Table Kineti: Erster Couchtisch mit Windows 10 für 5000 Euro erhältlich

25

Kineti la Table Couchtisch mit Windows 10 Tisch mit Windows 10

Microsoft soll aktuell an einem All-in-One PC für die Surface-Reihe arbeiten und wurde Berichten zufolge von Insidern als elegant, wie ein Möbelstück beschrieben. Entsprechend wird wild spekuliert, dass Microsoft an einem Möbelstück arbeitet, das als spiritueller Nachfolger des PixelSense erscheinen soll.

Ein Unternehmen hat nun gezeigt, dass es nicht bei dieser wilden Spekulation bleiben muss, sondern durchaus Realität werden kann. Kineti hat nämlich kürzlich mit dem “la Table” einen Wohnzimmertisch präsentiert mit einem 42-Zoll großen Touchscreen. Tatsächlich ist das Produkt eine Mischung aus einem simplen Designer-Couchtisch und einem riesigen All-in-One PC. Technisch gesehen sind keine Überraschungen dabei: Der PC wird betrieben von einem aktuellen Intel Core i5-Prozessor, dem 8 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Als Speicher gibt es eine 120 Gigabyte große SSD und die einzige Anschlussmöglichkeit ist ein USB 3.0 Port. Das Display ist hardwaremäßig noch die spannendste Komponente, denn das 42-Zoll große Panel löst mit FullHD, sprich 1920 x 1080 Pixel auf und unterstützt 12 Touchpunkte.

Der Tisch selbst weist ansonsten ein sehr feines Design auf und so gibt es an jener Seite, die vom Nutzer weggerichtet ist, eine sehr schöne Front aus Holz. Davon würde der Tisch selbst allerdings nicht stehen können, daher gibt es innen noch einen dunkelgrauen Standfuß.

Vergleichsweise günstig

Kineti la Table Couchtisch mit Windows 10 Tisch mit Windows 10 Wohnzimmertisch

Insgesamt ist es ein sehr schönes Produkt und der Preis in Höhe von genau 4997 Euro klingt zwar auf der ersten Blick etwas hoch, ist aber bei genauerer Betrachtung durchaus fair. Die Hardware kann man zwar selbst sicherlich für etwa 1000 Euro zusammenbauen inkl. Display und den PC. Ein erfahrener Tischler könnte daraufhin daraus auch ein schönes Möbelstück kreieren und man käme insgesamt vermutlich günstiger durch.

Die Gerätekategorie “Couchtisch mit Windows 10” ist nun dank dieses Produktes vorhanden, aber es ist nicht das erste Produkt, das einen 40-Zoll Touchscreen mit einem PC und vier Standfüßen kombiniert. Wir selbst durften beispielsweise das Kapsch Interactive 40 unter die Lupe nehmen, welches weit nicht so schön aussieht und eher für Warteräume für größere Unternehmen gedacht ist. Dieses kostete aber etwa 12.000 Euro und ist von der Hardware durchaus vergleichbar. Preislich ist daher der Kineti la Table gar nicht so hoch angesiedelt, wie ein Blick auf die Hardware vermuten lässt.

Ob das Produkt am Ende dieses Geld wert ist, muss der jeweilige potenzielle Käufer für sich selbst entscheiden. Das Produkt bietet zwar einige eigene Software-Lösungen, aber über die Problematik, dass Windows 10 für diese Bedienung nicht optimiert ist, lässt sich auch in einem schönem Marketing-Video nicht hinwegtäuschen. So können zwar zwei Nutzer gleichzeitig mit dem Gerät interagieren, allerdings nur innerhalb einer Anwendung. Zwei Anwendungen in der Split View-Ansicht können nämlich unter Windows 10 nicht gleichzeitig verwendet werden.


Quelle: kineti

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
FelixManz
Mitglied
FelixManz

Jetzt mal abgesehen davon, ob ein Tisch-PC sinnvoll ist, wobei ich ganz ehrlich sagen muss, wenn das Ding erschwinglich ist und technisch etwas weiter, wie ich gleich erläutere, würde ich mir so einen Tisch zulegen. Aber ich würde glaube ich auf die Größe vom Bildschirm mit in diesem Fall “nur” 1920 x 1080 Pixel mit dem Pixelbrei der sich da ergeben wird verrückt werden. An sich ist das ja ne satte Auflösung, aber heutzutage, wenn jeder von Handy’s, Laptop’s etc. mit mitunter 300dpi bei größeren und knapp 600dpi bei Handy’s verwöhnt ist, (Ich komm schon nicht mehr auf die knapp… Read more »

cherubium
Mitglied
cherubium

Praktisch oder nicht. Das ist die Zukunft. Wenn irgendwann mal die Technik soweit ist, dass man das Bild einfach ins Tischglas projezieren kann, wird sowas auch Verbreitung finden. Ich würds kaufen.
Aber ich würde mir auch einen vernetzten Kühlschrank kaufen, der mir sagt, dass mein Bier zur Neige geht und eine Kaffemaschiene, die ich per App vom Bett aus steuern kann mit dem integrierten Touchdisplay in meinem Nachttisch 🙂
Nur aufstehen muss ich leider selbst noch 🙁

Dauerburner
Mitglied
Dauerburner

Interessant, jedoch 1 Sache würd mich stören am Tisch: das Kabel! Müsste man schon irgendwie in den Boden integrieren o.Ä.
Ich stelle mir das Kippen für Skype auch doof bzw. unpraktisch vor. Da ist ein Surface Hub irgendwie interessanter für mich…

BigTHK
Gast
BigTHK

Unnötige Spielerei die ich mehr als unpraktisch finde.
Auf diesem Tisch kann man ja nichts stellen weil dann der Bildschirm verdeckt wird und das Teil kann nichts was man mit einem Tablet nicht viel bequemer erledigen könnte.

jimmystone
Mitglied
jimmystone

Das sehe ich auch so 🙂

Basti
Editor

Geil! Das muss ich haben!

bartthedevil89
Mitglied
bartthedevil89

Wer Lust am Basteln hat, kann sowas auch günstiger nachbauen – war mein Weihnachtsfeiertage-Projekt und passt wunderbar ins Wohnzimmer. 🙂
http://www.table-touch.com/index.htm

miks
Mitglied
miks

Die Rubrik, was man damit alles machen kann, fehlt leider noch.. Würde mich sehr interessieren ?

bartthedevil89
Mitglied
bartthedevil89

Die Rubrik kommt noch, bin aber aktuell noch nicht dazu gekommen zu schreiben – aber typische use-cases: – Streaming von Filmen mit Wireless Adapter auf den Fernseher. – einfach bisschen zocken – bsp. “Hill Climb Race” macht wahnsinnig Spaß auf dem Ding – Gerät mittels Bluetooth mit dem Bose Soundlink Mini verbinden, Spotify auf den Tisch und die Musik für die Party ist gesichert incl. jeder sucht sich einfach direkt was drauf aus – Fotos anschauen So grob aktuell die Themen, die mit dem Ding Spaß machen – natürlich Spielerei, geb ich ja auch offen zu (kann die meisten Sachen… Read more »

jimmystone
Mitglied
jimmystone

Solange man das Gerät nicht anwinkeln kann, so dass es zum Nutzer geneigt ist, ist es total wertlos. 42 Zoll ist zu groß, als dass man sich auf der Couch sitzend bequem darüber beugen kann, erst recht für längere Anwendungen. Es muss also schon noch einiges passieren, bis es nicht mehr nur für Angeber geeignet ist.
Der Preis ist meiner Meinung nach auch nicht annähernd angemessen, auch dann nicht, wenn es schon andere Geräte gibt, die teurer sind. Ist zumindest meine Meinung.

Skarun
Mitglied

Im Video bei 1:33min sieht man es im 45 Grad Winkel. Sieht nur bisschen umständlich aus ?

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

Die haben den Tisch nur auf die Holzfront gekippt und dann 180Grad gedreht glaube ich. Weil dann der Stahlfuss oben zu sehenst.

Ricco
Mitglied
Ricco

Ich stimm dir im Punkt zu groß zu. Was den Preis für den Tisch angeht, find ich diesen doch recht günstig. Es heißt immer : Die Masse macht den Preis.

Von dem her. Es ist neu und es ist “Design”, zwei Kriterien die den Preis eigentlich in die 5-Stelligen Bereiche bringen würden.

jimmystone
Mitglied
jimmystone

Ist wahrscheinlich alles Ansichtssache. ☺

Ricco
Mitglied
Ricco

Vermutlich

Austi
Mitglied
Austi

Der Tisch i s t neigbar.

jimmystone
Mitglied
jimmystone

Das Ding auf die Seite zu kippen ist nicht meine Vorstellung von neigbar. ?

Tidus1983
Mitglied
Tidus1983

Ich bin ja wirklich technikbegesitert und verwende Windows 10 auf nem Laptop, Surface und Handy, aber man kann es auch irgendwo mal übertreiben. Was kommt als nächstes? Die smarte Klobürste mit Windows 10. Wenn die Menschen im alltag mal etwas smarter werden würde wäre ich viel dankbarer…

M1k3
Mitglied
M1k3

Das ist schon ziemlich cool, vom couchtisch zum tv Gerät streamen ?

Knight
Mitglied
Knight

Jo aber da würde auch ein eingelassener, schicker 10″ reichen.

backpflaume
Mitglied
backpflaume

Jupp die Idee ist gar nicht so dumm wie am Anfang meint. Die Umsetzung wiederum..

Chi Cuong
Mitglied

Ne es kommt der mit Windows 10 gesteuerte “Wärmeklobrille”. Niemals mehr kalte Klobrillen am Morgen.

Tidus1983
Mitglied
Tidus1983

Wo soll sas nur mit den Universal Apps hinführen 😀 Sind die dann für den Hintern?

macrip
Mitglied
macrip

Frauen werden begeistert sein von SEINER Vorstellung von Romantik… Klobrille oben lassen hat ungefähr den gleichen Effekt

Tidus1983
Mitglied
Tidus1983

Wie schließt du bitte von Klobürste auf Romantik? Irgendwas ist da glaube ich falsch verdrahtet bei dir 😀