Instagram-Posting von Microsoft: Zeigt es das Surface Book 2?

1

Microsoft Surface Book 2 Scharnier Leak

Microsoft könnte gestern Nacht das erste Foto vom Surface Book 2 auf Instagram veröffentlicht haben, berichten zumindest zahlreiche Medien. Der Nachfolger vom Surface Book soll ein verändertes Scharnier besitzen und im Posting sei dieses nicht zu erkennen.

Es handle sich wohl um erste Bilder des Microsoft Surface Book 2, wie auch die Kollegen von Windows Central bestätigen. Demnach sei dieses Bild um ein Konzept, welches ab Juli hochrangigen Microsoft-Mitarbeitern gezeigt wurde. Dies seien einige aktuelle Ideen und keine tatsächlichen Bilder vom Surface Book 2.

LichtspieleMicrosoft Surface Book Scharnier

Betrachtet man das Bild genau, so wird man allerdings feststellen, dass es durchaus möglich ist, dass es sich hierbei um das Surface Book der ersten Generation handelt. Einzig und allein der Lichteinfall könnte hier täuschen. Wir gehen nicht davon aus, dass es sich hier um Bilder des Surface Book 2 handelt.

Bei einem sehr flachen Lichteinfall kann es nämlich sein, dass die markanten Rillen, welche tiefer als die Tastatur liegen, sich im Schatten befinden, dafür allerdings das Metall unter dem Display beleuchtet ist. Genau das dürfte in diesem Fall zutreffend sein, denn macht man das Bild heller, wird man unten links bereits die Rillen des Surface Book-Scharniers erkennen.

Strenge Surface-Geheimhaltung

Your key to success. #Microsoft #Surface #DoGreatThings

A photo posted by Microsoft Surface (@surface) on

Üblicherweise haben Microsofts Social Media-Teams vorgegebene Ressourcen, mit denen sie arbeiten können. Diese sind meist von Microsoft selbst geprüft, sodass zumindest bei den Bildern eher selten Fehler passieren. Meist sind die neu vorgestellte Geräte ohnehin lange nicht in dieser Datenbank, bislang unveröffentlichte Produkte erst recht nicht. Zudem pflegt Microsoft bei den Surface-Geräten eine sehr strenge Geheimhaltung und nicht ohne Grund sickern die Details zu den Geräten erst wenige Tage vor der Präsentation durch. Einen solchen Fehler dürften sich die Redmonder eher nicht erlauben.


via WindowsCentral

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
DuKsOmI
Mitglied
DuKsOmI

Ich bin ja gespannt was dort dann unter der Haube schlummern wird.
Hoffentlich sind auch einige Innovationen dabei und nicht einfach nur mehr Leistung.