Operation Unigram: Erste UI-Konzepte für Telegram UWP fertiggestellt

21

Telegram Universal App Unigram

Wir haben erst kürzlich darüber berichtet, dass sich einige Reddit-Nutzer aufgemacht haben, um eine Telegram Universal App zu erstellen, nachdem das Unternehmen bislang sehr ruhig in Bezug darauf war.

Das Projekt mit dem Codenamen Unigram geht nun in die erste Runde, denn nachdem sich einige Unterstützer gefunden haben, wurde bereits ein erstes Konzept erstellt. Das User Interface ist sehr schlicht gehalten und man will sogar Features implementieren, welche die aktuelle App nicht bietet. Neben einer App, die auch am Windows 10 Desktop funktioniert, soll es Schnellantworten über das Info-Center geben und funktionierende Live-Tiles. Zudem soll Unigram auch Favoriten unterstützen, die über den anderen Chats angezeigt werden, wie es aktuell bei Skype gelöst ist.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei nur um erste UI-Konzepte für Unigram, wonach sich das Projekt aber richten wird. Von einer komplett funktionsfähigen App sind wir noch sehr weit entfernt, aber es geht zumindest in die richtige Richtung, nämlich vorwärts. Die Initiatoren suchen auf Reddit weiterhin tatkräftige Unterstützung und sollte sich unter unseren Reihen der eine oder andere Entwickler befinden, so könnt ihr dem Projekt gerne beitreten. Eine eigene Github Repository wurde für Operation Unigram bereits erstellt und all jene, die bei dem Projekt mithelfen können, finden im entsprechenden Reddit-Threat weitere Informationen. Außer Dankbarkeit der gesamten Windows Phone-Community und möglichen Spenden sollen sich die Entwickler aber nicht erwarten, denn man plant die App kostenlos anzubieten.


Quelle: Reddit / Github

Über den Autor

21 Kommentare on "Operation Unigram: Erste UI-Konzepte für Telegram UWP fertiggestellt"

  1. Mdns

    Wenn der pc client von WA gut funktioniert, können die Jungs ihre arbeit einstellen.
    WA hat diese art des Messengers erfunden und wird nicht mehr zu verdrängen sein.
    Das UI auf dem phone ist in ordnung(vllt hat man sich auch nur dran gewöhnt).
    Verschlüsselung gibt’s nun auch. Und generell wird Windows Mobile nicht mehr so stiefmütterlich behandelt.

    Viel wichtiger ist für mich eigentlich, das ich keine 5 Messenger,die alle nur dasselbe können, haben möchte.
    FB,sms,WA reicht.

    • SDase

      Klar ist WA momentan der Platzhirsch. Aber das war IBM mal in Bezug auf PC, Netscape in Bezug auf HTML-Browser, Yahoo als Suchmaschine usw. Von daher sehe ich das sehr positiv, denn der Wettbewerb belebt das Geschäft. Und da WA nun zu FB gehört, überlegt sich der ein oder andere vielleicht doch, ob er nicht zu einer Alternative wechselt?

        • DuKsOmI

          Das tut mir Leid für dich… ist es doch ein sehr schönes Programm mit weiter Verbreitung (was die OS anbelangt) und genialen Funktionen, die WA um einiges voraus sind und auch immer waren. WA gibt immerhin sein bestes und macht sehr träge die eine oder andere Funktion nach.

          Ich bin sehr froh, dass ich viele Leute überzeugen konnte und sich auch viele von selbst dazu entschieden haben, da sie glücklicherweise nicht so gleichgültig mit ihren Daten umgehen wie ein Großteil der Gesellschaft.

    • Omega_Win_7

      Der Desktop client von whatsapp ist doch nur die web Version für Leute, die keine Lust haben den browser zu öffnen.
      Außerdem muss auch hier wieder das Handy im wlan sein.
      Telegram nutze ich inzwischen viel häufiger, aber ich habe auch das Glück, dass nach der Übernahme von whatsapp fast alle meine Leute zu telegram gewechselt haben…
      Dateien verschieben per drag und drop, nachrichten nachträglich bearbeiten, secret chats mit kill-timer, und vieles mehr – telegram fehlt nur die community, es ist aber viel besser an sich.
      Und dank aktionen wie 3 tage sperrungen für WA von regierungen (Brasilien?) hat telegram guten zulauf^^

    • einMuzi

      Telegram bietet sehr viele Möglichkeiten mehr, als WhatsApp. Da wären zum Beispiel die selber machbaren Sticker, die gute Implementierung von GIFs, Bots, Supergruppen mit 2000 Mitgliedern, secret Chats, Drag and Drop uvm.

      Zudem ist der Telegram Client und das Protokoll dazu Open-Source, was eben gerade Projekte wie dieses hier möglich macht. Somit wird kaum ein System benachteiligt, wahrscheinlich gibts sogar auf Firefox OS einen Client.

      Zudem bist du nicht an die Machenschaften eines amerikanischen Großkonzerns gebunden, sondern an die eines russischen Oligarchen.

      • DuKsOmI

        Hast prinzipiell recht, nur können in die Supergruppen mittlerweile 5k User und der russische Oligarch lebt in Berlin, wo auch das HQ ist, sich die europäischen Server befinden etc… viel, außer dem Geburtsort der beiden Brüder, denen es gehört, hat Telegram also nicht mit Russland zu tun ?

Hinterlasse einen Kommentar