Trübe Eindrücke: Microsofts Produktiv-Apps unter Android & Zahlen eines Spielestudios

52

office-android

SurveyMonkey wird vielleicht dem ein oder anderem unserer Leser ein Begriff sein. Das Unternehmen bietet seinen Kunden die Möglichkeit, eigene Online-Umfragen zu erstellen und diese, nicht zuletzt mithilfe diverser Partner, auswerten zu lassen. Eine dieser Umfragen hatte zum Ziel, die monatliche Anzahl der Nutzer der Produktiv-Anwendungen von Microsoft sowie Google unter Android zu ermitteln. Ohne darüber zu diskutieren, ob und inwieweit die Ergebnisse repräsentativ sind (zumal sie sich nur auf den US-Markt beziehen), halten wir sie auf jeden Fall für erwähnenswert. Auf der einen Seite bestätigen sie nämlich unser momentanes Bauchgefühl, während sie uns auf der anderen trotzdem überrascht haben.

Denn Mountain View geht als glasklarer Sieger aus dem Vergleich hervor. Während im April 2016 rund 97 Millionen Nutzer die Gmail-App verwendeten, machten von Outlook (ehemals Acompli) nur circa 6 Millionen Gebrauch. Dies allein sollte noch niemanden verwundern. Abgesehen davon, dass Google durch die Bank weg brauchbare Produkte anbietet, gibt es keine „Killer-Funktion“, die für einen der beiden Freemailer spricht. Von daher ist anzunehmen, dass wer sowieso ein Google-Konto eröffnen muss, dieses auch für seinen E-Mai-Verkehr verwendet. Ähnliches ließe sich eventuell auch noch über den Bereich „Cloudspeicherdienste“ sagen. Zu Google Drive (47 Millionen) griffen rund zehnmal mehr Nutzer als zu OneDrive (4,9 Millionen).

Genau im Auge hingegen sollte Redmond die Entwicklung seiner Office-Apps behalten. Trotz der marktbeherrschenden Stellung im Desktop-Bereich, der Kooperation mit vielen Herstellern von Android-Smartphones (zum Beispiel mit Samsung), der Fokussierung auf die „Mobile first, cloud first“-Strategie sowie diverser Lockangebote für Office 365 ist es nicht gelungen, den Wettbewerber zu verdrängen. Den 24,6 Millionen Nutzern von Google Docs stehen nur 4,6 Millionen von Word gegenüber. Ebenfalls entschied Google Sheets das Duell mit Excel für sich – 2,9 zu 1,4 Millionen Nutzern.

Schon im April letzten Jahres, als Satya Nadella stolz verkündete, dass die Office-Apps weltweit unter iOS und Android bereits über 100 Millionen Downloads verzeichnen konnten, gaben wir folgendes zu bedenken:

Natürlich ist diese Zahl nicht gleichbedeutend mit der Anzahl der regelmäßigen Nutzer. Genügend dürften die Anwendungen nur zu Testzwecken installiert und danach wieder von ihren Geräten entfernt haben. Ebenso wenig gibt sie Auskunft darüber, wie viele zahlende Kunden Microsoft aufgrund der Verfügbarkeit der Apps hinzugewinnen konnte. Die Basisfunktionen lassen sich schließlich kostenlos nutzen.

Zwischenfazit: Google ist im (mobilen) Produktivbereich langfristig keineswegs so ungefährlich, wie es von mancher Seite gerne kolportiert wird. Ebenso wenig haben wir mit einem so großen Abstand gerechnet. Grund zur Panik besteht dennoch nicht. Der Geschäftsbereich „Office 365“ entwickelt sich positiv.

monumentvalley-zahlen

ustwogames mit ernüchternden Zahlen

Wenden wir uns noch kurz dem leidigen Thema „Apps“ zu. Die Entwickler des preisgekrönten Monument Valley haben zum zweijährigen Jubiläum einige Kennzahlen veröffentlicht. Insgesamt wurden mit dem Spiel bisher rund 15 Millionen US-Dollar umgesetzt. Davon stammt allerdings lediglich ein Prozent aus dem Windows Store. Selbst Amazons App-Shop ist mit 3 Prozent somit eine bedeutendere Vertriebsplattform. Natürlich lassen sich anhand einer einzigen App nur bedingt Rückschlüsse ziehen. Das Liedchen „Der Marktanteil kann uns egal sein, wir sind nichtsdestotrotz Millionen von zahlungskräftigen Kunden“ sollte mancher Fanboy jedoch vielleicht etwas leiser anstimmen.


(Bild-Quelle(n): Computerworld, ustwogames

Über den Autor

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
EffEll
Mitglied
EffEll

Also hat Valley bei gerade mal 30.000 Installationen 142.000$ umgesetzt, wenn ich nicht irre. Das ist doch gar nicht schlecht. ^^
Amazon bei 700.000 Installationen gerade mal das dreifache, bei 23 mal mehr potentiellen Usern.

TheIntruder
Mitglied
TheIntruder

Ich nutze nun seit etwas über einer Woche einen Androiden, und fast alle MS-Office Apps sind vorinstalliert.
Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Skype & OneDrive. Als Samsung-User habe ich nochmal 100 GB Speicher bei OneDrive erhalten und kann nun 1,22 TB nutzen. Die Outlook-App musste ich ziehen und ist auch nicht so schlecht. Von daher habe ich alle Apps die ich auch unter W10M nutzte auf Android.
Die Google-Apps, ausser Chrome, nutze ich gar nicht, warum auch, bin ja MS Fanboy 🙂

Ignace Chander Jaccard
Gast
Ignace Chander Jaccard

Wer nutzt bitte schon freiwillig Produktivitaets-Apps von Google?

HouseMD
Gast
HouseMD

Keine Ahnung! Die sind einfach nur grottenschlecht! Wohl hauptsächlich Anwender die es nicht besser wissen und/oder können!

Albert Jelica
Webmaster

Da bin ich anderer Meinung. Muss sagen, dass die GApps zwar weniger können, aber der Enduser sie leichter versteht.

Ignace Chander Jaccard
Gast
Ignace Chander Jaccard

Naja, leichter zu verstehen sind die jetzt nicht. Ich glaube eher, die meisten Leute sind zu inkompetent sich sich die Apps herunterzuladen.

EffEll
Mitglied
EffEll

Aber nur für die, die seit Anbeginn Android nutzen. Als ehemaliger iOS, WP und W10m User sind die Icons für mich böhmische Dörfer und ich bin sicher kein DAU

Tidus1983
Mitglied
Tidus1983

Also wer mich kennt weiß dass och alles andere als ein „Fanboy“ bin, aber das geht etwas weit, zumal es an einem Spiel bemessen wird, das einfach scheiße ist, ich habs auf meinem iPod touch. Dazu hat es nicht mal Erfolge. Da würde ich noch eher so n Mist wie Candy Crush spielen.

SDase
Mitglied
SDase

Also Monument Valey halte ich persönlich für ein großartiges Spiel! Das Konzept und Elemente daraus wurden inzwischen mehrfach kopiert, z.B. in Lara Croft GO.

Umso mehr überrascht mich der geringe Anteil an Windows-Benutzern. Wobei die Zielplattform bei Amazon ja offen ist. Gemessen am Marktanteil sieht Android auch echt bescheiden aus. Offenbar sind die iOS-Benutzer am ehesten bereit, Geld für eine App auszugeben.

EffEll
Mitglied
EffEll

Ja, ich würde gern Statistiken für Age of Empires Castle Siege sehen. Das hat garantiert Millionen umgesetzt und ist auch für iOS verfügbar, mit Xbox live Integration selbst dort

tibor
Mitglied
tibor

Was ich aber durchaus erwähnenswert finde, ist das wenn man die Grafik genau anschaut, sieht man das im Amazon-Store eine Gratis-download-promotion gab und im Windowsstore nicht.

Okan Doğan
Webmaster

Und das spricht für Windows? Oder doch dagegen? ;-P Schau mal, was das Tortendiagramm (rechts) aussagt, in diesem geht es um Umsätze und die waren auf iOS und Android – trotz der kostenlosen Promotionen! – weit höher. Insofern kommt das Auslassen dieses Umstands Windows sogar zugute.

erod
Mitglied
erod

So funktioniert Marketing aber nicht. Hinter solchen Gratisaktionen steckt immer eine Umsatzerwartung. Gratisartikel gebe ich als Unternehmen nur zu Werbezwecken in den Markt, und zwar immer nur so lange wie nötig. Das Unternehmen macht sich durch die Gratisaktion beliebt, überzeugt im Idealfall durch Qualität und hält dann wieder die Hand auf, wenn „alle“ das Produkt haben wollen. Bei Windows hielt man es mangels Nutzer offenbar nicht für nötig, den Markt zu bearbeiten bzw. hat man hier lieber gespart und vermutlich darauf gesetzt, dass sich die Gratisaktionen in den anderen Stores mittelbar auch auf das Kaufverhalten unter den Windows-Nutzern auswirken.

Okan Doğan
Webmaster

Fakt ist, dass Gratis-Aktionen nicht auf der Windows-Plattform durchgeführt wurden. Selbstredend haben derartige Aktionen nicht Altruismus zum Hintergrund, sondern einen positiven Effekt auf den (langfristigen) Gesamtumsatz, u.a. aufgrund positiver Externalitäten. Dass vor diesem Hintergrund keine (oder nur „mittelbare“) Erwägungen im Zusammenhang mit Windows getroffen wurden, belegt gleichwohl die mangelnde Relevanz unserer geliebten Plattform in den Augen der Publisher.

erod
Mitglied
erod

Sagte ich doch! 😊

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Deswegen mag ich mein Lumia nicht weniger 😋

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

MS Apps sind unter Android OS nicht Spitzenreiter? Merkwürdig! Ich nutze doch auch nur OS fremde Dienste… Und was das Spiel angeht, daddeln WP Nutzer vielleicht insgesamt weniger als Android Nutzer am Phone? Was sagt die Wissenschaft? „Android Nutzer gehören zum Grossteil der Bildungsfernen Schichten an und spielen deswegen eher mit einem Smartphone Candycrush und Co. Besucher des AngryBird-Films sind laut Umfrage 99% zw. 15-30Jahre alt, arbeitslos, alkoholiker und Samsung Galaxy Besitzer. iOs und WP Nutzer waren mit ihren Kindern (zwangsweise) im Kino. Der WP-Nutzer ist in der Regel Akademiker , Selbstständig oder als Abgeordneter in Berlin tätig und hat… Read more »

fabihansbach
Mitglied
fabihansbach

😂😂😂

ThreadFeuerstein
Mitglied
ThreadFeuerstein

köstlich😂

breakdancer
Mitglied
breakdancer

So ist es 😁

littlewood
Mitglied
littlewood

Glaube nie einer Statistik die du nicht selbst gefälscht hast 😜

harp
Mitglied
harp

Vor allem, wenn die Ergebnisse nicht so sind, wie Du sie sehen möchtest.

littlewood
Mitglied
littlewood

Ich muss beruflich ab und zu Statistiken erstellen, wenn ich da die Balken nicht so darstelle, wie es die Geschäftsleitung sehen möchte, bekomme ich nie Geld für meine Projekte ^^
Ist immer eine Frage worauf man sich fokussiert 😈

EffEll
Mitglied
EffEll

Mit Balken lässt sich alles optisch aufhübschen und manipulieren…

Sanangel
Mitglied
Sanangel

Dieser Spruch mußte ja kommen ☺

EffEll
Mitglied
EffEll

*Gähn*

zAp
Mitglied
zAp

Monument Valley war unter Windows nie im Angebot. Unter iOs recht häufig auch für 0,99 € zu haben. Und unter Android sehr häufig kostenlos oder rabattiert. Wenn man das einrechnen könnte, wäre die Statistik aufschlussreicher

getreidekuchen24
Mitglied
getreidekuchen24

Dann duck dir mal die gemachten Umsätze an

zAp
Mitglied
zAp

Für 0,99€ kaufen deutlich mehr Leute als für 4,99€. Demnach können solche Angebote am Ende lohnenswerter sein. Genau sagen, kann man es nicht, aber aufgrund der unterschiedlichen Wettbewerbsbedingungen, auch abseits des OS-Marktanteils, sind die Zahlen nicht vergleichbar.
Ich selber habe auf eine, zumindest kleine Reduzierung gewartet, und es schlussendlich auf meinem Android-Tablet im Amazon-Store gratis heruntergeladen. Da ich dort aber gar nicht wirklich spiele, warte ich immer noch auf ein Angebot im Windows Store.

catistale
Mitglied
catistale

Also selbst wenn die Vergleiche hinken (das tun sie bei jeder Statistik). Die Fakten lassen sich nun mal nicht schön reden.Auch wenn das die Fanboys immer wieder tun.. Tatsache ist einfach dass MS in der Mobilfunksparte keine Rolle mehr spielt…und auch nie mehr spielen wird.Daran wird auch das spekulative Surface Phone (an das wohl auch nur die Hardcore-Fanboys glauben) nichts mehr änden. Ob es einem gefällt oder nicht und ob man WP/W10M die Treue hält oder nicht spielt da ebenfalls keine Rolle mehr. Das gesamte Konzept von Nadella ist einfach gescheitert…und wenn man sich die aktuellen Verkaufszahlen der Chromebooks anschaut,… Read more »

Basti
Editor

Nein, zum letzten Satz-definitiv nicht!
Mit den Windows Universal Apps hat Nadella, wie bereits hier berichtet, großen Erfolg. Windows 10 wächst schnell, wurde auch berichtet. Windows hat am Desktop 90% Marktanteil, Chrome OS bleibt nach Ubuntu und Suse mit einem Bruchteil von 1% zurück. Da wird sich, wie bei den Windows Phones nicht viel rütteln, Google war zu spät.

stefiro
Mitglied
stefiro

Genau. Es is wies is … Die Pfründe in den jeweiligen Sparten sind verteilt …

breakdancer
Mitglied
breakdancer

Also,dass MS keine große Rolle mehr bei Handys spielen wird, das ist wohl jedem klar. Wobei es im Moment nur noch wieder bergauf gehen kann. Was jedoch Desktop usw. angeht, dort wird sich sicherlich kein Chromebook platzieren können.

MaxxerOnTour
Mitglied
MaxxerOnTour

Google Docs? What? Ich kennen keinen einzigen Menschen in meinem Umfeld der das benutzt. Wo sind alle diese Docs Nutzer?!

Enner
Mitglied

Keine ahnung, hab auf meinem note 3 alles was bloatware (google) ist, runtergehaun oder deaktiviert. Denke mal auf jeden androidphone ist der mist von haus aus drauf und deshalb steigt die Statistik.

Max_256
Mitglied
Max_256

Ich kenne in vereinen und ähnlichem viele Leute, die das nutzen. Wegen der möglichkeit zur zusammenarbeit. Das office inzwischen ähnliche funktionalität bietet, ist in meinem umkreis nicht bekannt.

Kommando
Mitglied
Kommando

Vielleicht in Amerika? Ich kenne auch keinen einzigen…

breakdancer
Mitglied
breakdancer

Die MS Apps sind auf Android nicht wirklich gut. Outlook hat dort noch viele Bugs und ist unübersichtlich. Groove ist eine Katastrophe usw.
Tatsächlich benutzt der 0815 Handyuser, der sich wahrscheinlich auch nicht um Marktanteile schert, das, was bereits auf dem Handy drauf ist und das sind die Android/Google eigenen Apps.

Enner
Mitglied

Das stimmt, groove ist übel auf android, lies sich mit Musik von sd nicht nutzen weil ich’s nicht hinbekomm hab den ordner zu verknüpfen oder überhaupt Musik reinzubekomm. Und outlook nimmt kein exchangekonto, schade.
Das einzige was brauchbar ist, sind excel und co. Nun nutze ich halt das samsung zeug für Musik und exchange, google ist deaktiviert bei mir.

harp
Mitglied
harp

Kein Exchange-Konto? In meiner Firma arbeiten etliche Mitarbeiter mit Outlook auf Samsung Galaxy S5/S6. Alle haben Exchange-Konten (Office 365), und die lassen sich in Outlook problemlos einrichten.

Enner
Mitglied

Hab’s irgendwie nicht hinbekommen. Note3. Liegt vlt an unserem server, der will die sicherheitsrichtlinie am phone ändern (pin erforderlich). Mit dem samsung eignen kalender und mail geht es. Aber bei Outlook geht es nicht, da kommt immer fehler. 🙁

harp
Mitglied
harp

Hast Du evtl. statt eines Exchange-Kontos ein Outlook-Konto gewählt?

medidec
Mitglied
medidec

Wenn man sieht wie das Verhältnis IOS zu Android bei „Monument Valley“ ist, dann sieht’s für Windows fast wieder gut aus.

Im Moment haben viele Win10(m)-User andere Probleme, als dieses merkwürdige Spiel zu spielen.

bremerjung85
Gast
bremerjung85

Stimmt 0,7% machen 1% umsatz aus, während 85% android keine 100% hochgerechnet ausmachen 😉

mrg
Mitglied
mrg

„wir sind nichtsdestotrotz Millionen“.
Noch. Ich könnte mir vorstellen dass viele 8.1 Geräte nach Ablauf der Verträge gegen Androiden ausgetauscht werden.
Ich glaube MS wird sich ein Markt(demographisch sowie geographisch) aussuchen müssen und Apps für alle Sparten selber entwickeln. Hotels, Fluglinien, Banken, Taxen, Kinos, Home Automation, Krankenkassen, Unterhaltungs Elektronik, Pizza Lieferanten, Versicherungen, Supermärkte, Barloses Zahlen. Alles was Mama und Papa brauchen.

thomasfr
Mitglied
thomasfr

Da muss ich Dir recht geben, was die auslaufenden Verträge betrifft.
Viele große Firmen bieten Mitarbeiterangebote über Dienstleister an wie CoperateBenefits.
Dort laufen bei uns im Haushalt 2 O2 Verträge aus. Das einzigste Windows Phone, welches man aussuchen kann ist das 959 für 629€.
Der Hardwarerabatt den es zusätzlich auf den Vertag gibt, beläuft sich auf 10€ monatlich.
Im Vergleich würde ich aber ein IPhone 5S geschenkt bekommen……

Denke das ist das große Problem bei MS, dass man an den wichtigen Stellen einfach fehlt….

AEX
Mitglied
AEX

Haha dann zähle ich zu den 1 % Prozent der Leute^^ ich habe mit den ganzen Diensten von Google so gut wie nix am Hut. Die Microsoft Dienste auf Android laufen besser dort als auf Win 10 Mobile selber z.B Here Drive, Outlook usw. trotzdem widert mich Android an.

bremerjung85
Gast
bremerjung85

Naja den amazon store kann jeder android nutzer laden, somit hinkt der vergleich ein wenig 😉

XMode
Mitglied
XMode

Warum auch sollte sich ein „Durchschnitts-Androiduser“ eine Microsoftapp runterladen? Die Standartfunktionen erledigen die Googledienste sehr gut und Android ist auch so schon voller Apps die sich nicht deinstallieren lassen. Da holt sich niemand freiwillig noch mehr Ballast wenn es nicht wirklich notwendig ist. Dennoch halte ich es für gut, dass MS dort entsprechende Angebote hat.

kubiac
Mitglied
kubiac

Wen wundert diese Zahlen?
Bei Google alles „gratis“, auf Datenschutz wird zwar gepfiffen aber Hauptsache man zahlt nichts.
Office kostet etwas, hat schon immer etwas gekostet.
Das Fußvolk möchte alles, aber nur gratis!

Das Spiel wurde nur 30000 Mal heruntergeladen. Bei dem Marktanteil von WindowsPhone ist das sogar viel.
Warum müsst ihr immer alles auf negative Art berichten? Versucht mal neutral zu bleiben, wie es sich normalerweise gehört.