Microsoft verkauft Nokia Handy-Geschäft für 350 Millionen US-Dollar an Foxconn

33

Nokia Featurephone

Kürzlich waren erste Details dazu durchgesickert, wonach Microsoft das eigene Geschäft mit den Nokia Featurephones abtreten werde und nun ist es auch offiziell.

Der Hersteller Foxconn, der auch als Lizenzpartner von Nokia auftritt, hat sich nun Microsofts Featurephone-Geschäft für 350 Millionen US-Dollar gesichert. Der FIH Mobile Ltd., eine Tochtergesellschaft von Foxconn, und HMD Global, Oy werden nach Abschluss des Deals auch Microsoft Mobile Vietnam gehören, wo ein Teil der Geräte hergestellt wird. Microsoft wird also sämtliche Teile des Featurephone-Geschäfts abtreten, von der Herstellung bis hin zum Care-Netzwerk, und die 4500 Mitarbeiter werden die Möglichkeit bekommen zur FIH Mobile Ltd. oder HMD Global, Oy zu transferieren.

Es wird erwartet, dass im zweiten Halbjahr dieses Jahres der Verkauf abgeschlossen sein wird und, dass bis dahin sämtliche involvierten Regulierungsbehörden den Deal akzeptieren werden.


via mspoweruser / Quelle: Microsoft

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

33 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments