Pokémon GO könnte dank HoloLens für Windows Phone erscheinen

31

Pokémon GO

Pokémon GO ist aktuell der letzte Schrei und von Kindern bis Kindgebliebenen scheinen alle Pokémon-Fans ihr neues Lieblingsgame gefunden zu haben. Als Windows Phone-Nutzer bleibt man vom neuen Hype wieder einmal ausgeschlossen und dagegen setzen sich Nutzer bereits per Petition zur Wehr.

In einem Interview hat der CEO von Niantic, dem Entwickler von Pokémon GO nun über die Zukunft von Pokémon GO gesprochen und suggerierte, dass man zukünftig mehr in Richtung Augmented Reality gehen will, wo auch Microsoft einen Beitrag geleistet hat mit HoloLens.

HoloLens: Ideal für Pokémon GO

Bei Pokémon GO geht der Nutzer selbst als Trainer auf Reisen und sucht in der Umgebung nach Pokémons. Diese werden daraufhin in der Umgebung angezeigt und dafür wird aktuell die Kamera sowie eine Karte genutzt. Mit fortschreitender Entwicklung von AR-Brillen könnte das Smartphone-Display bald ersetzt werden.

HoloLens zeigt beispielsweise die Elemente direkt im Blickfeld des Nutzers an, während andere Objekte ebenfalls noch zu sehen sind. Dies ist der größte Vorteil gegenüber VR-Brillen, welche eher schlecht dafür nutzbar wären, da auch auf die Umgebung geachtet werden muss. HoloLens wäre im Grunde das perfekte Gerät für Pokémon GO.

Wie Windows Phone profitiert

Anwendungen für HoloLens sind Universal Apps und diese laufen bekanntlich auch unter Windows 10 und Windows 10 Mobile. Würde also Niantic für HoloLens entwickeln, wäre der Aufwand für eine Windows Phone-App nicht mehr allzu groß. Man würde dadurch Kunden erreichen, die Windows Phone-Nutzen, und hätte mit HoloLens in die Zukunft des Games investiert.

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass HoloLens noch einige Zeit weg ist von einem öffentlichen Release und auch dann nicht gerade günstig sein wird. Daher dürfte die Entwicklung für HoloLens für das Unternehmen wenig Priorität haben.


Quelle: techinsider.io

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

31 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments