:

Microsoft Lumia 950 im Test Rückseite Microsoft Logo

Nach den ersten Blicken auf die Spezifikationen des Lumia 650, muss ich zugeben, dass ich etwas enttäuscht war. Nur ein Snapdragon-Prozessor aus der 200er-Reihe klang nicht nach einem Performance-Wunder und in vieler Hinsicht war es das auch nicht. Im alltäglichen Gebrauch hat es mich jedoch nicht enttäuscht, denn es ist durchaus flott. Windows 10 Mobile ist jetzt für das Lumia 650 wesentlich besser optimiert, als es das beispielsweise zum Launch des Lumia 950 war.

Das macht sich besonders bei der Nutzung von Systemapps bemerkbar, vor allem bei Microsoft Edge. Normalerweise werden nämlich die Seiten beim Wechseln eines Tabs neu geladen, was vor allem bei der Eingabe von Daten in Formulare recht unpraktisch war. Beim Lumia 650 ist mir das zu meiner Verwunderung kein einziges Mal passiert. Den „Fortsetzen…“-Bildschirm sah ich außerdem vergleichsweise seltener als beim Lumia 830. Solche Dinge sind reine Optimierungssache und da hat Microsoft gute Arbeit geleistet, es ginge allerdings auch besser. Windows 10 Mobile auf dem Lumia 650 funktioniert einfach und das ist erfreulich. Perfekt ist es nicht, aber man bekommt den Eindruck, dass Microsoft Fortschritte macht.

Microsoft Lumia 950 im Test Onscreen Buttons

Die Leistung des Geräts an sich ist allerdings nicht so beeindruckend und besonders bemerkbar macht sich dies bei Spielen. Lara Croft: Relic Run weist beispielsweise extrem lange Ladezeiten auf und läuft dann auch nicht ganz flüssig und selbst einfachere Titel, wie beispielsweise One More Line weisen durchaus einzelne Ruckler auf. Großen Spaß hat man an diesen Games daher nicht.

Akkulaufzeit:

Das Microsoft Lumia 650 bekommt einen um 500 mAh kleineren Akku verpasst als dessen Vorgänger, wirklich bemerkbar macht sich dies im Alltag allerdings nicht. Die Stand-By Zeit ist etwas geringer, was sich vor allem darin bemerkbar macht, dass man es nachts lieber nicht ausgesteckt lassen sollte. Bei normaler Nutzung kommt man problemlos einen Tag durch bei mittlerer Helligkeit und recht häufiger Nutzung von Instant Messaging und unterschiedlichen Apps. An bewölkten Tagen reicht selbst 25 Prozent Helligkeit, womit man abends rund 30 Prozent verbleiben.

Fazit:

Microsoft Lumia 950 im Test Rückseite Hand

Der Vergleich des Lumia 650 mit seinem Vorgänger, dem recht beliebten Lumia 640, drängt sich praktisch nur so auf, wirklich durchsetzen kann es sich allerdings nicht gegen seinen älteren Bruder. Die hochwertigere Haptik macht zwar ordentlich Eindruck und lässt das Gerät wie ein 400-Euro Smartphone wirken, jene Eigenschaften, die das Lumia 640 so überragend gemacht haben, teilt es nicht. Das Lumia 640 bot eine sehr gute Performance und Hardware für unter 150 Euro, was zu dem Zeitpunkt sehr wenige Android-Smartphones konnten.

Mittlerweile sind hochwertige Smartphones im Preisbereich unter 300 Euro überhaupt keine Seltenheit mehr, sondern eher die Regel. Die Zeiten von Samsungs klapprigen Galaxy Mini, Advance, Trend, Core oder Duos-Geräten sind vorbei. Das OnePlus X bietet für 269 Euro einen Snapdragon 801, 3 Gigabyte Arbeitsspeicher und ein FullHD-AMOLED Display. Das sind im Retail-Preis 40 Euro Unterschied. Zugegeben, OnePlus findet man nicht im nächstgelegenen Saturn, dafür aber Smartphones, wie das LG Zero, Sony Xperia M4 Aqua oder auch das Huawei P8 Lite. Sonys Xperia M4 Aqua ist ebenfalls sehr schick mit Metallrahmen und Glasrückseite und bietet einen Snapdragon 617-Prozessor, eine brauchbare Kamera und einen sehr großen Akku. Gleichzeitig kostet es weniger als das Lumia 650.

Microsoft Lumia 950 im Test Logo oben

Den Geschäftskunden-Markt kann Microsoft mit diesem Smartphone definitiv bedienen, allerdings nur, wenn das Unternehmen auf die mobile Windows-Plattform angewiesen ist. Microsoft hofft wohl, dass die Etablierung von Windows 10 in Unternehmen dazu führen wird, dass vermehrt universelle Unternehmens-Apps genutzt werden und das auch die mobile Windows-Plattform fördern wird. Eine sichere Wette ist dies allerdings nicht.

Das Lumia 650 ist ein schönes Smartphone, wirkt hochwertig und solide. Es vermisst allerdings jene Stärken, die Windows Phone bei den wenigen Kunden so beliebt werden ließen. Gute Hardware und eine Performance in einem Preisbereich, in dem kein anderes Gerät mithalten konnte. Hervorragendes Preisleistungs-Verhältnis ist das Stichwort und hier kann oder will das Lumia 650 nicht mehr mithalten.

WindowsArea.de-Wertung
Design
Verarbeitung und Haptik
Display
Kameras
Performance
Akkulaufzeit
3.7 schwach...
Readers Rating 3.9 10 Bewertungen

Außen hui, innnen... nicht so. Das Lumia 650 ist schön, hochwertig verarbeitet und bietet ein gutes Display, aber es kann einfach nicht mit anderen Geräten im selben Preisbereich mithalten. Es ist ein Luxus-Produkt im Low-End Bereich und nicht wirklich empfehlenswert, wenn es nicht unbedingt ein Windows Phone sein muss. Es ist kein Produkt, das neue Kunden gewinnen kann.

Lumia 650

Jetzt kaufen

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
cheeee
Mitglied
cheeee

Design Der erste Eindruck, das Microsoft Lumia 650 ist sehr hochwertig verarbeitetet. Das Design und die Haptik haben mich direkt beim auspacken überzeugt. Das schlichte Design mit abgerundeten Ecken vermittelet ein elegantes Erscheinungsbild. Einen Metallrahmen erwartet man in dieser Preisklasse nicht. Die kompakten Ausmaße mit der niedrigen Bautiefe und dem geringen Gewicht machen das Lumia 650 sehr handlich. Display Das 5-Zoll-Display hat genau die richtige Größe für mich. Die Darstellung ist sehr detailiert, Kontraste und Farben sind sehr intensiv. Bei Dunkelheit ist es ausreichend hell und bei direkter Sonneneinstrahlung treten keine Spiegelungen auf, sodass es immer gut sichtbar ist. Kratzer… Read more »

rob131080
Mitglied
rob131080

Das Sony M4 Aqua hat keinen Metallrahmen und auch keine Glasrückseite!!!

ML535
Mitglied
ML535

Das ist selbst das BQ Aquaris X5 Cyanogen OS Version ,Technisch gesehen einen Tick besser ,Snap 412 ,2GB RAM und 2900mA Akku und 5 Jahre Garantie auf das Teil .

Immer noch etwas zu schwach mit gerade mal nur 1GB RAM ,echt schade .

ML535
Mitglied
ML535

Wenn ich Geschäftskunden wäre, würde ich wohl ehr auf ein IPhone SE setzen ,weil was das kleine Teil verbaut hat ,da ist MS noch Meilenweit von entfernt ,Performance sowie Leistung .

Allerdings hat das kleine Teil auch einen stolze Preis,der sich aber auf jeden Fall auszahlt .

Gorbowski
Mitglied
Gorbowski

Android braucht allerdings auch mehr Ressourcen, so dass es in der Benutzung auch nicht mehr fluppen wird. Einzig die fünf Jahre Garantie sind da interessant, wenn sie nicht allzu eingeschränkt sind.

ML535
Mitglied
ML535

Eben nicht das fluppt besser wie mein Lumia 640 mit nur 1GB Ram und das bemerkt man besonders beim schreiben vom Lumia ,wenn die Tastatur nur am haken ist. 😉

Einfach nur unbrauchbar so was

ML535
Mitglied
ML535

Nichts gegen Lumia ,aber das ist leider einfach nur grauenvoll umgesetzt ,obwohl es schon zich Updates gab und ich immer wieder gehofft habe,jetzt wird es bestimmt besser.

ML535
Mitglied
ML535

Bringen wir jetzt mal das Google Nexus 5x 16GB,für ~269€ mit ins Spiel ,ist das was MS hier abliefert einfach nur lächerlich, machen wir uns nichts vor ,aber Business sieht anders aus .

nikolawolf
Mitglied
nikolawolf

469€*

Immer die UVP vergleichen, sonst ist der Vergleich dämlich ?

ML535
Mitglied
ML535

Warum sollte das dämlich sein häää ?

Das Nexus kostet jetzt nun mal bloß noch 269€ und ich bekomme dafür anständig Leistung geboten und Updates ,kann ja keiner was dafür wenn MS nur noch Schund raus bringt in letzter Zeit .

Und das zu solchen Preisen,wenn MS wenigstens ordentliche Geräte mal wieder raus bringen würde, so wie damals das Lumia 925 ,aber es kommt einfach nichts mehr ,dann würde man auch die Preise dazu verstehen .

nikolawolf
Mitglied
nikolawolf

Weil Technik vielleicht einen Preisverfall hat? Das 650 wird auch bald nur noch die Hälfte kosten.

429, 429, 429, 429, 429, 429, 429, 429 ?

Armin Osaj
Editor

Kenne nur 404.

Boah der war jetzt soooo gut (nicht).

ML535
Mitglied
ML535

Diesen Preisverfall gibt es auch nur bei MS und Android Geräten eigentlich ,anders wo sind die Geräte sehr Preisstabil,auch nach einigen Jahren noch . Na mal 150€ fürs 650 wäre es wert , für mich macht es keinen Sinn weiter, da ich schon das 640XL LTE besitze . Einziges wäre ein Gerät mit vernünftiger Hardware und gutem Äußeren,so wie in alten Zeiten !! Ich wollte ja erst bei 950 zuschlagen,aber nachdem was man da so liest ,werde ich auch hier die Finger von lassen . Windows 10 kann ich auch weiterhin auf dem 640 testen ….dabei wird es wohl auch… Read more »

ML535
Mitglied
ML535

Gewinn kann MS damit nicht wirklich machen ,mit seinen jetzige Nischen Einsteiger Lumias das ist nur schlecht vorstellbar .

Damals hat ja auch wenigstens die Software, zur Hardware einigermaßen gepasst alles .

HouseMD
Gast
HouseMD

Es gibt am Markt wohl kaum ein Smartphone, das geeigneter dazu ist, Windows 10 Mobile unattraktiv zu machen als das Lumia 650. Sorry, aber das Dingen ist ein Witz! Außer dem Design stimmt ja gar nichts an diesem »Business-Smartphone«! Microsoft hat es schon immer verstanden, gute Hardware in totale Flops zu verwandeln. Wahrscheinlich bekommen sie das sogar mit der Surface-Reihe auch noch hin! Mangels Alternativen werde ich wohl tatsächlich zähneknirschend zum Ende des Jahres auf ein 950 XL wechseln. Bis dahin wird der Preis weiterhin fallen und er entspricht mehr dem, was ich für ein solches Plastik-Wunder ausgeben möchte. Das… Read more »

Mr.Ghost
Mitglied
Mr.Ghost

Ja, genau so mache ich es wohl auch. Die Preise der 950er Reihe sinken zwar jetzt schon erheblich, aber warten kann nie schaden! Vor allem wenn man die Probleme dieser als absolutes High -End beworben Geräte in den letzten Monaten bedenkt, ist mir das 950 (XL) schlicht nicht den aktuellen (geschweige die UVP) Preis wert.

EffEll
Mitglied
EffEll

Es hat im Gegensatz zu fast allen Nokia Flagship keinen gravierenden Hardware-Fehler…

Subnu
Mitglied
Subnu

Das Lumia 950 läuft mittlerweile wirklich sehr gut. Ich nutze es täglich. Und ich nutze es gerne.

Mr.Ghost
Mitglied
Mr.Ghost

Welche Fehler meinst du? Overheating? Knarzendes Gehäuse? Headphone-Defekt?

EffEll
Mitglied
EffEll

Headphone-Defekt? Wo hast du denn das bitte her? Wenige Geräte überhitzen, werden anstandslos getauscht. Was war beim 930? Nahezu 100% der ersten Chargen waren unbrauchbar. Ich musste meines drei mal (!) tauschen und noch ein halbes Jahr später waren diese Geräte im Umlauf. Oder der Touchscreen Bug beim 1520, der nie behoben wurde. Touchscreen beim 535 etc. Bei mir knarzt übrigens nicht mal das chinesische 6$ Cover, egal ob orange oder blau.
Auch ist es das erste Lumia mit echter High-End Hardware und eines der wenigen Geräte mit Type C 3.1. Das S7 hat 2016 micro USB 2.0…

EffEll
Mitglied
EffEll

Ich gehe ganz fest davon aus, dass du es nie verwendet hast, sonst würdest du das nicht schreiben. Wer nicht oder nur selten spielt, wird das Gerät lieben

nikolawolf
Mitglied
nikolawolf

Naja, das ist dann auch schon wieder das andere Extrem. Lieben werden es diejenigen, die zu den Wenignutzern zählen, da der Akku nicht viel Nutzung zulässt. Kamera reicht als Tageslichtknipse und Beeinträchtigungen beim Gamen konnte ich keine feststellen. Asphalt 8 lief hervorragend. Nur Edge war zu langsam. Dafür ist das Display erstklassig.

EffEll
Mitglied
EffEll

Nicht jeder hängt die ganze Zeit am Smartphone so wie du. ?

Also dann bist du extrem tolerant, was das Ruckeln betrifft. Es ist nun mal Fakt, dass das individuell unterschiedlich wahrgenommen wird.

Genau. Display, Optik und Verarbeitung erstklassig. Geringes Gewicht und das OS läuft sauber. Was will man mehr für 180€. Dabei unterstützt es sogar Miracast. Das bieten selbst 820, 920 oder 925 nicht

nikolawolf
Mitglied
nikolawolf

Vielleicht auch wie bei den Builds ein Glücksspiel welche Schwächen man hat ? Ruckeln konnte ich keine feststellen, der Akku verlor aber selbst über Nacht bis zu 30%.

Subnu
Mitglied
Subnu

Nimm das L650 mal in die Hand und probier es aus. Zumindest solange Du bei den MS Systemapps bleibst, wirst Du keinen Unterschied zum L950 merken. Ich hatte beide parallel in der Hand und war baff. Und nein, es liegt nicht daran, dass das L950 langsam ist… 😉

mrg
Mitglied
mrg

Das Design finde ich schick, schade dass es kein Qi hat. Ohne Sensorcore und Kompass und 500 mAh weniger Akkuleistung als das 640. Schade, schade.

L_M_A_O
Mitglied
L_M_A_O

“Den Geschäftskunden-Markt kann Microsoft mit diesem Smartphone definitiv bedienen” Aber wie will MS den Geschäftskunden-Markt bedienen, wenn die so etwas in der Qualität abliefern wie WP10?

EffEll
Mitglied
EffEll

Dieses Argument zog vielleicht noch vor nem halben Jahr und auf Snapdragon S4 Dual Core Geräten. Aber W10m ist im Gegensatz zu WP8.1 bestens dafür gerüstet.
Btw.: Was zur Hölle ist WP10??

dan
Mitglied
dan

er meint wohl eher diese Buggy Beta Version .164

L_M_A_O
Mitglied
L_M_A_O

“Aber W10m ist im Gegensatz zu WP8.1 bestens dafür gerüstet.”
Erzähl doch keinen Unsinn, wo ist den WP10 für Unternehmen besser geeignet als WP8.1? Einzig die erweiterte Anhang-Funktion mit Outlook ist da eine wirkliche Verbesserung.

“Btw.: Was zur Hölle ist WP10??”
Ernsthaft?…

naich
Mitglied
naich

Ja ich wüsste auch gern was WP10 sein soll ?

EffEll
Mitglied
EffEll

Dieser Test kommt zwei Monate zu spät

Armin Osaj
Editor

Er *testet* die Smartphones halt 😀

nikolawolf
Mitglied
nikolawolf

Dafür braucht man aber keine zwei Monate.

XMode
Mitglied
XMode

Das hier ist keine Seite mit einem riesen Budget. Was erwartet ihr denn? Im übrigen werden ja mittlerweile fast alle Artikel von gerade mal einem Autor verfasst.

EffEll
Mitglied
EffEll

Na ja, 220€ sollten, auch aufgrund der hohen Nutzerzahlen und niedriger Frequenz neuer Geräte schon zum Release drin sein, gerade weil eine solche Investition plan- und vorhersehbar ist. War jetzt auch keine direkte Kritik. Aber ein Testbericht, gerade einer solchen spezialisierten Seite, soll ja vor Fehlkäufen bewahren und wer rechnet zwei Monate nach Erscheinen noch mit einem solchen Beitrag? Ein Spieletest macht ja auch nur zum Erscheinen Sinn. Ich hatte es bereits vor Veröffentlichung und habe ja auch ein recht ausführlichen Kommentar darüber erstellt, eben um Kaufwille zu bestärken oder zu entkräften. Vielen ist das Geld für einen Blindkauf zu… Read more »

EffEll
Mitglied
EffEll

Ja, das ist schade. Aber da könnten dich die/der Betreiber ja mal unkonventionell unterstützen. Die Investitionssumme ist ja nicht so hoch und durch einen Wiederverkauf lediglich im unteren zweistelligen Bereich.
Das war keine Kritik an dich. Das ist hier ja mittlerweile fast eine One-Man-Show ^^

Ignace Chander Jaccard
Gast
Ignace Chander Jaccard

Ja, aber so viele Informationen waren im Test Ja auch nicht.

nikolawolf
Mitglied
nikolawolf

Also wer mit dem Akku über den Tag kommt, der nutzt sein Smartphone nur sehr wenig. Ich konnte bei meinem Test dabei zusehen wie der Balken rapide nach unten fällt.

429, 429, 429 ?

blutgott01
Mitglied
blutgott01

Einen Tag schaffe ich ganz gut, liegt aber sicher auch daran, das ich ein MS Band2 besitze und mein Phone nur für wichtige Dinge nutze.

MariPro
Mitglied
MariPro

Das kann ich mit dem l950 leider auch :/

blutgott01
Mitglied
blutgott01

Ich habe das 650er jetzt seit 2 Wochen. Ich habe damit mein 950xl beerbt, das so irre geknarzt hat, und zu oft abgestürzt ist, das ich es zurück gab. Mir ist klar, das ich hier 2 komplett unterschiedliche Kategorien an Phones probiere. Das große Manko ist aber definitiv die Software bei MS. Windows10 mobile ist alles andere, aber bei weitem noch nicht reif für den Massenmarkt. Das Lumia 650 verliert sporadisch, meist mehrmals täglich die Wlan Verbindung, neu verbinden lässt es sich erst wieder nach einem kompletten Neustart des Phones. Der Fehler ist MS bekannt und wenn man danach im… Read more »

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Ich habe sowieso das Gefühl, dass es das Lumia 950 und 950 XL mit der Power Hardware nur gibt, damit man mit diesen Geräten die Software für das kommende Surface Phone (oder wie auch immer dieser “Mini Computer” heißen wird) testen kann und marktreif gestalten kann. Gerade Continuum. Wobei diese Funktion sich in der aktuellen Build deutlich gebessert hat im Gegensatz zur offiziellen Version ☺

XMode
Mitglied
XMode

Ich hoffe das mein 920 dieses Jahr durchhält. Sonst wird es bei mir auch darauf hinauslaufen.

Hanselbuh
Mitglied
Hanselbuh

Super das auch anderen Nutzern dieses massive geknarzte auf die Nüsse geht. 🙂

hen96
Mitglied
hen96

Ich habe das 950 seit einer Woche und bin damit zufrieden. Es knartzt nichts und einen Absturz hatte ich bis jetzt auch noch nicht. Mich wundert es nur, dass so viele davon berichten. Bevor ich mich für das 950 entschiedt, habe ich mich natürlich auf dem Smartphone-Markt umgeschaut. Ich hatte erst überlegt mir ein Iphone se zu holen. Aber für das Geld kriegt man meiner Meinung nach zu wenig geboten. Ich habe auch ein Ipad mini 4 und ein Apple Tv 4 aber so wirklich vom Hocker haut mich Apple damit nicht. Die Auflösung die man bei der Bildschirmsynchronisation (wie… Read more »

Tiberium
Mitglied
Tiberium

Auch ich habe den Wlan Bug und es nervt mich tierisch. Ansonsten muss ich sagen das ich mit dem 650 mehr als zufrieden bin. Es läuft flüssig und wenn ich bedenke wieviel es gekostet hat (169 €) kann ich nicht meckern. Ich hatte parallel ein 950 hier und merkte wenig Unterschied – ausser das das 950 sehr warm wurde. Von der Flüssigkeit im System merkte ich definitiv keinen Unterschied. Wer auf die Cam und das Qi laden verzichten kann, kann auch das 650 nehmen. Wobei ich schon schade finde das im 650 kein Qi unterstützt wird – und sei es… Read more »

Max_256
Mitglied
Max_256

“Der fette Albert” XD

Landmatrose
Mitglied
Landmatrose

Das muss das Alter Ego sein ?.

gast
Mitglied
gast

Quatsch, da geht er immer futtern und das ist sein Lieblingsgericht. Daraufhin wurde es alsbald umgetauft… ??

rosalila
Mitglied
rosalila

Scheinbar ist die Kamera genauso schlecht, wie beim 640er, somit keine Alternative – auch mit Hinblick, dass es kein xl gibt.

Bleib dabei: Bei mir wird es des 950xl.

MaxxerOnTour
Mitglied
MaxxerOnTour

650 und 950xl zu vergleichen ist schon etwas komisch…. Vollkommen andere Preisrange

blue max
Mitglied
blue max

Er meint 640xl vs 650

Dada
Mitglied
Dada

Ich hatte mein 650 jetzt mit im Urlaub. Die Fotos sind echt super geworden und sehen bei Tageslicht nicht viel schlechter aus als bei meinem 950 XL. Bei schlechten Lichtverhältnissen verliert es allerdings. Die Kamera des 640 XL finde ich auch sehr gut – bei Tageslicht.

ELINAS
Mitglied
ELINAS

Ich bin sehr zufrieden mit dem 650.
Hauptsächlich nur wegen den design gekauft 🙂

MariPro
Mitglied
MariPro

Also finde das Gerät ja echt schick, das design und l950 hardware waren bombe. Nur reicht mir der akku des 950 auch nicht so wirklich :/