OneDrive Platzhalter kommen frühestens 2017 wieder zurück

30

onedrive

Unter Windows 8.1 hat Microsoft ein neues Feature eingeführt, das OneDrive Platzhalter genannt wurde und Nutzern eine Möglichkeit bot, nicht alle Dateien, die auf OneDrive gespeichert sind, auch auf den PC synchronisieren zu müssen. Sämtliche OneDrive-Dateien wurden im Explorer angezeigt, jedoch nur ein ausgewählter Teil davon tatsächlich auf dem PC gespeichert.

Zahlreiche Nutzer hatte das Feature verwirrt, denn war der PC erst einmal offline, konnte nur ein Teil der Daten abgerufen werden. Aus diesem Grund hat Microsoft sich vor 18 Monaten dafür entschieden, das Feature aus den Clients zu entfernen. Zahlreiche Nutzer hatten sich daraufhin beklagt und knapp 20.000 Stimmen wurden im OneDrive Uservoice-Forum dafür vergeben.

Erst gestern hat Microsoft einige Neuerungen für OneDrive for Business präsentiert, jedoch keine Informationen dazu gegeben, ob und wann dieses Feature wieder eingeführt wird. Als Antwort auf einen Kommentar hat Microsofts Reuben Krippner geantwortet, dass man an einer Möglichkeit arbeitet, Nutzern selektive Synchronisation von Dateien zu erlauben.

Diese Sync Engine, welche dies ermöglichen soll, basiert auf dem SharePoint Document Library Sync, welcher erst gegen Ende dieses Jahres fertig wird. Es kann daher nur damit gerechnet werden, dass die OneDrive-Platzhalter erst 2017 mit dem zweiten Redstone-Update wieder eingeführt werden. Bis dahin hat Microsoft Zeit, sich zu entscheiden, ob man das Feature zurückbringen will oder nicht. Denn die Sorge, dass Nutzer die Funktionalität missverstehen, besteht nämlich weiterhin.


Quelle: winsupersite

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
30 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments