Pokémon GO-API entschlüsselt: Windows Phone-App Entwicklung wird fortgesetzt

42

Pokémon GO für Windows Phone

Niantic hat kürzlich den Zugriff auf die eigene Pokémon GO-API verschlüsselt, sodass zahlreiche Hilfsprogramme sowie die inoffizielle Windows Phone-App nicht mehr funktionsfähig waren. Nun ist es der Entwicklercommunity gelungen, die Schnittstelle zu entschlüsseln.

Konkret ging es darum, dass eine Datei namens unknown6 vom Server überprüft wird, welche allerdings nur von den offiziellen iOS- und Android-Clients generiert werden konnte. Diese kann nun von sämtlichen Apps erstellt werden, sodass nun auch die alternativen Clients und Hilfsprogramme wieder Zugriff auf den Server haben.

Die inoffizielle Pokémon GO-App profitiert natürlich davon und die Entwickler arbeiten bereits daran, die neue API in die Anwendung zu implementieren. Es gibt noch einige Probleme, das heißt, auch die Möglichkeit, Pokémon sowie Pokéstops auf der Karte zu sehen fehlt noch. Dafür können sich Nutzer bereits einloggen und ihr Level sehen. Man befindet sich noch im Entwicklungsprozess und es wird bald eine neue Version geben, wo die neue API sowie einige Verbesserungen eingepflegt sind. Die Wartezeit sei es wert, betonen die Entwickler.

Gleichzeitig bittet man die Community aber, keine Bugs zu melden und die Entwickler damit nicht zu stören. Dass die App noch zahlreiche Fehler besitzt, sei bekannt. Es wird in Kürze ein Update geben, das viele dieser Probleme behebt.

Seit einigen Tagen wurden die Builds nicht mehr aktualisiert und Fans warten weiter gespannt auf die Entwicklungen rund um die inoffizielle Pokémon GO-App für Windows Phone. Sobald es ein Update gibt, werden wir euch natürlich umgehend informieren.


Quelle: Github / Reddit

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

42 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments